THEMA: Reisebericht: Go visit Tanzania! 2012
31 Mai 2012 19:11 #237496
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4862
  • Dank erhalten: 10226
  • picco am 31 Mai 2012 19:11
  • piccos Avatar
Hoi zämä

Ich denke im Arusha NP ist's wie in jedem NP: Man kann viele Tiere sehen oder wenige...B)
Im Februar 2011 sahen wir im Arusha NP mit Sicherheit mehr Tiere als im Tarangire, der Arusha NP war für uns etwa so tierreich wie die Serengeti...nur Raubtiere haben wir keine gesehen, was wir dann in der Serengeti mit 10 Leopardensichtungen, 3 Geparden und etlichen (auch Baum-)Löwen und Hyänen erfolgreich nachgeholt haben.:woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2012 10:22 #239559
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2646
  • Steffi82 am 17 Jun 2012 10:22
  • Steffi82s Avatar
Hallo zusammen,

tut mir leid, dass ihr auf den letzten Teil des Reiseberichts ein wenig warten musstet, aber ich war so abgelenkt von den ganzen anderen tollen Reiseberichten, die derzeit hier im Forum kursieren :whistle: und dann mussten ja auch noch die Fotos für den neuen Namibia Reisebericht gesichtet und aussortiert werden :) .

Zuvor aber der letzte Teil des Tansania Reiseberichts. Ich muss gestehen, so ein letzter Teil ist irgendwie doof. Nach der richtigen Reise geht nun auch das "Wiederaufleben per Reisebericht" zuende :( ... und auch hier will ich ja eigentlich nicht, dass es zuende geht.

Bevor wir aber den Rückflug antreten, geht es am letzten Tag noch einmal zu einem Dorfbesuch in der Nähe von Arusha ... oder eher gesagt: zu einer Dorfwanderung ;) .

Tag 14

Diese Nacht ist glücklicherweise nicht ganz s juckintensiv wie die letzte :) . Freundlicherweise geben die Bettwanzenbisse langsam aber sicher etwas mehr Ruhe - vielleicht hab ich mich aber auch mittlerweile an das ständige Jucken gewöhnt B) . Böse aussehen tut's nach wie vor, aber wenigstens kann ich an diesem Morgen meine Wanderschuhe schnüren ohne danach lustige Kratzverenkungen im Zimmer anstellen zu müssen ;) .

Heute wollen wir ein Dorf in der Nähe von Arusha besuchen. Ehrlich gesagt haben wir uns davon nicht wirklich viel versprochen: Kulturtourismus ist nicht wirklich unser Ding, aber für den letzten Tag dachten wir, dass es ein entspannter Ausklang werden könnte. Nunja... wir lagen völlig falsch :laugh: .

Aber von vorne: Um halb acht holen uns Godfrey und Komba ab und entschuldigen sich gleich einmal: Irgendwas scheint gestern schief gelaufen zu sein und sie müssen vor der Dorfbesichtung erst noch kurz irgendwelche Unterlagen im Büro unseres Safariveranstalters abholen. Kein Problem - dann fahren wir dort halt hin! Was rückblickend, eine super Sache war, denn so haben wir eine klasse Stadtrundfahrt in Arusha abseits der üblichen Touristenpfade bekommen, inklusive einem Abstecher in das Reichenviertel und das war schon sehr augenöffnend :woohoo: . Der Kontrast war schon wirklich krass und dass es bei den Reichen in Arusha scheinbar zum Teil dazu gehört sich einen englischen Rasen zu züchten und Hecken fein säuberlich trimmen zu lassen, verstört uns dann doch ein wenig :laugh: . Jetzt haben wir noch gar nicht mit dem eigentlichen Programm angefangen und haben schon ein Highlighterlebnis :) .

Danach fahren wir ca. 35 Minuten an den Stadtrand bzgl. eigentlich an einen Berg am Stadtrand. Unsere Dorfführung entpuppt sich nämlich als Dorfwanderung am Berg :) . Und es ist überhaupt nicht so Klischeekulturtouristisch wie wir uns das vorgestellt haben. Zum einen wird das Dorf wirklich von wenigen Touristen besucht. Im Gästebuch, in welchem wir uns beim Dorfvorsitzenden eintragen dürfen, stehen außer uns für den Monat Januar nur 5 weitere Einträge. Merklich authentisch ist dann auch die Wanderung. Wir bekommen einen netten Dorfführer zur Seite gestellt und der wandert mit uns dann tatsächlich durch die Felder, Wege und verschlungenen Pfade des riesigen Dorfareals.



Vorbei an Kaffeefeldern, Bananenfelder, weiteren Obst- und Gemüsefelder geht es langsam den Berg hinauf.



Die Menschen, denen wir begegnen, grüßen uns freundlich, sind aber geradezu schüchtern und unglaublich zurückhaltend. Nur einige Kinder schließen sich uns neugierig für ein kleines Stück an, aber auch diese sind unglaublich unaufdringlich und schüchtern. Die kleine Bande:



Von ihrem Foto sind die Kleinen total begeistert, als wir es ihnen zeigen :) .

Dann besuchen wir noch eine Massai und dürfen ihre Boma besuchen. Die Massai ist eine der reicheren Frauen in der Gemeinde und hat neben einem Bullen auch noch vier weibliche Rinder, einieg Ziegen und ein paar Hennen. Ziegen, Hennen und der Bulle leben mit der Frau und ihrer jüngsten Tochter gemeinsam im Boma. Die Massairundhütte ist von innen tatsächlich erstaunlich geräumig, wie wir finden. Wirklich sehr interessant. Natürlich hat man uns da eine das Wohnzimmer einer wirklich wohlhabenden Massai gelassen, genauso wie das ganze Dorf zu den eher wohlhabenderen Gemeinden hier gehört, aber interessant ist es allemal.



Gut vier Stunden wandern wir über die Hänge und Pfade der Gemeinde. Unser Dorfguide, den wir zur Seite gestellt bekommen haben, ist ein wirklich netter, sehr interessierter Bursche und so haben wir sehr interessante Gespräche über Anbaumethoden in Tansania, Telefongebühren, den Stellenwert von Kindern in Tansania und Deutschland und darüber, dass ein Massai-Mann hier viele Rinder für eine Frau wie mich löhnen würde :woohoo: . Christian befürchtet aber, dass einige Rinder noch mehr Arbeit machen würden als eine Frau und beschließt, mich lieber zu behalten. B)

Am frühen Nachmittag sind wir wieder zurück in der Lodge und genießen den restlichen Tag im Garten mit unserem Aggrohörnchen von gestern und den Dikdiks.

Das Aggrohörnchen :) :



Ein Schmetterling:



Und zum Abschied noch einmal ein Dikdik:



Ja und damit ist der Urlaub dann auch schon fast zuende :( ! Der Rest ist schnell erzählt: Das Abendessen ist noch einmal richtig gut, die letzte Nacht ruhig und geruhsam und in aller Hergttsfrühe werden wir von Godfrey und Komba zum Flughafen gebracht, wo wir uns von den beiden verabschieden. Der Flug nach Hause ist unspektakulär und so finden wir uns am Abend des 1. Februars zurück im nasskalten Deutschland (aber glücklicherweise schneefrei :) ).

Was bleibt?
- tolle Erinnerungen an einen wunderschönen Urlaub mit Tiererlebnissen, die ihresgleichen suchen :) .
- wir haben ein wunderschönes Land kennenlernen dürfen, das Lust auf mehr Ostafrika gemacht hat :) .
- wir haben festgestellt, dass wir - so nett wie unsere Guides waren und soviel wir dank der beiden gesehen haben - in Zukunft wohl eher auch diese Region der Welt nur noch als Selbstfahrer erkunden werden. Für den Einstieg und die erste Reise nach Ostafrika war es genial - aber für das nächste Mal juckt es uns in den Fingern es selbst zu versuchen :) .
- Tse-Tse-Fliegen sind böse, böse, Viehcher! :laugh:
- Ich mag keine Bettwanzen mehr :whistle: !
- Tansania ist toll! ... und achja ;) : Go visit Tanzania!!!

Ich danke euch ganz herzlich fürs Mitfahren, Kommentieren und Begleiten während des Reiseberichts. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr wurdet ein bisschen unterhalten!

Während ihr euch nun eine kleine Pause gönnen könnt, werde nun meinen Mann zuhause abliefern :whistle: , meine Freundin Gabi ins Auto packen und dann kann es auch schon bald losgehen mit dem neuen Reisebericht über Namibia :) .

Bis dahin!
Liebe Grüße
Steffi
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 21:23 von Steffi82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ina, rebecca, kobra2, Topobär, baobab2, Hauis, picco, KarstenB
17 Jun 2012 10:48 #239562
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1398
  • AfricaDirect am 17 Jun 2012 10:48
  • AfricaDirects Avatar
Hallo Steffi!!

VIELEN DANK FÜR DEN WUNDERVOLLEN TANSANIA-REISEBERICHT!!!!!!!

Es hat viel Spass gemacht, mit Euch unterwegs zu sein, sowohl zu lesen als auch Eure schönen Bilder anzuschauen.

Und so freue ich mich schon auf Eure nächste Reise.

Bis dahin liebe Grüße aus dem Frankenland,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2012 20:15 #239613
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4862
  • Dank erhalten: 10226
  • picco am 31 Mai 2012 19:11
  • piccos Avatar
Hey Steffi

Danke für den schönen Bericht, Du darfst wieder mal in die Ferien!!!:woohoo: :whistle: B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jun 2012 05:50 #239770
  • rebecca
  • rebeccas Avatar
  • Beiträge: 933
  • Dank erhalten: 293
  • rebecca am 19 Jun 2012 05:50
  • rebeccas Avatar
Hallo Steffi,
vielen Dank für deinen Reisebericht, der mich zur Planung einer Tanzania-Reise motiviert.
I'll be off ... ASAP
Gruß
Rebecca
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jun 2012 08:24 #239787
  • Alexa
  • Alexas Avatar
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 2071
  • Alexa am 19 Jun 2012 08:24
  • Alexas Avatar
Hallo Steffi,
auch von mir, die von Anfang an mitgelesen hat, vielen Dank für die Mühe, den tollen Bericht und die Fotos. Das war wirklich fast wie live dabei!
Liebe Grüße, Alexa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.