THEMA: Albino-Büffelkalb im Hell's Gate NP entdeckt
25 Apr 2009 22:29 #99218
  • bilo
  • bilos Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 78
  • bilo am 25 Apr 2009 22:29
  • bilos Avatar
Hallo zusammen,

in Kenia im Nationalpark Hell's Gate am Lake Naivasha wurde Zeitungsmeldungen zufolge ein Albino-Büffelkalb entdeckt. Auch wenn die Ranger - wie man lesen kann - den Schutz für die Büffelherde erhöhen- wovor können sie denn das Kalb schützen? Sicherlich vor zuviel Belagerung durch Safaribusse oder auch vor dem Aberglauben der einheimischen Bevölkerung.

Nun gibt es ja im Hell's Gate keine Löwen, so dass durch diese Raubtiere keine Gefahr bestehen dürfte.
Aber ist dieses Jungtier durch seine auffällige Fellfarbe nicht trotzdem auch durch andere Raubtiere gefährdet? Hyänen und Leoparde findet man ja schon in diesem Nationalpark - auch wenn sie in der Regel eigentlich keine Büffel jagen. Aber findet dieses Jungtier genug Schutz in seiner Herde?

Siehe auch: http://tagesschau.sf.tv/content/view/full/758210

Im Jahr 2007 haben wir auf dem Rückweg von der Massai Mara nach Nairobi - es muss noch im Talek Bezirk gewesen sein - in einer Gruppe Paviane einen kleinen Albino Pavian entdeckt. Er lebte offensichtlich in dieser Gruppe, saß aber auch immer irgendwie abseits.








Ob er wohl eine Überlebenschance hatte?

Liebe Grüße
Birgitt
Letzte Änderung: 25 Apr 2009 23:01 von bilo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 23:22 #99222
  • Maggy
  • Maggys Avatar
  • Beiträge: 93
  • Maggy am 25 Apr 2009 23:22
  • Maggys Avatar
Hallo Bilo,

ich hatte die Nachricht vom Albino-Kafferbüffelbaby heute nachmittag auch gelesen. Bislang habe ich noch kein Albino-Tier gesehen, scheint aber, wie ich aus den vorgangegenen Bildern, auch von Schoelink und Southerndreams in einem anderen Thread, sehen kann, häufiger zu sein.

In dem Fall des Kaffernbüffelbabys muss dieses wahrscheinlich und im Wesentlichen vor den Massai geschützt werden, die mit Albinos nichts am Hut haben.

Ich hoffe, dem kleinen Albino-Pavian geht es gut! Eine längere Beobachtungszeit wäre da vielleicht ganz aufschlussreich.

Liebe Grüße
Maggy
Letzte Änderung: 25 Apr 2009 23:26 von Maggy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 23:36 #99223
  • bilo
  • bilos Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 78
  • bilo am 25 Apr 2009 22:29
  • bilos Avatar
Hallo Maggy,

na ja den Pavian haben wir außerhalb des NationalReserve gesichtet. Ich weiß nicht, ob da Ranger noch besonderen Schutz gewähren und dann auch noch für einen kleinen Pavian?
Wir hatten auch den Eindruck, dass die Gruppe ihm keinen guten Schutz bieten würde - daher glaube ich, dass er nicht überlebt hat.

Liebe Grüße
Birgitt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.