THEMA: Kenia 2021: Die Entdeckung der Langsamkeit
28 Jan 2022 19:17 #635817
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1171
  • Dank erhalten: 3097
  • Flash2010 am 28 Jan 2022 19:17
  • Flash2010s Avatar
Liebe Betti,

jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden. Dass eure Bilder brillant sind, kann man nur immer wieder feststellen, egal wo auf der Welt ihr gerade unterwegs seid. Ihr habt mir unheimlich Lust auf den Samburu gemacht bisher!

Wir haben im November "Olpadan" (den 5. Gepard) noch getroffen. Man liest immer viele verschiedene Sachen im Netz, mein letzter Stand ist, dass er von Löwen getötet wurde. Zuerst las ich auch, dass seine vier ehemaligen Kumpanen ihn erledigt hätten als er sich ihnen wieder versucht hat, anzuschließen.

Du beschreibst wunderbar, wie "prominent" manche Tiere der Mara sind. Das merkt man auch direkt, wenn sich eine Leopardin namens "Kaboso" zeigt - da wollten wir uns im November gar nicht "anstellen" und mit zig anderen Autos warten, dass sie sich zeigt. Das war nicht schön. Und da kann man sich vorstellen, was zu Hochzeiten bei den 4 Geparden normalerweise los ist, wenn sie jagen.

Also, ich genieße weiterhin eure tollen Eindrücke und deine wirklich tollen Erzählungen!

LG
Laura
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
29 Jan 2022 18:24 #635882
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1080
  • Dank erhalten: 5603
  • Beatnick am 29 Jan 2022 18:24
  • Beatnicks Avatar
Hi Laura,

Flash2010 schrieb:
Ihr habt mir unheimlich Lust auf den Samburu gemacht bisher!

vielen Dank fürs Lesen, Kommentieren und das tolle Lob! Samburu können wir - trotz der angesprochenen Probleme - empfehlen. Es ist eben noch einmal ganz anders dort, landschaftlich wie auch von den Tieren her.

Flash2010 schrieb:
Man liest immer viele verschiedene Sachen im Netz, mein letzter Stand ist, dass er von Löwen getötet wurde. Zuerst las ich auch, dass seine vier ehemaligen Kumpanen ihn erledigt hätten als er sich ihnen wieder versucht hat, anzuschließen.

Danke für die Infos, ich hab auch noch einmal ein bisschen gelesen, man weiß es nicht genau. Ich hab den Text entsprechend angepasst. Was da wohl passiert ist? Wir werden es wohl nie erfahren...

Flash2010 schrieb:
Das merkt man auch direkt, wenn sich eine Leopardin namens "Kaboso" zeigt - da wollten wir uns im November gar nicht "anstellen" und mit zig anderen Autos warten, dass sie sich zeigt. Das war nicht schön.

Das ist einer der Gründe, warum ich das mit den Namen nicht mag. Statt froh zu sein überhaupt über Sichtungen und die tolle Natur, muss es dann bei manch einem "Kaboso" sein (hab ich übrigens noch nie von gehört :laugh:). Gut, dass ihr euch nicht angestellt habt. Anstellen müssen im November ist eh schon krass. Ist angeblich eine der ruhigsten Mara-Zeiten und von unserem Guide wärmstens empfohlen. Ihr hattet ja sehr schönes Wetter und super Sichtungen, in dem Fall hat es mit dem Monat ja wohl tatsächlich gepasst.

Liebe Grüße, du bist am Zug mit deinem RB B)
Betti
Reisebericht Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010
02 Feb 2022 21:12 #636220
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1080
  • Dank erhalten: 5603
  • Beatnick am 29 Jan 2022 18:24
  • Beatnicks Avatar
21. September: Die Wasserschlacht

In der Masai Mara leben die Löwen wie Gott in Frankreich. Auch in der Trockenzeit gibt es immer wieder Regen, somit genügend Gras und in der Folge auch viele Huftiere. Vor allem während der Migration leben die Großkatzen im Überfluss, und man sieht es ihnen an. Bringen sie doch deutlich mehr Pfunde auf die Waage als zum Beispiel ihre Artgenossen im kargen Samburu oder Tsavo. Die Bäuche prall, die Hüften rund - aber das muss ja nichts Schlechtes sein B) .



Wer so im Luxus schwelgt, sprüht auch vor Energie, und an diesem Morgen werden wir nicht nur Zeuge überbordender Lebensfreude, sondern auch überrascht. Hatte ich doch bisher angenommen, dass Katzen nasse Füße meiden wie der Teufel das Weihwasser. Doch zum ersten (aber nicht letzten) Mal auf dieser Reise erleben wir das genaue Gegenteil.



Livingstone orientiert sich an diesem Tag in Richtung Mara Bush Camp, wo am Vortag beim Talek-Fluss einige Löwen gesehen worden waren.





Noch immer steht das Wasser von den starken Regenfällen einige Tage zuvor in den Senken der Piste, und an solch einer XXL-Lache ist nun Stopp. Nicht weil sie so tief, sondern weil sie der Hangout der Löwen ist.





Soweit zu diesem Zeitpunkt ersichtlich, umfasst das Rudel zwei Löwinnen, einige Teenager unterschiedlichen Alters und einen mit buschiger Mähne versehenen Clanchef.



Was uns dieses Ensemble so kurz nach Sonnenaufgang an Bandbreite seines Repertoires bietet, ist die mit beste Löwenaction, die wir in zwölf Jahren Safari erleben durften.







Immer auf die Kleinen, lautet das Motto, wie so oft im Leben. Doch der Nachwuchs weiß sich zu wehren - und trainiert dabei schon fleißig für den Ernst des Lebens.







Die temporäre Wasserstelle übt eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Katzen aus. Das haben wir nicht erwartet.





Immer wieder rühren sie mit ihren Pfoten darin herum, beobachten mit gespitzten Ohren die Wasserkräusel und balgen sich.





Als die anderen den beliebten Spielplatz endlich räumen, nutzt der Mähnenlöwe die Gunst der Stunde für einen ausgiebigen Drink an der Bar.



Jenseits des Teilzeit-Tümpels geht die wilde Hatz weiter.







So sehen wohl glückliche Löwen aus.



Der Löwenmann bleibt auf Abstand, und das aus gutem Grund. Kaum nähert er sich der wilden Bande und will mitmischen, jagt ihn eine seiner Gattinnen kompromisslos davon. Viel hat er nicht zu melden...



Sie ist offenbar die Mutter der jüngeren Tiere, doch er nicht der leibliche Vater. Die Teenies sind zwar eigentlich aus dem Alter heraus, wo vom Stiefvater Gefahr droht, doch man weiß ja nie. Sie geht lieber auf Nummer sicher und er trollt sich - wenn auch widerwillig.



Nach über einer Stunde werden die Löwen träger. Kommen zur Ruhe. Anders als Livingstone. Der ruft etwas nach hinten und startet abrupt, ich bekomme es nicht mit und schieße quer durchs Auto, rette mich noch gerade auf den Sitz. "My Goodness", sagt Livingstone mit Blick in den Rückspiegel, sieht mich unversehrt, fährt rund 300 Meter und hält wieder an. Sein Handy klingelt, die Kollegen, mittlerweile zur Löwen-Sichtung dazugestoßen, sind verwirrt. Warum verlässt er diesen schönen Spot? Weil er einfach alles sieht. Unser Timing ist perfekt und jeden blauen Flecken wert.



Teil II folgt.
Reisebericht Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Letzte Änderung: 02 Feb 2022 21:19 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, casimodo, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, speed66, picco, Reinhard1951, KarstenB und weitere 15
02 Feb 2022 21:26 #636221
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2048
  • Dank erhalten: 2495
  • KarstenB am 02 Feb 2022 21:26
  • KarstenBs Avatar
Hey, hey, hey, Betti,
jetzt fang Du nicht auch noch mit Cliffhängern an! :evil:
Aber ich will Dir noch mal verzeihen, weil Du uns an dieser Wasserbalgerei teilhaben lässt. Das sieht man bei Löwens ja auch nicht alle Tage!
Danke und lG aus Puerto
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
02 Feb 2022 22:22 #636224
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 1029
  • Dank erhalten: 2062
  • Sadie am 02 Feb 2022 22:22
  • Sadies Avatar
Ooooh, da schmilzt mein Löwenherz fast dahin… bin entzückt ob all den Löwen, große und kleine. Und ab ihren Balgereien. Das ihr das erleben durftet! Ihr Glückspilze! Einmalig…
Unsere besten Löwenkinder Balgereien mit ihrem Onkel sahen wir bei Ihaha an der Chobe river front. Beim Wasser, jedoch nicht IM Wasser. Dass Katzen gerne im Wasser spielen ist mir auch neu.
Liebe Grüsse von Katrin die sich auch eure Erlebnisse in Amboseli und den Tsavos freut
If life is a journey be sure to take the scenic route

www.safaritalk.net/topic/21799-first-time-k

Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
03 Feb 2022 07:45 #636237
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1080
  • Dank erhalten: 5603
  • Beatnick am 29 Jan 2022 18:24
  • Beatnicks Avatar
Good morning ihr Lieben,

KarstenB schrieb:
jetzt fang Du nicht auch noch mit Cliffhängern an!

:ohmy: Aber Karsten, ich ende doch extra schon mit einem Foto, das zeigt, was kommt. Die Kleinen waren auch schon im Video zu sehen. Ist doch gar kein Cliffhänger, musst gar nicht mit mir schimpfen. :pinch: ;)

KarstenB schrieb:
Aber ich will Dir noch mal verzeihen, weil Du uns an dieser Wasserbalgerei teilhaben lässt. Das sieht man bei Löwens ja auch nicht alle Tage!

Dann isses ja gut. :) ;)

Sadie schrieb:
Ooooh, da schmilzt mein Löwenherz fast dahin… bin entzückt ob all den Löwen, große und kleine.

:) :) :)

Sadie schrieb:
Dass Katzen gerne im Wasser spielen ist mir auch neu.

Auch deswegen krieg ich den Hals von Safari einfach nicht voll. Man erlebt immer wieder Überraschungen und Neues.

Sadie schrieb:
Liebe Grüsse von Katrin die sich auch eure Erlebnisse in Amboseli und den Tsavos freut

Ohoh, das kann aber noch dauern, ich bitte um Geduld :S

Liebe Grüße, einen schönen Tag und vielen Dank weiterhin fürs Mitlesen. Ich freue mich sehr darüber und es hält die Moral ja auch hoch.
Reisebericht Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Letzte Änderung: 03 Feb 2022 07:46 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB