THEMA: 1. Reise nach Kenia - bitte um Hilfe!
30 Sep 2021 08:32 #627075
  • mickey05
  • mickey05s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 9
  • mickey05 am 30 Sep 2021 08:32
  • mickey05s Avatar
Also wir fanden den Samburu trotz Trockenheit jetzt im September auch toll! Haben viele Elefanten (mit einem ca. 2 Wochen alten Babyelefanten), Grevy-Zebras, Giraffen, Oryx und diverse andere Antilopen, Strausse, Warzenschweine und Geierperlhühner gesehen. Ebenfalls haben wir ein kleineres Löwenrudel, einen Leopard und einen Gepard gesehen.
Die Fahrt von Nairobi direkt in den Samburu nur für 2 Nächte finde ich allerdings heftig, obwohl sie landschaftlich toll ist. Unsere Route war wie folgt:
2 N Nairobi (1 Nacht Reserve falls mit dem Flug etwas nicht klappt)
2 N Ol Pejeeta (Sweetwaters Tented Camp)
2 N Meru (Ikweta Safari Camp)
3 N Shaba (Samburu/Buffalo Springs)
1 N Rhino Watch Lodge (Solio)
2 N Lake Naivasha (1 Tag war zur Erhohlung gedacht, ansonsten reicht 1 N)
4 N Masai Mara
1 N Nairobi

Die letzten 3 Jahre waren wir in Amboseli, Tsavo West + Ost, Ngutuni + Taita Hills unterwegs.

Wir schauen jeweils, dass wir meistens 2 N in einer Lodge haben, damit wir von der Lodge + einem allenfalls vorhandenen Wasserloch auch etwas haben. Dafür würde ich alle Strandtage opfern. Auf unserer 1. Safari in Kenia waren wir nachher noch 3 N am Strand, für uns war das ein Schock nach den tollen Lodges während der Safari. Es war zwar heiss am Strand, jedoch hat es unheimlich stark gewindet. Im Meer baden ist in Kenia aufgrund starker Ebbe/Flut nicht gut möglich. Die Strandtouristen waren dann auch nicht so wirklich das, was wir nach einer tollen Safari brauchten.

Vielleicht nützt dir das was bei deiner Planung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Lotusblume, picco
30 Sep 2021 10:02 #627086
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1642
  • Dank erhalten: 2266
  • Lotusblume am 30 Sep 2021 10:02
  • Lotusblumes Avatar
Vielen Dank mickey05,
genau diese Übernachtung in Ol Pejeeta habe ich gebraucht. Denn der Weg zum Samburu war mir von Anfang zu weit. Das könnten wir, wir ihr, auf den Hinweg einplanen. :) Ich habe 2-3 Veranstalter angefragt und jeder schickte uns von Nairobi gleich nach Samburu, okay einer hat Meru vorgeschlagen, aber bis zum Ikweta Camp (Meru) ist die Strecke fast genausoweit bis Samburu.
Wir werden nun zum ursprünglichen Plan zurück kehren, die ersten Gedanken zu einer Route sind meistens die Besten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Sep 2021 13:18 #627110
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 64
  • Babs72 am 30 Sep 2021 13:18
  • Babs72s Avatar
Hallo Lotusblume,

Wir haben so wie ihr unsere Keniapläne verschoben, da uns die Ausreise diesen September zu unsicher war.
Wir hatten 11 Tage Safari und eine Woche Strand geplant über Sunworld Safaris.
Im Februar wollten wir schon nur für Safari nach Kenia und hätten da eine Solio/ Samburu/ Mara Kombi gemacht, weil wir zu dem Zeitpunkt nur 10 Tage Zeit gehabt hätten.
Insofern habe ich mich aber mit alles Nationalparks beschäftigt.
Jetzt im August wären wir 3 Nächte ins Mara Bush Camp, 1 Nacht an den Lake Naivasha als Zwischenstop, 3 Nächte in der Ol Tukai Lodge und 3 Nächte in der Lions Bluff Lodge gewesen. Alles mit einem privaten Fahrer zu viert.
Ich kann dir Sunworlds auch nur empfehlen, sehr seriös und alles aus einer Hand. Auch mit der Stornierung wurde sehr professionell umgegangen.
Was mich an der Route etwas gestört hat war die viele Fahrerei, denn man ist ja auch tagsüber auf Safari immer im Auto. Zu viert war es aber finanziell nicht möglich auch noch alle Strecken zu fliegen, was wir beim nächsten Mal, wenn wir zu zweit fahren sicher machen werden.
Wobei der Flieger von/ zur Mara meistens zwischenlandet, sei es im Amboseli oder im Tsavo West, wenn man nicht zu viert ist, was bei Euch aber ja gegeben ist.
Ich würde lieber zu mehr Tagen pro Lodge tendieren, denn bei 2 ÜN habt ihr nur einen vollen Tag und im Samburu schafft ihr dann sicher nicht alle drei Bereiche.
Ich würde evtl. in den Tsavo fliegen, dann nach Amboseli fahren und in die Mara wieder fliegen. Das Problem ist nur, dass wenn es mit privatem Fahrer gemacht werden soll, der immer leer zum Ziel fahren muss und das treibt die Kosten und der Fahrer kann sich ja nicht ins nächste Camp beamen, also wäre er dann nicht da, wenn ihr nach 1 Stunde vom Amboseli in der Mara landet.

Ich bin sehr gespannt für welche Route ihr euch entscheidet.
Bei der Nordvariante könnt ihr auch 1 Nacht Solio machen ( am Nachmittag in den NP) und am nächsten Morgen weiter zum Samburu.
Wegen der 1 Nacht am Lake Naivasha würde ich auch überlegen, diese Strecke eher zu fliegen.

Ich bin auch noch unentschlossen, welche Parks wir machen werden, wenn wir es dann beim dritten Versuch hoffentlich schaffen auch wirklich zu fahren. Aber auf jeden Fall länger als drei Tage in die Mara, aber Amboseli muss auch sehr schön sein, vor allem landschaftlich eine Abwechslung zur Mara um diese Zeit, weil grüner. Wobei wir eher Februar anpeilen werden, ich hätte es gerne etwas wärmer und den Run bei den Crossings brauche ich nicht.
Dafür möchte mein Mann Katzen, Katzen……

LG
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Lotusblume
30 Sep 2021 16:46 #627148
  • mickey05
  • mickey05s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 9
  • mickey05 am 30 Sep 2021 08:32
  • mickey05s Avatar
Hallo Lotusblume

Ol Pejeta hat uns sehr gut gefallen, kann ich nur empfehlen! Wir haben dort viele Nashörner, riesige Büffelherden, Zebras, Giraffen, Elefanten, Schakale, Löwen, diverse Antilopen und Vögel usw. gesehen. Ich würde auf jeden Fall 2 Nächte bleiben. Nachts ist es im August/September auch kalt in den Zelten, gibt eine heisse Wärmeflasche unter die Decke. Für Pirschfahrt morgens waren wir mit Faserpelz + Softshell gut ausgerüstet. :) Wir sind aber auch Leute, welche praktisch während der ganzen Pirschfahrt stehen um raus zu spähen, da zieht es dann ordentlich.
Letzte Änderung: 30 Sep 2021 17:17 von mickey05.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume
30 Sep 2021 17:02 #627150
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1642
  • Dank erhalten: 2266
  • Lotusblume am 30 Sep 2021 10:02
  • Lotusblumes Avatar
@Barbara
Vielen Dank für Deine wertvollen Tipps.

@mickey05
Wir planen auch 2 Ü in Ol Pejeta.
Von 2 Ü Samburu kommend planen wir Solio. Meinst Du 1 Ü ist für Solio (Nachmittagspirsch) ausreichend?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Sep 2021 17:17 #627152
  • mickey05
  • mickey05s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 9
  • mickey05 am 30 Sep 2021 08:32
  • mickey05s Avatar
Wir haben ja nur 1 Nachmittagspirsch in Solio gehabt, was leider etwas kurz war. Zudem auch teuer, da man den gleichen Eintrittspreis zahlt wie wenn man Morgens + Abends auf Game Drive geht. Von daher und auch weil ich die Rhino Watch Lodge schön finde, würde ich euch eher 2 Nächte empfehlen, falls ihr 2 Nächte einbauen könnt. So könnt ihr, wenn ihr von Samburu her kommt, etwas ausspannen, dann am nächsten Tag Morgens + Abends auf Game Drive und nach der 2. Nacht geht es vermutlich auch wieder früh los Richtung Lake Naivasha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume