THEMA: 296 Tage Verspätung (Masai Mara 08.2021)
23 Sep 2021 09:42 #626643
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2194
  • Dank erhalten: 4018
  • Guggu am 23 Sep 2021 09:42
  • Guggus Avatar
Liebe Konni,

ich bin gerade im Packstress, aber ein ausgeschriebenes DANKE muss jetzt sein.
Tolle Fotos die viele schöne Erinnerungen wecken.
Leider wurde auf Grund von Corona aus unsere Gold-Reise nichts, aber wir haben vor das nächstes Jahr
nach zu holen. Und dann mindestens 10-14 Tage, in Malaika Camp.

Liebe Grüße auch an Silke
Guggu

@ Gabi
Mit meinem Kurzbericht nebst Fotobuch habe ich wohl mehrere Fomis auf die Idee gebracht ins Malaike Camp zu gehen. Findest du in meiner Signatur.
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, Daxiang, Paiguai
23 Sep 2021 11:23 #626647
  • leo1962
  • leo1962s Avatar
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 47
  • leo1962 am 23 Sep 2021 11:23
  • leo1962s Avatar
Liebe Konnie, liebe Guggu,

@Guggu: ja, uns auch! Und es war phantastisch! Wir waren vom 11.8. bis 20.08. im Malaika Camp und haben mit Jo den Fotokurs "Great Migration" gemacht. Wir waren ja auch bereits häufig im südlichen Afrika unterwegs ... diese Reise war unser bisheriger Höhepunkt. Ich habe auf Tripadvisor kürzlich eine detaillierte Bewertung geschrieben.

@Konnie: lieben Dank, dass du euere Eindrücke so liebevoll mit uns teilst. Es ist sehr schön deinen Bericht zu lesen und an die wunderschöne Zeit dort zurückzudenken.

Wenn ich mal alle meine Fotos (knapp 8000) sortiert und bearbeitet habe, werde ich auch zumindest mal einen Kurzbericht einstellen.
Wir können das MalaikaCamp uneingeschränkt empfehlen. Die persönliche Atmosphäre, die perfekte Lage, das wirklich leckere Essen aber vor allem die grandiosen GameDrives sind phantastisch! Dazu kommt in unserem Fall natürlich die Fotobetreuung durch Jo. Für jemanden der fotografisch interessiert ist, ist das einfach perfekt. Wir haben alle richtig viel dazugelernt und die Qualität meiner Fotos zeigt eine deutliche Entwicklung.
Aber das braucht es nicht unbedingt. Auch die Guides haben einen Blick für Motive, Stimmungen und Licht. Vor allem jedoch für die richtige Position. Unser Guide Philip war bestens vernetzt und er wusste immer wo es etwas zu sehen gab, wenn er nicht gerade selbst Tiere aufgespürt hat.
Wir möchten auf jeden Fall nochmal zurück ins MalaikaCamp!

Liebe Grüße
Birgit
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, Daxiang
23 Sep 2021 13:50 #626656
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3368
  • Dank erhalten: 11620
  • Daxiang am 23 Sep 2021 13:50
  • Daxiangs Avatar
@ leo1962
Wenn ich mal alle meine Fotos (knapp 8000) sortiert und bearbeitet habe, werde ich auch zumindest mal einen Kurzbericht einstellen.

Hi Birgit,
für den Kurzbericht melde ich mich schon mal an - die Bilder machen Lust auf mehr!

Liebe Grüße Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Paiguai, leo1962
23 Sep 2021 13:55 #626658
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3368
  • Dank erhalten: 11620
  • Daxiang am 23 Sep 2021 13:50
  • Daxiangs Avatar
23.08.2021 Masai Mara, Malaika Camp (Fortsetzung)
Um 16 Uhr starten wir zu einer weiteren Pirschfahrt und sehen dabei u.a. Mwanza Agamen,



Riedböcke,



Hyänen,





Zebras,



sowie Gepardin „Neema“ mit ihren 2 Cubs.





















Die Kleinen bescheren uns wieder mal einen heftigen Zuckerschock und lassen die Kameras glühen!

Fortsetzung folgt!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, maddy, freshy, KarstenB, Papa Kenia, strassenkind, Paiguai, Flash2010
23 Sep 2021 14:55 #626661
  • strassenkind
  • strassenkinds Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 101
  • strassenkind am 23 Sep 2021 14:55
  • strassenkinds Avatar
Daxiang schrieb:
@ Gabi-Muc
Ihr habt jetzt für mehrere Tage das Maleika Camp gewählt. Kann man denn von dort die komplette Masai Mara erreichen? Ich habe so überhaupt keine Vorstellung von der Entfernung der Masai Mara. Ich habe zwar schon mehrfach die Landkarte studiert, aber so richtig schlau werde ich da auch nicht. Wieso habt Ihr nicht das Camp gewechselt und die Tage auf verschiedene Bereiche in der Masai Mara gesplittet? Schreibst Du noch etwas zum Camp selbst?
Hi Gabi,
in wie weit man vom Camp die komplette Mara erreichen kann, kann ich dir leider nicht sagen. Für uns war es wichtig, dass es ein kleines Camp ist und direkt im Nationalpark am Mara River liegt. Wir sahen keine Veranlassung die 12 Tage auf mehrere Camps aufzuteilen – jeder Camp-Wechsel kostet Zeit, die uns dann bei der Tierbeobachtung fehlt. Zum Camp kann ich nur sagen, dass es uns sehr gut gefallen hat. Das Camp ist einfach und zweckmäßig eingerichtet und das Essen würde ich als gute Hausmannskost bezeichnen. Für uns steht und fällt die Bewertung für ein Camp mit der Qualität der angebotenen Pirschfahrten & Guides und die waren Spitze. Die Morgenpirsch dauerte meist von 6 – 13 Uhr und nachmittags ging es dann nochmal von 16 – 19 Uhr auf Pirsch. Was nutzt denn eine Luxusunterkunft, wenn der Guide unmotiviert ist und nur die „Big Five“ kennt?

Liebe Grüße
Konni

Da kann ich mich Konni's Antwort nur 100% anschließen. Es ist kein Wellnesscamp; wegen des Essens fährt man nicht so weit (bitte nicht missverstehen); es lebt von der Lage und der Kompetenz + Motivation der Mitarbeiter. Wir waren 8 volle Tage dort und haben jeden Abend gedacht "..da kann nichts mehr dazu kommen.."! Aber wir wurden jeden Tag neu, positiv überrascht.
@Gabi-Muc: zu deiner Frage. Ich habe mir die Mühe gemacht die täglichen Touren aufzuzeichnen; die Abdeckung war enorm; wir waren 507 km unterwegs:




Wer nun meint, wir seien nur durch die Gegend gefahren, der irrt. Es gab immer etwas zu sehen und zu fotografieren:



Nach 8 Tagen waren wir hochzufrieden, aber auch leicht overloaded. Ein zweites Camp in der Masai Mara haben wir nicht benötigt. Wofür auch?
Gruß
Strassenkind
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, speed66, Daxiang, Flash2010, yp-travel-photography, mika1606
23 Sep 2021 17:31 #626665
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 23 Sep 2021 17:31
  • Gabi-Mucs Avatar
Lieber Bayern-Schorsch,
liebe Guggu,
liebe Birgit,
lieber Peter,
liebe Konni,

okay, okay, Ihr habt mich überzeugt. :) Wir fahren nur in das Maleika Camp. Jetzt brauche ich nur noch einen geeigneten Termin im nächsten Jahr.

Guggu, Deinen Bericht habe ich damals mitgelesen. Claus, wir hatten ja schon mal per Mail Kontakt wegen dem Maleika Camp. Birgit, die Cheetas mit dem blauen Himmel sind super und auch das Kleine im Geäst. Ein Fotobericht wäre toll. Peter, wow, ich wüsste gar nicht wie ich das alles aufzeichne und darstelle. Da bin ich technisch nicht versiert genug.

Herzlichen Dank Euch allen. Konni, ich hoffe, ich habe Deinen Reisebericht nicht zu sehr gekapert. :whistle:

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Letzte Änderung: 23 Sep 2021 17:32 von Gabi-Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.