THEMA: Reisebericht Kenya August 2021
20 Sep 2021 08:32 #626369
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
@Dieter: ich habe dich vermisst Papa Kenia! Schön dass du auch dabei bist. B)


Fortsetztung

Es lohnt sich echt durch die Mangroven zu fahren!









Bald erreichen wir die Anlegestelle.





Dann geht es zu Fuss weiter.





Takwa war eine Swahili-Handelsstadt aus dem 15./16. Jahrhundert. Sie liegt im Südosten von Manda Island, an der engsten Stelle der Insel.









Die Siedlung wurde im 17. Jahrhundert aufgegeben, warscheinlich als Resultat der zunehmenden Versalzung des Trinkwassers.
1982 wurden die Ruinen zum National Monument erklärt.

Am Eingang erwartet uns schon ein Guide. Er will 500 KES.

Zur Fundstätte gehören sämtliche alte Häuser,









und die Ueberreste einer grossen Moschee mit einer grossen Säule. Es wird angenommen dass die Säule das Grab eines Scheichs oder Sayyids markierte.





Der Guide erklärt mir es gäbe momentan nicht viele Besucher.





Hier ein alter Brunnen.





Takwa hat aber noch viel mehr zu bieten.





Die Natur ist "wild".









Ich verbringe hier eine gute Stunde. Die Atmosphäre ist einmalig. Dann geht es durch die 2 Holzstege zurück zum Boot.









Cosmos fährt mich anschliessend wieder nach Shela.





Das Abendessen nehme ich im Shela Bahari ein. Nettes gemütliches Lokal. Billig aber nothing to write home about.

Morgen, wenn nichts dazwischen kommt, fliege ich zurück nach Nairobi.
Letzte Änderung: 20 Sep 2021 08:46 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Sadie und weitere 1
21 Sep 2021 22:18 #626563
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
Montag, den 26. Juli 2021

Um 8 Uhr packe ich meinen Koffer. Eine Stunde später wird gefrühstückt. Heute morgen bin ich der einzige Gast.

FAZIT JUA HOUSE:
- Gute Lage
- schöne Zimmer
- sehr sehr gutes Frühstück
- Preis/Leistung ganz OK
Zu empfehlen!

Gegen 10 Uhr hilft mir Amani mit dem Gepäck bis zum Pier. Da wartet auch schon mein Boot dass mich zum Flughafen bringen wird. Preis 1000 KES.
Es windet wieder sehr stark.





Der Kapitän fährt gleich die Küste entlang um die grossen Wellen zu meiden.





Von das aus kann ich den Alltag von den Einheimischen verfolgen.









Bald erreichen wir Lamu Stadt.





Da ist immer etwas los.









Jetzt müssen wir quer Richtung Manda Island fahren.





Die Wellen sind zwar stark aber weniger als gestern. Wir werden nicht nass. Punkt um 10.50 bin ich schon beim Fly540 Check-in Desk. Da erfahre ich gleich dass mein Flug minimum eine Stunde Verspätung haben wird. Er sollte um 11.30 gehen. Die Boarding Card bekomme ich nicht denn der Drucker ist "out of order".....T.I.A





Wir werden erst um 13.30 Manda Airport verlassen. Zum Glück hatte ich Bigmac Africa Safaris die Anweisung gegeben sich auf die Ankunft des Fluges zu vergewissern.
Mit 2 Stunden Verspätung lande ich in Jomo Kenyatta Airport. Innerhalb von 15 Minuten bin ich aus dem Terminal. Da warten auch schon Magdalene und driver Antony von Bigmac auf mich.
Ich bezahle meine 26 Tage Automiete gleich in cash und bekomme dafür eine Quittung.
Anschliessend fahren wir in die Stadt. Der Verkehr wird immer heftiger. Unterwegs steigt die Chefin Magdalene aus und wünscht uns eine gute Reise.
Die Fahrt nach Mweiga bringt uns durch Thika - Sangana - Karatini - Nyeri.
Leider herrscht viel Verkehr!





Am Strassenrand wird allerhand verkauft.









Später kommen auch noch Bauarbeiten dazu. Da verlieren wir noch mehr Zeit.....









Und so erreichen wir die Rhino Watch Safari Lodge erst gegen 19.30.

Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 21 Sep 2021 22:29 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang
23 Sep 2021 08:43 #626638
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Inzwischen ist es auch dunkel geworden. Hier der Link von der Lodge. www.rhinowatchlodge.com

Ich bekomme Chalet 14





mit einem King Size Bett.





Es entspricht nicht ganz meinen Vorstellungen.





Nach einigen Minuten muss ich schon zur Rezeption zurück denn die Lichter im Chalet blinken auf einmal wie ein Weihnachtsbaum. Ein Herr der für Maintenance zuständig ist kommt mit mir zum Zimmer.
Die einzige Möglichkeit um das Blinken zu vermeiden ist mit dem Strom sparsam umzugehen. Entweder Licht im Zimmer oder Licht im Bad. Nicht Beides..... T.I.A





Hier das Badezimmer





mit Dusche





und Toilette.





Gegen 20 Uhr eile ich zum Restaurant denn ich bin hungrig. Das Abendessen haut mich aber nicht vom Hocher, sehr sehr british.... :pinch:

Später wird geduscht. Sehr schnell fühlt es sich im Chalet feucht und kalt an . Zum Glück habe ich kein Zelt reserviert.....

Und zum Glück ist Curfew ab 22 Uhr. Die Hauptstrasse liegt nicht weit entfernt und der Verkehr ist wahnsinnig. :blink:

Preis pro Nacht in Vollpension: 270 US$ Preis/leistung nicht OK :S


Dienstag, den 27. Juli 2021

Gegen 04.30 wache ich plötzlich auf. Der Curfew ist vorüber und die LKw's sind schon wieder unterwegs.... :blush:

Gegen 07.30 frühstücke ich. Nothing to write home about. Ausser mir übernachtet hier noch ein deutsches Pärchen. Eine Stunde später holt mich Antony ab. Der Driver muss leider ausserhalb schlafen denn es gibt nur sehr teuere Driver Zimmer....
Wir fahren direkt zur Solio Ranch. Es ist ein umzäuntes Schutzgebiet dass sich auf Rhinos spezialisiert hat.
Das weltweit erste private Nashornschutzgebiet wurde 1970 gegründet. Hier erfährt ihr mehr über Solio Game Reserve:
www.kenya-wildlife-s...o-reserve-kenya.html

Entry Fees kosten 80 US$ für mich + 5 US$ für den Wagen + 5 US$ für den driver. Ich bezahle cash.
Ist nicht gerade geschenkt aber man kann zum Mittagessen zurück ins Hotel und später wieder reinkommen.

Unweit vom Eingang begegnen wir diesem Black Headed Heron.





10 Minuten später erblicken wir schon die ersten Rhinos.









Sie beachten uns absolut nicht.









Wir fahren weiten und entdecken Andere.









Es ist schon unglaublich so viele auf einmal zu sehen!









Sie lassen sich auch easy fotografieren!





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 23 Sep 2021 09:26 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Kiboko, Lotusblume, speed66, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women und weitere 4
24 Sep 2021 20:22 #626718
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
@Lotusblume: urspruenglich wollte ich 3 Naechte in der Rhino Watch Lodge verbringen. Habe es nur 2 ausgehalten.... :whistle:

Fortsetzung

Die Zeit vergeht hier sehr schnell. Auf einmal sehen wir diese Mama Rhino mit ihrem Kleinen.





Mama scheint es nicht zu stoeren dass wir uns auf den Kleinen fokalisieren.





Er ist einfach knudelig!









Mama hat Besseres zu tun.





Man folgt hinterher.









Ab und zu traut man sich selbststaendig zu sein....





Nach einer Weile fahren wir weiter auf Entdeckungsfahrt. Im Schutzgebiet findet man auch Giraffen









sowie verschiedene Antilopenarten. Hier Waterbucks.









Es gibt auch einige Wasserstellen





wo man Ibisse und Yellow Billed Storks beobachten kann.





Spaeter entdecken wir diese 2 schlafende Rhinos.





Ein Sonnenbad kann nicht schaden.






Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 24 Sep 2021 20:33 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Kiboko, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Bushtruckers und weitere 4
28 Sep 2021 20:40 #626933
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Die 2 Herren scheinen sehr erschöpft zu sein!





Wir gucken ihnen eine Weile zu. Keiner der Beiden rührt sich vom Fleck.





Nach etwa 10 Minuten fahren wir weiter. Sehr bald erblicken wir diese 2 Mütter mit ihren Kleinen.





Sie gehen aber sehr schnell ihre eigene Wege. Wir konzentrieren uns zuerst auf die Mama mit dem ganz Kleinen.





Dieser folgt Mama die ganze Zeit.









Ab und zu schaut er rüber zu der anderen Mama.





Sie befindet sich jetzt mit ihrem Jungen ganz nah an der Piste.





Der Kleine ist mutig





und spaziert herum.





Mama lässt sich beim Fressen nicht stören.









Gegen 12.30 verlassen wir das Solio Schutzgebiet.





Wir werden später noch einmal vorbei schauen. 10 Minuten später erreichen wir schon die Rhino Watch Safari Lodge. Ich begebe mich direkt zur Restaurantterrasse.





Da wird auch gleich das Mittagessen serviert. Der Salat schmeckt lecker.





Die Suppe und das Hähnchen mit Pommes viel weniger..... :whistle:

Später gönne ich mir einige Laps im Schwimmbad. Es liegt leider ausser dem Gelände von der Lodge. Es wurde später dazugebaut.






Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 28 Sep 2021 20:53 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Kiboko, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Bushtruckers und weitere 4
30 Sep 2021 08:18 #627073
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 20 Sep 2021 08:32
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Um 15.45 holt mich Antony wieder ab und wir fahren zum Solio Schutzgebiet zurück.





Giraffen gibt es hier sehr viele.









Sie sind auch nicht scheu!









Auf dem Weg auf Rhinosuche erblicken wir noch einige Büffel.





Wir brauchen nicht lange und schon entdecken wir 3 Rhinos.













Ein bisschen weiter entfernt beobachten wir auch Einzelgänger.













Die zwei schlafende Rhinos von heute morgen finden wir an der gleichen Stelle!









Es wird weiter gepennt.









Die Zeit vergeht leider schnell und um 18.30 müssen wir aus dem Game Reserve. 10 Minuten später verabschiede ich mich von Antony und eile zum Chalet. Morgen wollen wir Ol Pejeta besuchen.

Gegen 19.30 wird das Abendessen serviert. Nothing to write home about. Ausser mir gibt es nur ein deutsches Pärchen in der Lodge. Ich beantworte später noch meine email Post und gehe anschliessend zurück ins Bungalow. Auf einmal wird es saukalt. Im Zimmer ist schon alles feucht. Irgendwie sieht es hier trostlos aus

Ich bin am Ueberlegen ob ich morgen nicht lieber die Lodge wechseln sollte.....
Letzte Änderung: 30 Sep 2021 08:29 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Kiboko, picco, Reinhard1951, KarstenB, Old Women, Daxiang, Bushtruckers, Malbec und weitere 2
Powered by Kunena Forum