THEMA: Safarihimmel und -hölle in Kenia
07 Sep 2018 22:02 #532022
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1375
  • Dank erhalten: 3771
  • sphinx am 07 Sep 2018 22:02
  • sphinxs Avatar
Nachtrag 1. Tag Nairobi NP

Boh, das kommt davon, wenn man einen Bericht schreibt und die Fotos noch nicht aussortiert sind, da habe ich doch tatsächlich ein Hufgetrappel -Foto übersehen



Da sieht auch mal das Wetter :(
und zwei für uns Vogel-Erstsichtungen:
Variable sunbird Männchen und Weibchen



Grosbeak weaver



Leider haben wir verpennt, die extrem tollen, sehr akkurat geflochtenen Nester dieser Weber aufzunehmen. Einfach mal googlen wer sie nicht kennt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, lilytrotter, picco, Strelitzie, kach, Old Women, Daxiang, Bushtruckers, Martina56, Applegreen und weitere 5
09 Sep 2018 09:44 #532115
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1375
  • Dank erhalten: 3771
  • sphinx am 07 Sep 2018 22:02
  • sphinxs Avatar
Tag 2 Fahrt ins Shaba NR

Am Morgen regnete es in Nairobi. Joseph meinte überzeugend in Shaba und Samburu würde die Sonne scheinen und er behielt Recht, zumindest zeitweise….
Einen kleinen Stopp legen wir in Josephs Heimatdorf ein. Dort steht ein riesengroßer Souvenirshop. Fast wäre hier ein Metallrhino ins Gepäck gehüpft, aber auf die Schnelle können wir uns nicht entscheiden und das Shaba NR wartet auf uns.
Die Savora Lodge ist eine große Lodge direkt am Fluss, die Unterkünfte sind zweistöckig gebaut, die Zimmer groß mit einem Kuschelbett, inklusive einem schönen Mosquitonetz. Am Flussufer liegen häufig große Krokodile



und Kappengeier baden im Sand auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses.



In diese Unterkunft kommen auch Busgruppen, was dann zu einer sehr großen Auswahl beim Buffet führt. Da zunehmend Inder nach Afrika reisen bzw. in Afrika leben, gibt es neben dem von uns erwarteten und verschmähten chinesisch auch indische Gerichte. Und indisch geht bei meinem Mann immer. Ich dagegen stürzte mich auf die superleckeren, frisch gegrillten Rindersteaks und Fischfilets. Einfach doppeltes yammi und Daumen hoch.

Leider zog es an den zwei Nachmittagen immer zu und so sahen wir die schönen Berge nicht im Abendlicht.



Die Landschaft gefiel uns sehr gut.



Die Berge, ein Fluss und die Grassavanne mit ein paar Keniapalmen. Durch das sehr hohe Gras sind natürlich die wenigen Tiere kaum auszumachen, aber gibt es etwas Schöneres als sich gemütlich durch afrikanische Landschaft schaukeln zulassen? Nicht für uns. Und im Shaba NR leben Gerenuks, die ich so sehr mag





und meine Lieblingszebra die Grevys.







Wasserböcke, Grants, Schildkröten, african orange bellied parrots (Männchen und Weibchen und leider sehr sehr weit entfernt)







chestnut bellied sandgrouses





Eastern Yellow billed Hornbill



Und auch die Elefanten ließen nicht lange auf sich warten.

Letzte Änderung: 09 Sep 2018 09:53 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, lilytrotter, Topobär, fotomatte, speed66, picco, Strelitzie, franzicke, kach und weitere 13
09 Sep 2018 10:56 #532122
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 959
  • Dank erhalten: 4715
  • Beatnick am 09 Sep 2018 10:56
  • Beatnicks Avatar
Guten Morgen, Elisabeth,

das sieht sehr schön aus dort. Und nicht so voll ;) Die Grevys möchte ich auch so gerne mal sehen...

LG,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Letzte Änderung: 09 Sep 2018 10:56 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
09 Sep 2018 14:12 #532152
  • Bensound
  • Bensounds Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 25
  • Bensound am 09 Sep 2018 14:12
  • Bensounds Avatar
Jambo Elisabeth,

vielen Dank für den interessanten Bericht und die schönen Fotos!

Ich war im Juni ebenfalls im Shaba Reseverat für ein paar Nächte in der Sarova Lodge.
Shaba gehört neben Meru zu meinen Lieblings-Parks bzw. Reservat.

Anbei einige Bilder mit Grevyzebras und Netzgiraffen vom Juni 2018 im Shaba.

Gruss,
Ben
Anhang:
Letzte Änderung: 09 Sep 2018 18:31 von Bensound.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
09 Sep 2018 18:13 #532165
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1375
  • Dank erhalten: 3771
  • sphinx am 07 Sep 2018 22:02
  • sphinxs Avatar
Beatnick schrieb:
Und nicht so voll ;)
Hi Bettina
meintest Du nicht so voll mit Fahrzeugen oder mit Tieren? :laugh: Die Antwort wäre allerdings in beiden Fällen „ja nicht viel los“ :( . Allerdings noch viel weniger Menschen als Tiere :woohoo: . Die Antilopen hatten sich wohl wegen dem hohen Gras verdrückt. Nach Shaba/Buffalo Springs/Samburu würden wir gerne wieder fahren.

Bensound schrieb:
Ich war im Juni ebenfalls im Shaba Reseverat für ein paar Nächte in der Sarova Lodge. Shaba gehört neben Meru zu meinen Lieblings-Parks bzw. Reservat.
Jambo Ben
letztes Jahr waren wir auch im Meru NP, daher kann ich das sehr gut nachvollziehen. Ja die Parks gefallen uns auch sehr sehr gut.

Bensound schrieb:
Anbei einige Bilder mit Grevyzebras und Netzgiraffen vom Juni 2018 im Shaba.
Leider kann ich die Anhänge nicht öffnen, willst Du nicht die Fotos in Deinem Post mal "einfügen"? Oder noch viel besser, Du schreibst einen Bericht von Deiner Reise/Reisen in Kenia? Also mich hättest Du als Mitleser und ich bin mir sicher viele andere auch.

Viele Grüße von Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Sep 2018 18:32 #532168
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1563
  • Dank erhalten: 1868
  • Botswanadreams am 09 Sep 2018 18:32
  • Botswanadreamss Avatar
Liebe Elisabeth

Mit Kenia weckst Du schöne Erinnerungen. Danke für Deinen Bericht und die schönen Bilder. Von den drei National Reserves hatte uns Buffalo Springs eigentlich am besten gefallen. Tierreich und wenige Fahrzeuge. Aber es ist halt immer eine Momentaufnahme.

Leider muss ich erst mal eine Pause beim Mitlesen machen, denn es warten hoffentlich in den nächsten Wochen schöne gefleckte Katzen und weiteres unbekannten "Viehzeug" auf uns. Das hat Vorrang.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx