• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: ???9 Tage Kenia über Weihnachten 2009???
22 Okt 2009 14:59 #118367
  • Traumreisende
  • Traumreisendes Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 1
  • Traumreisende am 22 Okt 2009 14:59
  • Traumreisendes Avatar
Hallo liebe Fomis,

wir sind zwar gerade erst einen Monat von unserer 4-wöchigen Namibia/Botswana-Rundreise zurück, trotzdem scheint das Fernweh stärker denn je zu sein… :S

Ein paar Urlaubstage haben wir noch übrig, die Urlaubskasse ist auch noch nicht leer geräumt und es wäre möglich, dass wir von 18/12/09-28/12/09 wegfliegen. Auf der Suche nach dem billigsten Flug bin ich auf Kenia/Nairobi gestoßen :silly: .

Jetzt zu meinen Fragen:

- Zahlen sich 9 Tage Kenia aus? Was ist in der Zeit machbar? Routenvorschläge? (kein Badeurlaub, sondern Konzentration auf die NPs im Süden des Landes)
- Wie ist diese Reisezeit überhaupt? Anzahl Touristen in den NPs? Wetter/Straßenverhältnisse?
- Bekomme ich so kurzfristig überhaupt noch einen Mietwagen (4x4 inkl. Dachzelt, wenn möglich)? Welche Firma?
- Wie ist es mit den Campsites innerhalb und außerhalb den NPs? Sind Vorreservierungen notwendig? Oder bekomme ich auch kurzfristig eine Campsite?
- Welche Punkte sind für die Planung besonders wichtig?

Der Gedanke an eine Kenia-Reise ist uns erst gestern Abend gekommen und ich hatte noch nicht viel Zeit mich selbst zu informieren. Bitte entschuldigt also meine allgemeinen Fragen :blush: .

Vielen Dank für Eure Antworten!

Liebe Grüße,
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2009 15:18 #118375
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7277
  • Dank erhalten: 16416
  • ANNICK am 22 Okt 2009 15:18
  • ANNICKs Avatar
Hallo Barbara,

Da können Dir bestimmt unsere Kenia Freaks: bilo weiter helfen!

Wenn Du bis heute Abend nichts von bilo gehört hast, schreibe einfach eine PM.


Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2009 17:38 #118387
  • Matou66
  • Matou66s Avatar
  • Blamiere Dich täglich, aber nicht ununterbrochen!
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 117
  • Matou66 am 22 Okt 2009 17:38
  • Matou66s Avatar
Hallo Barbara,

anbei ein link zum Kenia-Forum von "bilo" (Birgitt und Joachim):

www.jambo-kenya-safari.de

LG
Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2009 20:25 #118399
  • bilo
  • bilos Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 77
  • bilo am 22 Okt 2009 20:25
  • bilos Avatar
Hallo zusammen,

ganz lieben Dank Annick und Dirk! :)

@ Barbara: 9 Tage Kenya ist natürlich nicht viel und ob sich das lohnt, müsst ihr hinterher sicher selbst entscheiden. ABER: es ist möglich! Allerdings befürchte ich, dass sich nach der kurzen Zeit euer Fernweh noch verstärken wird!
Nun aber mal ernsthaft zu euren Fragen:

1.
Public Campsites in Kenya braucht ihr nicht vorbuchen. Da ist immer Platz! Camping in Kenya ist nicht so verbreitet wie im südl. Afrika. Allerdings sind die Plätze auch nicht sehr luxuriös.

2.
Ihr fliegt bis Nairobi? Mit KLM oder Turkisch Airlines? Oder eine andere Fluggesellschaft? Wann würdet ihr in NBO landen und wann am Ende wieder abfliegen? Das müsst ihr ja in die weitere Safariplanung einbauen.

3.
Für die kurze Zeit würden wir euch eine Safari in die Masai Mara empfehlen. Das würde heißen: 1 ganzer Tag Fahrtzeit in die Mara und ein ganzer Tag für den Rückweg, bleiben euch noch 7 Tage vor Ort. Nun sind wir absolut Mara-besessen und haben auch kein Problem 14 Tage dort zu verbringen. Daher hier noch mal eine zweite Möglichkeit:
Von Nairobi zum Lake Nakuru (1/2 Tag Fahrtzeit), 2 Nächte campen an den Makaliafalls und von dort 5 Tage in die Masai Mara (ebenfalls 1/2 Tag Fahrtzeit). Campingplätze haben wir in unserem Forum beschrieben, Preise, GPS-Daten und Fotos dazu eingestellt. Ich weiß nicht, ob ich den link hier eistellen darf. Falls nicht, wird er sicher vom Moderator gelöscht. Aber ihr kommt auch über unsere homepage dorthin.

www.106812.forums.motigo.com/?action=index

4.
Die Reisezeit im Dezember ist gut. Regenzeit ist vorbei. Wetter ist schön, warm, trocken. In der Mara ist natürlich auch die Migration vorbei. Aber es gibt genug andere Highlights dort zu sehen.

5.
Autovermieter haben wir ebenfalls im Forum beschrieben und links zur umfassenderen Information und Kontaktaufnahme eingefügt. Sunworld mit Sitz in Nairobi ist natürlich der absolute Luxusanbieter, was ihr sicher auch am Preis merken werdet.
Erikson Rover Safari hat seinen Sitz in Nakuru und ist auch absolut empfehlenswert. Dort könntet ihr auch einen Fahrer oder einen Koch mitbuchen oder sogar beides. Den Koch solltet ihr euch durchaus überlegen, damit ihr nicht eure knappe Zeit mit "Haushaltstätigkeiten in der Wildnis" zubringen müsst.
Roving Rovers ist in Njoro, etwa 20 km von Nakuru entfernt. Fahrer und Koch können dort schwerlich mitgebucht werden.

Also alle 3 Anbieter sind nah an Nairobi und liefern das Auto bis zum Flughafen.
Ich denke schon, dass es kein Problem ist, noch ein Auto mit Dachzelt zu bekommen.

6.
Die Straßenverhältnisse in Kenya sind eher schlecht. Solltet ihr mit Navi fahren, verlasst euch durchaus auf die Navigation, aber auf gar keinen Fall auf die Zeitangaben. Da könnt ihr immer mehrere Stunden draufrechnen. Solltet ihr euch zu diesem Urlaub entschließen, könnt ihr uns gerne eure Route nennen und wir geben euch weitgehend verlässliche Zeitangaben, Wegstrecken, oder GPS-Daten.

7. Natürlich müsst ihr noch Zeit für ein paar Einkäufe berücksichtigen. Großeinkauf für die 9 Tage wäre möglich in einem der Nakumatt-Märkte in Nairobi oder in Nakuru im Woolmart an der Kenyatta Ave. und im Gilanis Supermarket (dort gibts Blockeis für eine große Coolerbox).
Allerletze, aber nicht so umfangreiche Einkaufsmöglichkeit vor der Wildnis ist dann in Narok. Der Market dort ist gut - für Obst, Gemüse, Eier, Kartoffeln.

Kleinere Einkäufe kann man auch in der Mara im Notfall noch erledigen (Aitong, Mararianta, Talek). Aber für euren kurzen Aufenthalt rechnet sich die Fahrtzeit bis dorthin nicht.

8.
Ihr solltet unbedingt einen gefüllten 20l Reservekanister dabeihaben, ein bisschen Werkzeug ist auch schon mal ganz hilfreich, Stirnlampen, Wasserkanister(für Spülwasser, zum Waschen) und natürlich einen großen Behälter mit Trinkwasser (gibts in den Supermärkten), eine gute Karte (Empfehlungen sind auch in unserem Forum veröffentlicht).

In der Massai Mara gibt es 2 sehr schöne Public Campsites, allerdings ohne Wasser - keine Duschen, kein WC. Wasser bekommt ihr im nahegelegenen Headquarter der Mara Conservancy (daher auch mind. einen 20l Wasserkanister).
Am Oloolologate sind ganz gute sanitäre Anlagen, ebenso am Sandriver Gate (ist aber sehr weit draußen an der tansanischen Grenze)und im Talek Gebiet.

Preise für Camping in den NP's: 25 US$ p.P.N. zzgl. Park Fee 60US$ p.P. plus 1000 Kshs für's Auto plus evtl die Kosten für Fahrer und/oder Koch (liegen glaube ich so bei 500-600 Kshs).
Infos über Preise findet ihr auch hier:

www.106812.forums.mo...ardmessage_id=549657
oder hier:

www.maratriangle.org/home/

So, ich hoffe, dass ihr mit diesen ersten Infos schon mal was anfangen könnt und etwas Licht in eure noch dunkle Planung bekommt. Bei weiteren Fragen, gerne mailen oder irgendwo schreiben. Irgendwie erreicht ihr uns immer. :)

Viele liebe Grüße und spannende Vorfreude wünschen euch
Joachim & Birgitt
Letzte Änderung: 22 Okt 2009 20:31 von bilo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2009 10:46 #118431
  • Traumreisende
  • Traumreisendes Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 1
  • Traumreisende am 22 Okt 2009 14:59
  • Traumreisendes Avatar
Hallo Joachim & Birgitt!

Vielen lieben Dank für Eure Antwort - da fällt das Planen gleich viel leichter!! :)

Falls wir uns für die Reise entscheiden, werde ich gerne auf Euer Angebot bzgl. Zeitangaben, Wegstrecken oder GPS-Daten zurückkommen.

Entscheidung soll spätestens am Sonntag fallen und bis dahin heißt es jetzt lesen, anfragen etc. Aber auch diesen Part des Reisens liebe ich sehr ... :cheer:

Schönen Tag!
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2009 12:40 #118438
  • crisscross
  • crisscrosss Avatar
  • Beiträge: 236
  • Dank erhalten: 71
  • crisscross am 23 Okt 2009 12:40
  • crisscrosss Avatar
Hi Barbara,

denk auch an die Impfungen. Ich weiß ja, dass Impfungen hier immer kontrovers diskutiert werden. Aber laut Auswärtigem Amt wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Wir haben diese damals vor unserem Urlaub nach Kenia machen lassen.

Zitat vom Auswärtigen Amt:

"Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei Einreise aus Deutschland wird diese nicht verlangt, jedoch empfohlen."

Gruß
Christoph
Tiefsandtaucher: Unser privater Reise- und Abenteuerblog für Individualreisende und Selbstfahrer mit vielen Reiseberichten aus dem südlichen und östlichen Afrika
Blog: www.tiefsandtaucher.de
Facebook: www.facebook.com/tiefsandtaucher/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2