THEMA: Mit Kleinkindern (4) auf Safari?
10 Sep 2009 18:17 #114752
  • eicki
  • eickis Avatar
  • Beiträge: 134
  • eicki am 10 Sep 2009 18:17
  • eickis Avatar
@ Miss Ellie,
stimme dir voll und ganz zu. Wir selbst haben drei Kinder und sind lieber in andere Länder (mehrmals in die USA, nach Kanada usw.) gefahren. Die medizinische Versorgung ist meiner Meinung nach in Afrika, je nach dem wo man sich befindet, nicht besonders gut. Das wären meine Hauptbedenken.
Dass Kinder quägeln muss man in Kauf nehmen, wenn man meint dass man einem Kleinkind diese Reiseart zumuten muss. Ein Kleinkind hat definitiv nichts von einem Namibiaurlaub, weil es die Eindrücke nicht sehr lange abspeichern wird (med. Tatsache) und man das Kind nicht einfach laufen, oder im Sand spielen lassen kann. Es ist aber jedem sein eigenes Problem was man mit seinen Kindern veranstaltet, um seine eigenen Bedürfnisse zu stillen.
Wie gesagt, allein aus medizinischer Sicht lehne ich Afrika für kleine Kinder ab.

Ramona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Sep 2009 20:43 #114763
  • schulze
  • schulzes Avatar
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 12
  • schulze am 10 Sep 2009 20:43
  • schulzes Avatar
Vielen Dank für die vielen Meinungen. Waren selbst schon mehrfach im südlichen Afrika. Auch mit unserer Tochter, als sie klein war. Wenn wir nicht der Meinung wären, dass es etwas für unseren Enkel wäre, würde ich nicht fragen. Selbstverständlich würden wir einen Nachtflug nehmen.
Wichtig wäre die Auskunft, ob Veranstalter in Kenia (unser Ausweichziel, wenn Namibia nicht klappt) Kinder in Safaricamps zulassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Sep 2009 20:44 #114764
  • brit und uli
  • brit und ulis Avatar
  • brit und uli am 10 Sep 2009 20:44
  • brit und ulis Avatar
eicki schrieb:
Wie gesagt, allein aus medizinischer Sicht lehne ich Afrika für kleine Kinder ab.

Ramona

Deswegen kommen die Afrikaner jetzt auch gleich als große Kinder zur Welt. Die, die klein geboren werden, werden in Zukunft sofort ausgeflogen und kehren erst zurück, wenn sie groß sind.

Wir sind gerade erst nach fast drei Monaten in Zimbabwe, Sambia, Botswana und Namibia aus Afrika zurückgekommen. Wir waren mit unseren drei Kindern im Alter von 6 Monaten, eineinhalb und knapp sechs Jahren dort. Wir haben das genossen und unsere Kinder auch. Aus langer Reiseerfahrung wissen wir, dass Afrika auch mit kleinen und kleinsten Kindern kein Problem ist, wenn man einige wenige Regeln und Vorsichtsmaßnahmen beachtet. Wir waren davor u.a. schon in Ost- und Westafrika und in Asien unterwegs - selbstverständlich alles Selbstfahrertouren mit überwiegend Zeltübernachtungen und gelegentlichen Lodgenächten. Unser Ältester war das erste Mal dabei, als er gerade drei Monate alt war. Wir waren seinerzeit in Kenia.

Packt eure Kinder ein und auf gehts. Eine bessere Vorbereitung auf das Leben gibt es nicht.

Brit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Sep 2009 21:20 #114769
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 10 Sep 2009 21:20
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Brit,

kann ich Dir nur 100% zustimmen, zumal es sich speziell in Namibia medizinisch nun gar nicht anders verhält als in vielen Ländern Europas.

Ich habe als Kind auch ohne Probleme jahrelangen Aufenthalte in Westafrika (ohne Trinkwasser, ohne Elektrizität, ohne Krankenhäuser, dafür mit Malaria, Pest, Choleral und Gelbfieber) und Namibia etc. überlebt :-)

Sonnige Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Letzte Änderung: 10 Sep 2009 21:21 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Sep 2009 23:09 #114772
  • kaihawaii
  • kaihawaiis Avatar
  • Beiträge: 3
  • kaihawaii am 10 Sep 2009 23:09
  • kaihawaiis Avatar
Liebe Leute und Mitmenschen aus unserer Republik mit einer nicht gerade rühmlichen Geburtenrate und offensichtlich fehlenden Akzeptanz für Kinder:

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass der eine oder andere Kommentar (wahrscheinlich von kinderlosen Mitmenschen) hier einfach nicht angebracht ist oder sagen wir, völlig fehl am Platz!
Ich kann nur jeden ermutigen, der in Erwägung zieht mit seinen Kindern in dieses tolle Land zu fahren, dies unbedingt umzusetzen!

Kinder genießen grundsätzlich ein hohes Ansehen in Afrika. Ich selbst, als Vater 3er Kinder kann nur sagen daß jede einzelne unserer Familienreisen nach Namibia ein tolles Erlebnis waren und zwar für uns alle! Wir touren seid nunmehr 6 Jahren immer wieder quer durchs Land und gewinnen dabei auch immer wieder tolle Eindrücke! Das gilt auch für unseren Kleinsten, der grad mal 3 Jahre ist. Restriktionen für Gamedrives o.Ä. hatten wir bislang noch nicht. Sicher gibt es die eine oder andere Lodge, die Kinder aufgrund Ihrer Gästestruktur nicht als Ihre ersten Kunden sehen. Ich erinnere mich an genau 2 Lodges! Mit einer sorgfältigen Planung kann man an diesen beiden Lodges gut vorbeifahren... :blink:
In Kenia hingegen kann ich aus eigenen Erfahrungen sagen, daß die Anzahl der Lodges bei denen Kinder nicht erwünscht sind, deutlich höher liegt!

Spielplätze und Pools sind im übrigen genauso gut oder schlecht gesichert wie in anderen Ländern! Natürlich muß man immer ein Auge auf die Kinder haben. Das müssen Eltern im Übrigen zu hause, hier in Deutschland schließlich auch!

Nochmals: eine sorgfältige Planung, nicht zu lange Strecken, ausgedehnte Pausen.... was erzähl ich eigentlich. Eltern wissen wovon ich spreche...!

Kurzum: Kinder genießen einen Namibia-Urlaub genauso wie die Eltern. Ohne wenn und aber! Es geht dabei auch nicht darum, sich später an den Urlaub zu erinnern! Kinder wachsen nunmal mit den Eindrücken, Erfahrungen und allem Weiterm, was ein Urlaub in einem anderen Land ausmacht!

Also, wenn`s nach Namibia geht: Ich wünsche Euch viel Spaß!

Grüsse

Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Sep 2009 23:53 #114774
  • Kubik
  • Kubiks Avatar
  • Wir werden Spuren hinterlassen!
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 2
  • Kubik am 10 Sep 2009 23:53
  • Kubiks Avatar
Hallo schulze,
leider kann ich Dir zu Kenia Nichts sagen, aber zu Reisen mit Kindern:
Unsere einmonatige Reise durch Namibia mit unseren Kindern (11 + 1 Jahre) war für alle Beteiligten ein einmalige Erlebnis. Auch wenn Vincent (1) keine bleibende Erinnerungen behalten wird, so hat er doch in dieser Zeit eine fantastische Entwicklung durch gemacht, wir sind der Meinung daß diese sicherlich auch auf die dort gesammelten Eindrücke und Erfahrungen zurück zu führen ist.

Mehr dazu auf unserer Webseite:
www.namibia2009.kubik.de

Grüße aus Ludwigsburg

Jochen Kubik
************************************************************************
Susi & Jochen in Namibia 2007
Susi, Jochen, Vincent & Nick in Namibia 2009
NAM-BWA-2019
************************************************************************
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.