THEMA: Kenia/Tans. als Selbstfahrer wirkl. so kritisch?
14 Dez 2009 12:05 #123542
  • Nicky2
  • Nicky2s Avatar
  • Beiträge: 88
  • Nicky2 am 14 Dez 2009 12:05
  • Nicky2s Avatar
Ich lese mit Begeisterung mit B) Also fakt ist: Selbstfahren in Tansania ist kein Problem. Wir würden "nur" in die bekannten Parks fahren, es würde eine reine Safari-Reise werden. Wir waren bereits in NAM und da ging alles problemlos. Das würden wir in Tansania auch gerne so haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2009 12:21 #123546
  • Southerndreams
  • Southerndreamss Avatar
  • Southerndreams am 14 Dez 2009 12:21
  • Southerndreamss Avatar
Ja Nicky, überhaupt kein Problem ... Laß das Selous GR weg, es ist überteuert und es gibt auch keine Campsite vor dem Park.

Es sind 50 US$ p.P und ich glaube 40 oder 50 US$ für den Wagen (foreign registered), also 140/ 150 pro Tag, dazu kommt noch die Campsite mit 30 US$ p.P. oder 50 US$ für die Special Campsite.

Dazu kommt noch, wenn du von Aruahs kommst, der Eintritt für die Ngorongoro Crater Conservancy, die du ja durchqueren musst, mit 140 US$, willst du in den Krater, kommt nochmal die Crater Fee i.H.v. 200 US$ dazu.

Wir haben die Serengeti 2009 ausgelassen, das war uns echt zu teuer, wir werden das irgendwann mal nachholen und dann vom Lake Victoria aus hineinfahren.

Lake Manyara, Tarangire und Mikumi NP, dazu ggfs noch Arusha und Ruaha NP sind für den Anfang völlig ausreichend.

Mein Favorit ist der Manyara, obwohl wir keinen einzigen Löwen sahen.

viele Grüße,

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2009 12:28 #123549
  • stobi_de
  • stobi_des Avatar
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 3
  • stobi_de am 14 Dez 2009 12:28
  • stobi_des Avatar
@TravelNam: Preise müssten auf meiner Homepage unter Infos-Eintrittspreise irgendwo sein !

Gruß
Frank
Die Welt ist zu groß, um immer nur auf Straßen zu fahren
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2009 12:34 #123550
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27436
  • Dank erhalten: 24295
  • travelNAMIBIA am 14 Dez 2009 12:34
  • travelNAMIBIAs Avatar
Danke Frank, gefunden!

Sonnige Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2009 13:25 #123554
  • christian
  • christians Avatar
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 74
  • christian am 14 Dez 2009 13:25
  • christians Avatar
Hallo!

wir waren gerade im Selous. Wir kennen inzwischen viele Parks in Afrika. Der Selous zählt für uns mit zu den Besten die wir erlebt haben.Die Serengeti fand ich dagegen lange nicht so gut, vor Allem ist es dort touristisch überlaufen.

Der Selous hat eine grandiose Landschaft, mit viel Wasser, vergleichbar dem Okavangodelta. Die Zufahrt über die Uluguruberge ist atemberaubend.Andere Alleinreisende hatte es nicht und nur sehr wenige "Luxustouristen".
Afrika pur eben, gezeltet haben wir special,also wild.
Die beiden Campsites sind jetzt 4 Jahre nach Abzug der GTZ, sowieso verfallen.
Vor dem Eingang(von Dar kommend) gibt es mehrere Campingplätze für 10 $ p.p.
Damit können die horrenden Kosten etwas gesenkt werden.Übrigens ist die Anfahrt von Dar in weniger als einem Tag zu
machen.

Gruß Christian
Letzte Änderung: 14 Dez 2009 13:31 von christian.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2009 17:14 #123573
  • Nicky2
  • Nicky2s Avatar
  • Beiträge: 88
  • Nicky2 am 14 Dez 2009 12:05
  • Nicky2s Avatar
Southerndreams schrieb:
Lake Manyara, Tarangire und Mikumi NP, dazu ggfs noch Arusha und Ruaha NP sind für den Anfang völlig ausreichend.

Mein Favorit ist der Manyara, obwohl wir keinen einzigen Löwen sahen.

viele Grüße,

Beate

Ok, das hört sich alles ganz gut an. Aber die Serengeti ist ja wahnsinnig teuer. Kosten die anderen Parks denn genauso viel? Wie ist es mit Reisezeit Juni? Eher abzuraten oder machbar?

Viele Grüße
Nicky
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.