THEMA: Unbekanntere Reiseziele im südlichen Malawi
26 Mär 2022 16:21 #640354
  • safari njema
  • safari njemas Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 81
  • safari njema am 26 Mär 2022 16:21
  • safari njemas Avatar
Unbekanntere Reiseziele im südlichen Malawi

Auf unser geplanten 6-wöchigen Tour: Tanzania - Moçambique - Malawi;- und wieder zurück,
soll es auch einen 7-tägigen Loop im südlichen Malawi geben, u.a. für Lebensmittel-Ergänzung.
Einreise beim Grenzübergang, Mandimba / Chiponde und Ausreise über Thornwood / Milange.

Bei Reisen besitzt für mich die historische Spurensuche immer einen besonders hohen Stellenwert.
Deswegen möchte die Woche auch nutzen um einige `Hinterlassenschaften´ in Malawi aufzusuchen.
Da es sich um weniger bekannte Ziele handelt, die mit Sicherheit nicht in jedem Reiseführer stehen,
( . . . und auch nicht Alle interessieren), hier mal meine `Wunschliste´, der ich nachgehen möchte.

Grobe Übersicht




1) FORT MANGOCHI
Es handelt sich um einen historischen Vorposten, bzw. dessen bauliche Überreste im damaligen BCA
und heutigen Malawi, und hat, außer dem Namen, nichts mit der heutigen Stadt am Shire River zu tun.
Anfang des 19. Jh. bestand sowohl Fort Mangochi als auch Fort Johnston als separate Niederlassung.
Erst 1928 wurde Fort Mangochi aufgegeben und Fort Johnston anschließend in Mangochi umbenannt.

History of Fort Mangochi in British Central Africa
www.theeyemw.com/Fort%20Mangochi.php

Historische, britische Karte aus dem Jahre 1904 (oben rechts):
upload.wikimedia.org...-AFR-BCA-19-1%29.jpg



Fort Mangochi – Heutige Fotos:
www.ciyawo.org/about/about-fort-mangochi/ & en.wikipedia.org/wiki/Fort_Mangochi
straylight.cs.st-and...utes%20Gallery&id=56

Fort Mangochi – All Trails Position:
www.alltrails.com/de...g=35.493391364228586

Fort Mangochi – GPS Position: 14°26'34.36"S / 35°29'1.24"E Es hat auch mich einige Zeit gekostet hier
überhaupt mal Anhand von vergleichenden, geografischen Höhenprofilen einen exakten Standort zu
ermitteln, da über Google nur ein Fragezeichen an falscher Stelle erscheint.
www.google.de/maps/p...35.48367!5m2!1e4!1e1

Meiner Ansicht ist die praktikabelste Möglichkeit Fort Mangochi zu erreichen, den Wagen beim Skull Rock
Estate
stehenzulassen und dann die ca. 8 km zu Fuß, südöstlich durch die Mangochi Berge zu marschieren.



Wird fortgesetzt . . .
Gruß Holger

(Auflagen für das Posten von Fotos und Bildern, sind nach besten Wissen beachtet worden,
d.h. sie dürfen für nicht kommerzielle Zwecke veröffentlicht werden, bei Karten sind Rechte
erworben worden, sind erloschen oder es gibt eine textliche Genehmigung des Eigentümers.)
Letzte Änderung: 26 Mär 2022 16:23 von safari njema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daktari, picco, urolly, Logi, mika1606, lottinchen
31 Mär 2022 13:15 #640661
  • safari njema
  • safari njemas Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 81
  • safari njema am 26 Mär 2022 16:21
  • safari njemas Avatar
Da ich schon mal dabei bin, ergänze ich, neben den Zielen jetzt auch einfach mal, wo und wie wir in der
Woche im südlichen Malawi übernachten wollen. Wie gesagt; das ist nur der Plan; - für das `fine-tuning´
habe ich ja noch genügend Zeit. Eventuell kommen ja noch, die einen oder anderen nützlichen Hinweise.
Alternative Zeltübernachtung zwischen 1.) Fort Mangochi – 2.) Malindi:
I. Entweder direkt am Skull Rock Estate
II. oder im Dorf Chowe: www.chowe.org/waterproject/about.php
III. oder im Mangochi Forest Reserve: www.africanparks.org/the-parks/mangochi
IV. oder im Namizimu Forest Retreat: amzungulife.blogspot...rest-retreat_16.html


Namizimu Forest Retreat - Google Detailposition: www.google.de/maps/@...5,114m/data=!3m1!1e3


2.) MALINDI
Das nächste `Objekt der Begierde´ entstand als Reise-Ziel erst im Lauf der Jahre während der Recherche
nach Marinetechnischen Relikten in Zentral- und Ostafrika zusammen mit einem Kollegen, der zusätzlich ein
versierter Modellbauer ist. 1893 ließ die Berliner Missionsgesellschaft das kleine Dampfboot “Paulus“ bauen,
welches auch von Ikombe, am Nordende des Nyassa (Malawi)-Sees aus eingesetzt wurde. 1913 wurde das
Dampfboot (bzw. Segelboot mit Hilfsantrieb) verkauft und als britische “Vera“ von Karonga aus eingesetzt.

“Paulus“ 1894 in Hamburg


Bilder und Hintergründe: www.greatwarforum.or...-1914-on-lake-nyasa/
Weitere Details über “Paulus“, gebaut nach Original-Bauplänen www.rc-modellbau-sch...missionsboot-paulus/

“Paulus“ als “Vera“ nach 1913 in Mangochi (Fort Johnston)


Malindi – Letzter Standort des Missionsbootes (?)
In einigen Primärquellen (u.a. `Chronicles of the Nyasaland Diocesan´) tauchen schriftliche Indizien auf, dass
der letzte Eigentümer des Dampfbootes, die `Universitys Mission to Central Africa´ (UMCA), die auf Initiative
von David Livingstone entstanden war, das Boot noch 1971 von der `Malindi Anglican Mission´ aus einsetzte.

Zumindest werden wir uns am alten Standort der `Malindi Anglican Mission´ intensiver umsehen:
www.google.de/maps/p...3092608!4d35.2835078

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit recht gering, auch nach 50 Jahren noch Überreste in Malindi zu finden,
aber wie Fotos dieses Facebook-Eintrages zeigen, sind solche Relikte noch durchaus vorhanden!
www.facebook.com/mal...ge?ref=page_internal

Hier mal als Beispiel, dass so eine historische Spurensuche nicht immer erfolglos sein muss; - An einer
anderer Stelle, (Tanganyika-See/Zambia), aber aus gleicher Epoche, sind wir durchaus fündig geworden.
forum.axishistory.co...p?p=2279255#p2279255


3.) FORT MAGUIRE
Von Malindi sind es auf der Piste S 129 noch ca. 80 km weiter nördlich bis zum Dorf Makanjira. Auch
www.freundeskreis-malawi.de/makanjira/
wenn die weitere Streckenführung in diesem abgelegenen Gebiet bei Tracks4Africa nicht verzeichnet ist,
geht es von dort aus, weitere 35 km westlich auf der, nun T 377 zum Chipole Fishing Village, in Richtung
Makanjira Point / Cape Ngombo. An der letzten Weggabel, rechts taucht nach weiteren 2 km die Stelle auf.
www.google.de/maps/d...!3m1!1e3!4m2!4m1!3e0

Auch bei diesem Standort handelt es sich um bauliche Überreste eines ehemals kolonialen Stützpunktes.
Fort Maguire besitzt allerdings lange nicht die Mediale Präsenz bzw. Aufmerksamkeit wie Fort Mangochi.
Neben dem unten aufgeführten Foto, gibt es textliche Primärquellen, dass es neben Zelten und Holzpalisaden
auch Backsteingebäude im Jahre 1901 gab. discovery.nationalar...k/details/r/C3292997

Fort Maguire – Standortangaben
Fort Maguire Ruins (ruin) is located in Malawi nearby to Njesi River, Makanjila Point, and Cape Ngombo.
It is also nearby Mirango and Msinje. The latitude of Fort Maguire Ruins is -13.65486, and the longitude
is 34.86051 with the GPS coordinates of 13° 39′ 17.49″ S and 34° 51′ 37.83″ E.

Text Quelle: geoyp.com/45/fort-maguire-ruins-2837438/

Der bekannte Cichliden/Buntbarsch-Experte Ad Konings führt `Fort Maguire Ruins´ ebenfalls mit
Bildern auf seiner Homepage auf. Allerdings ist die gezeigte Luftbildaufnahme wohl nur die Bucht in der
er eine endemische Fischart spezifiziert, und nicht der eigentlich exakte Standort von Fort Maguire selber.
www.malawi.si/Locati.../Fort%20Maguire.html & de.wikipedia.org/wiki/Ad_Konings

Fort Maguire – Weitere, wenn auch leicht differierende Standortangaben:
(Ob es sich hier nicht um `copy & past´ Infos handelt, wird sich vor Ort herausstellen)
mapcarta.com/14205372/Map & www.google.com/maps/...Y_DdW3nSq7KJOyE&z=16
www.google.com/maps/...-13.65486!4d34.86051 & geographic.org/geogr...45&fid=3859&c=malawi

Fort Maguire – Hintergründe & Fotos
Namensgeber dieses Stützpunktes war der britische Offizier, Captain Cecil Montgomery Maguire.
Hier ein Foto von ihm: live.staticflickr.co...614_5990d50c31_c.jpg
Nachdem Captain Maguire im Kampf gegen den örtlichen Yao Chief Makanjira getötet wurde, benannten
die Briten ihm zu Ehren diesen neuen Stützpunkt, Fort Maguire. Die folgende Aufnahme zeigt die offizielle
Einweihung: “Hosting of the Flag at Fort Maguires3-eu-west-1.amazona...tralAfrica4Payne.jpg

Fort Maguire – Historische Karte von 1899
www.bl.uk/manuscript...omat!afr!bca!6_f001r

Fort Maguire – Übernachtung
Nach Rücksprache mit dem Chairman der Siedlung, werden wir versuchen am Strand zu zelten.
Letzte Änderung: 31 Mär 2022 13:17 von safari njema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daktari, picco, Logi