• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Versicherung eines Mietwagens in Malawi
30 Mär 2010 11:25 #135160
  • carl
  • carls Avatar
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 721
  • carl am 30 Mär 2010 11:25
  • carls Avatar
Hallo Beate,

wir haben an der Grenze zu Sambia eine Third-Party Versicherung abgeschlossen. Diese galt für 30 Tage und hat 300 Namibia Dollar gekostet. Je nach Versicherungsgesellschaft (wir hatten bei Nico abgeschlossen) kann man sich dann in einer Niederlassung (Lusaka oder Chipata) auf Basis dieser Versicherung eine Yellowcard (Comesa) holen, diese gilt dann auch für Malawi. Diese Yellowcard kostete 38000 Zambian Kwacha und hatte das Enddatum wie an der Grenze in der Third Party Versicherung eingetragen.

Also kurz zusammengefasst empfehle ich, an der Grenze eine Versicherung bei einer der großen Gesellschaften abzuschließen (z.B. National oder Nico), hierbei auf die Gültigkeitsdauer achten (die Herren und Damen dort scheinen gern ungefragt einen etwas längeren und teureren Zeitraum einzutragen), dann in Lusaka oder Chipata eine Yellow Card zu holen, um die Versicherung auch in Malawi nutzen zu können.

Wir wurden einige Male an Poliziesperren kontrolliert und ab und an wollten die Herren die Versicherungspolice sehen.

Gruß
Carl
Madam und Boss Unterwegs (2014/15)

"Bacon and Eggs - A day's work for a chicken; A lifetime commitment for a pig." (Anon)
"I will go anywhere, provided it be forward" (David Livingston)
Letzte Änderung: 30 Mär 2010 11:56 von carl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Mär 2010 15:14 #135187
  • Southerndreams
  • Southerndreamss Avatar
  • Southerndreams am 30 Mär 2010 15:14
  • Southerndreamss Avatar
hallo Beate,
man kann die Comesa Yellow Card im Land vorher erwerben,
geht auch für mehrere Länder,
was die Grenzübertritte einfacher und wesentlich preiswerter macht.

Das ist die sogenannte Third Party Insurance.
programmes.comesa.in...40&Itemid=72&lang=en (ist nicht aktuell)

Das schwierige dran ist, herauszufinden, wo man sie herbekommt,

wir kauften sie in Vic Falls für die nächsten Länder.

Viele Grüße,

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Mär 2010 15:48 #135191
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26691
  • Dank erhalten: 22905
  • travelNAMIBIA am 30 Mär 2010 15:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Beate,

wie schon gesagt ist die COMESA Yellow Card sinnvoll, wobei diese nicht in dem Land gilt, wo Du sie kaufst. Du musst erst die Landesversicherung z.B. in Malawi kaufen und dann dort die COMESA Yellow Card oben drauf. Diese gilt dann in allen den von Beate (Southerndreams) im Link genannten Ländern.

Wo Du sie z.B. in Sambia bekommst steht u.a. hier: www.freewebs.com/lua.../crossingborders.htm (so im oberen Drittel unter "COMESA Yellow Cards") bzw. hier im offiziellen Dokument zur COMESA Yellow Card: about.comesa.int/att...-card-compendium.pdf

Sonnige Grüße
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Letzte Änderung: 30 Mär 2010 15:51 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2