• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: old stevensson road
01 Jun 2009 13:01 #102408
  • elefant
  • elefants Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 34
  • elefant am 01 Jun 2009 13:01
  • elefants Avatar
Hallo,
ist jemand in letzter Zeit von Sambia nach Chitipa/Malawi über die obige road gereist? wie sind die straßenverhältnisse? wo werden die Grenzformaltäten in Sambia und Malawi erledigt? bekommt man bei der Einreise ein Visum in Malawi? gibt es empfehlenswerte alternativen?
schon mal vielen dank.
elefant
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Jun 2009 18:51 #102450
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 01 Jun 2009 18:51
  • Andreas Cierpkas Avatar
Wir 2008 von Chipata kommend nach Malawi eingereist. War kein Problem alles vor Ort zu erhalten (deutsche Staatsbürgerschaft!). Die Problem mit schweizer Staatsbürgerschaft kannst du hier ebenfalls finden.

Die Ausreise ist einfach ein Stempel und schon kannst du nach Malawi einreisen. Zuerst musst du ein Visum besorgen. Dazu ist ein Formular auszufüllen welches anschliessend in den Computer getippt wird und neu ausgedruckt. Dann kannst du das TIP (temporary import permit) dir holen. Das kostet 10 US$ - muss aber in Malawi Kwacha gezahlt werden. Die Haie warten vor dem Büro auf dich. Am Besten die Schalterdame fragen was ein guter Kurs ist. Dann fährst du ca. 500 Meter und rechts kommt das 3rd party insurance office. Kostet die 50 US$ (auch zahlbar in Kwacha).
Insgesamt etwas chaotisch aber wir waren mit 2 Autos und 4 Personen in ca. 1h durch.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jun 2009 10:27 #102528
  • elefant
  • elefants Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 34
  • elefant am 01 Jun 2009 13:01
  • elefants Avatar
Danke für die Nachricht.
Ich meinte allerdings Chitipa im Norden Malawis.
Wir wollen aus Nordsambia nach Nordmalawi einreisen.
Oder ist es dann besser über Tansania zu fahren?
elefant
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jun 2009 10:36 #102531
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 01 Jun 2009 18:51
  • Andreas Cierpkas Avatar
Sorry - mein Fehler!

Denke mal, dass es an dieser Grenze ähnlich sein wird. Wenn du keine 3rd party insurance bekommst - lasse dir das bestätigen! Es gibt immer mal wieder Kontrollen wo auf den Sticker an der Windschutzscheibe geschaut wird.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jun 2009 13:26 #102549
  • Ulli
  • Ullis Avatar
  • Beiträge: 929
  • Dank erhalten: 81
  • Ulli am 02 Jun 2009 13:26
  • Ullis Avatar
Wir sind das letzte Mal Ende 2007 in der Gegend gewesen. Daher ist die Info nicht ganz aktuell...

Damals gab es bei Chitipa nur die Grenzabfertigung für Malawi. Die Ein- bzw. Ausreise von/nach Zambia musste in Nakonde am Grenzübergang Zambia / Tansania erledigt werden. Der Übergang ist zwar ziemlich trubelig, letzlich aber problemlos. Man kann das Auto vor dem Grenzübergang stehen lassen und dann zu Fuß mit den Papieren die einzelnen Stationen ablaufen. Es gibt dort auch 'offizielle' Helfer (mit einer Ausweiskarte um den Hals). Man braucht sie nicht unbedingt, es beschleunigt die Abwicklung ab deutlich weil sie einen an den Schlangen der LKW-Fahrer vorbeischleusen. Man fährt dann rund 90 km von Nakonde mit bereits ausgestempeltem Pass bis kurz vor Chitipa und reist dort nach Malawi ein (und eben umgekehrt).

Ich gehe davon aus dass sich daran nichts geändert hat. Im Zweifel würde ich mich vor Ort noch mal erkundigen...

Ilona Hupe meldet übrigens in ihrem neuesten Newsletter dass es jetzt eine weitere Toll Fee in Zambia gibt, die an den Grenzen zu entrichten sei. Angeblich zwischen 10US$ und 60 US$ pro Fahrzeug.

Wir sind damals bei Rumphi in die Berge gefahren, dann durch das Nyika Gebiet und schließlich weiter nach Norden in Richtung Chitipa. Zu der Zeit war die Piste südlich des Nyika NPs grausam und nach einem Regen 2 Tage komplett gesperrt. Nördlich des Plateaus war die Straße in gutem (Gravel-) Zustand. Im damals aktuellen Hupe Reiseführer war die Situation übrigens genau anders herum beschrieben.

Gruss

Ulli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jun 2009 21:41 #102627
  • elefant
  • elefants Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 34
  • elefant am 01 Jun 2009 13:01
  • elefants Avatar
Vielen Dank für die guten infos.
Da wir erst in April 2010 in den Nordosten Sambias fahren, können wir vielleicht noch weitere neuere infos bekommen.
Wir sind uns mit Malawi auch noch nicht sicher. Ich denke wenn man am Tanganijka See war muß der Lake Malawi nicht noch sein.Nach der Einsamkeit Sambias ist Malawi doch sehr viel dichter bevölkert.
elefant
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2