THEMA: the right steak
10 Dez 2017 15:07 #501039
  • Toralf
  • Toralfs Avatar
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 38
  • Toralf am 10 Dez 2017 15:07
  • Toralfs Avatar
Hallo Robin
Was für Reste :P :lol: :blush:
Gruß Toralf
Unterstütze Kids- soupkitchen in Windhoek
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
10 Dez 2017 17:41 #501088
  • Diesel
  • Diesels Avatar
  • Beiträge: 24
  • Diesel am 10 Dez 2017 17:41
  • Diesels Avatar
danke für die Info.
Ich bin kein 'Eskimo' und habe es gern weniger blutig.
Also muss ich mich nicht schon in Windhoek eindecken?
lg
rudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2017 17:51 #501093
  • Diesel
  • Diesels Avatar
  • Beiträge: 24
  • Diesel am 10 Dez 2017 17:41
  • Diesels Avatar
Herzlichen Dank für die Tipps,
ich fasse zusammen:
Nr. 1 Springbock
Nr. 2 Oryx
Nr. 3 Kudu, Warzenschwein, Elend
lg
rudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2017 21:41 #501134
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 705
  • Dank erhalten: 1238
  • kalachee am 10 Dez 2017 21:41
  • kalachees Avatar
Hallo Rudi

Mit Wildfleisch tue ich mich immer etwas schwer, es ist nicht so sehr meine Welt, obwohl ich natürlich das Grillieren am offenen Lagerfeuer mitten im afrikanischen Busch auch so sehr liebe. Am ehesten gehen für mich noch Kudu oder Oryx. Glücklicherweise bekommt man in Namibia, Südafrika und Botswana aber auch absolut erstklassiges Rindfleisch und gerade auch in Namibia ist das Lamm-/ Schaffleisch extrem lecker. So hat es auch immer für mich was tolles dabei.

Dann aber habe ich letztes Mal das hier noch nicht erwähnte Buntbock gegessen. Das war bei Stephan Hock auf der Immanuel Wilderness und der ist ja jetzt nicht ganz unbekannt für seine leidenschaftlich gute Küche. Dieses Buntbockfilet hat mich absolut umgehauen, ich werde das nie vergessen. Unglaublich, wie zart und geschmackvoll das war.

Wohl ist das aber eher schwierig zu bekommen weil natürlich nicht so häufig vertreten und bejagbar. Aber wenn sich die Chance böte, würde ich in jedem Fall wieder so ein lekker Bokke essen.

Guten Appetit
Sam
«Vor meiner Afrikareise habe ich von Afrika gar nichts verstanden. Heute verstehe ich immer noch nichts. Aber es ist ein bisschen weniger davon.»
-Frédéric Zwicker

Reisebericht: #safaribrothers on Tour Vol. VI - «Wo Problem?»
Letzte Änderung: 10 Dez 2017 21:42 von kalachee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Diesel
10 Dez 2017 23:41 #501140
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 562
  • Dank erhalten: 1867
  • Blende18.2 am 10 Dez 2017 23:41
  • Blende18.2s Avatar
Toralf schrieb:
Hallo Robin
Was für Reste :P :lol: :blush:
Gruß Toralf

Wenn du die Portionen der Kleinen Windhuk Schlachterei siehst, dann weißt du welche Reste ich meine. :lol:

Waren aber tatsächlich nie meine Reste, sondern die der Mitreisenden = mehr für mich!

Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 08:19 #501155
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21503
  • Dank erhalten: 14790
  • travelNAMIBIA am 11 Dez 2017 08:19
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Sam,
Buntbock
mag ich bezweifeln, da es die in Namibia nicht gibt und auch in Südafrika extrem selten und strengstens geschützt sind. Vermutlich Blessbock (die aber auch hier in Namibia erst angesiedelt wurden und nicht natürlich vorkommen), was Stephan gerne - neben Impala - anbietet. IUCN schreibt zum Buntbock: "The population of Bontebok National Park had reached 84 when the animals were translocated to the more suitable site of the current Bontebok National Park near Swellendam in 1960, and increased to a population of 320 in 1981. The park’s Bontebok population has subsequently been maintained at around 250. " Das ist die größte Einzelpopulation und es gibt nur noch 686 Buntböcke weltweit (www.iucnredlist.org/details/6236/0).

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Letzte Änderung: 11 Dez 2017 08:20 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.