THEMA: Import von gebrauchten Kfz-Teilen und alten Fahzeu
24 Mai 2016 21:23 #432045
  • Karsten1970
  • Karsten1970s Avatar
  • Beiträge: 2
  • Karsten1970 am 24 Mai 2016 21:23
  • Karsten1970s Avatar
Guten Abend Liebe Leute im Forum,

seit Ende letzten Jahres bin ich mit meiner Sambischen Freundin verheiratet. Wir kennen uns schon seit über drei Jahre und haben uns Gedanken gemacht einige Wünsche unserer sambischen Familie zu erfüllen. Unteranderem gibt es einen Badarf an Fahzeugen und Ersatzteilen aus Deutschland. Der Plan ist, dass ich hier in Deutschland Ersatzteile und Fahzeuge organisiere und nach Sambia bringen möchte. Der vermutlich kürzeste Weg geht über den Hamburger Hafen mit dem Schiff nach Namibia und auf dem Landweg nach Sambia. Die Theorie klingt meißtens ganz gut aber sie muss auch umgesetzt werden. Da ich in dieser Sache noch keine Erfahrung gemacht habe, hoffe ich hier im Forum Unterstützung zu bekommen. Wer also mir hierbei weiterhelfen kann oder eine Idee dazu hat, sollte einfach mal schreiben. Ich würde mich sehr freuen auf jede Reaktion.

Grüße Karsten1970
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2016 22:49 #432054
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 7092
  • BikeAfrica am 24 Mai 2016 22:49
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Karsten,

ein paar Dinge, die Du klären solltest, ist die Höhe der Zollgebühren und evtl. Steuern sowie Zulassungsbestimmungen.

In manchen Ländern mit Linksverkehr kannst Du keine Fahrzeuge mehr zulassen, die das Lenkrad auf der linken Seite haben. Da Europa und vor allem auch Japan in früheren Jahren oft ihre vierrädrigen Schrotthaufen nach Afrika verscherbelt haben, kann man in vielen afrikanischen Ländern keine Autos erstmals zulassen, die ein bestimmtes Alter (oft acht Jahre) überschritten haben.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Mai 2016 00:13 #432057
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 480
  • Joerg am 25 Mai 2016 00:13
  • Joergs Avatar
in Namibia sind es 5 Jahre, aelter darf ein Import auto nicht sein um es im Lande registrieren zu duerfen.

Da solltest du dich sehr gut erkundigen
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Mai 2016 09:38 #432074
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30815
  • Dank erhalten: 28798
  • travelNAMIBIA am 25 Mai 2016 09:38
  • travelNAMIBIAs Avatar
gelöscht... wer lesen kann ;-)
Vom 24. August bis 8. September 2024 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 25 Mai 2016 11:33 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Mai 2016 09:47 #432076
  • KoiAhnung
  • KoiAhnungs Avatar
  • Beiträge: 131
  • Dank erhalten: 103
  • KoiAhnung am 25 Mai 2016 09:47
  • KoiAhnungs Avatar
Karsten1970 schrieb:
Der vermutlich kürzeste Weg geht über den Hamburger Hafen mit dem Schiff nach Namibia und auf dem Landweg nach Sambia.

Und genau dort bekommst du nähere Infos! Googeln, nach Spedition, Grimaldi Lines usw. suchen...


BikeAfrica schrieb:
Da Europa und vor allem auch Japan in früheren Jahren oft ihre vierrädrigen Schrotthaufen nach Afrika verscherbelt haben,

Diese Art der "Entorgung" läuft nach wie vor, ex kleiner Grasbrook (Hansahafen) gehen täglich die großen Pötte in der Hauptsache nach Afrika. Unglaublich was da teilweise für ein Müll herumsteht, Hauptsache wir sind den los... :unsure:





Letzte Änderung: 25 Mai 2016 10:03 von KoiAhnung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Mai 2016 10:12 #432080
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 4070
  • Dank erhalten: 4534
  • lilytrotter am 25 Mai 2016 10:12
  • lilytrotters Avatar
Karsten1970 schrieb:
Unteranderem gibt es einen Badarf an Fahzeugen und Ersatzteilen aus Deutschland.

Fahrzeugen...
Plural?

Erkundige dich nach den Importvorschriften in Sambia direkt beim Zoll (evtl. auch beim Sambischen Konsulat in D), kauft euch gute gebrauchte Fahrzeuge und die entsprechenden Ersatzteile, bestückt eure Fahrzeuge mit allem Nötigen für eine Reise und macht was draus. So als "Gruppen/Geschäfts/Urlaubsreise" kann es doch ganz nett sein, auch wenn man sich nicht ewig aufhalten kann. Dann geht es vorrangig um Strecke machen und kein Touriprogramm. Bleibt trotzdem eine hochinteressante Reise. Gehe mal in die entsprechenden Foren (Wüstenschiff, Weltreise) und schau, wie die Lage zur Zeit ist, auf welcher Route man am "sichersten" ist.

Gruß lilytrotter
Gruß lilytrotter


Always look on the bright side of life... :-)
Walvisbay boomt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.