• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: 2x4 (Wohnmobil) oder 4x4 Minicamper im September?
05 Mai 2016 21:24 #430337
  • SinaE
  • SinaEs Avatar
  • Beiträge: 2
  • SinaE am 05 Mai 2016 21:24
  • SinaEs Avatar
Hallo,

meine Freundin und ich wollen im August-September Namibia für 2 Wochen auf eigene Faust bereisen. Wir sind uns aber immer noch nicht sicher, ob wir uns für die günstigere und räumlichere Variante (2x4 Wohnmobil) oder aber die teurere und engere Variante (z.B Discoverer Fun X2) entscheiden sollen. Sämtliche Anbieter haben usn per Mail versichert, dass das Befahren der Straßen mit einem 2x4 Womo kein Problem sei, doch wir sind skeptisch. Es ist ja keine Regenzeit und damit würden wir höchstwahrscheinlich schon einmal nicht in Schlamm und Pfützen stecken bleiben können. Einzig bleibt noch der Sand. Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt? Können wir die meisten schönen Strecken auch mit einem 2 Rad-Antrieb erkunden? Hat jemand schon einmal eine Rundreise durch Namibia mit einem normalen Wohnmobil gemacht?

Vielen Dank im Voraus :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2016 21:56 #430342
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 7092
  • BikeAfrica am 05 Mai 2016 21:56
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Sina,

die meisten Pisten haben einen Schotterbelag. Man kann die Pisten mit einem normalen Pkw fahren mit Ausnahme etwas abgelegenerer Regionen. Wohnmobile sieht man zwar vergleichsweise selten, aber letzten September ist mir gleich eine Gruppe Südafrikaner begegnet, die mit insgesamt 8-10 Wohnmobilen (so ca. 7-8 Meter lang) unterwegs waren. Auf "Wellblech" wird es wohl ziemlich scheppern und man wird entsprechend langsamer fahren. Zumindest haben die Südafrikaner das so gemacht ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SinaE
05 Mai 2016 22:04 #430343
  • KoiAhnung
  • KoiAhnungs Avatar
  • Beiträge: 131
  • Dank erhalten: 103
  • KoiAhnung am 05 Mai 2016 22:04
  • KoiAhnungs Avatar
SinaE schrieb:
Hallo,

meine Freundin und ich wollen im August-September Namibia für 2 Wochen auf eigene Faust bereisen.

Vielen Dank im Voraus :-)

Frage?
Wo in Namibia möchtet ihr reisen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SinaE
06 Mai 2016 14:21 #430390
  • BarbaraZ
  • BarbaraZs Avatar
  • Beiträge: 133
  • Dank erhalten: 262
  • BarbaraZ am 06 Mai 2016 14:21
  • BarbaraZs Avatar
Hallo SinaE,

geht mal unter die Suchfunktion und such unter Rubrik Reiseberichte
mit dem Stichwort "Wohnmobil" da findest du ein paar Erfahrungsberichte
(unbedingt Beträg alter als 1 Jahr wählen)

Gruß

Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SinaE
06 Mai 2016 19:25 #430407
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 385
  • Dank erhalten: 220
  • Brauni am 06 Mai 2016 19:25
  • Braunis Avatar
Hallo SinaE,
unsere erste Namibiareise 2007 haben wir in einem Wohnmobil gemacht. Das war mehr oder weniger die Standardroute in Namibia. Zum Teil war es auf den Gravelroads und Wellblechpisten ein arges geklepper.
Danach waren wir nur noch mit dem Dachcamper unterwegs. Da waren die Fahrstrecken wesentlich entspannter.

Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SinaE
07 Mai 2016 08:44 #430417
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30815
  • Dank erhalten: 28798
  • travelNAMIBIA am 07 Mai 2016 08:44
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo SinaE,
Können wir die meisten schönen Strecken auch mit einem 2 Rad-Antrieb erkunden?
die Antwort ist ganz klar JA. 90-95% der Strecken in Namibia sind mit einem PKW befahrbar, lediglich im Nordwesten und Nordosten gibt es Ausnahmen. Natürlich ist ein höheres Auto komfortabler (u.a. auch bei der Wildbeobachtung), jedoch braucht man 4x4 sozusagen nie (ich fahre schon immer hier einen 4x4 und habe ihn auf normalen Strecken bisher nie gebraucht).

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 24. August bis 8. September 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SinaE
  • Seite:
  • 1
  • 2