THEMA: Zambesi Nationalpark Campingplätze Kontaktdaten
21 Jan 2016 13:12 #415911
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1913
  • Dank erhalten: 1568
  • ALM am 21 Jan 2016 13:12
  • ALMs Avatar
Bloß der Not keinen Schwung lassen und raus mit dem Geldbeutel :P

Nach meinem Kenntnisstand ist die "Hauptpiste" des Zambesi NP, die ich in meiner vorherigen Nachricht beschrieben hatte, keine Durchgangspiste und endet an der Grenze. Dort, wo auf botswanischer Seite die Hunters Road ihren nördlichen Ausgangspunkt hat. Das bedeutet, dass es eine Sackgasse ist und man wieder vorbei an den Anglerständen zum NP-Eingangstor zurück muss.

Vielleicht hat da aber jemand aktuellere Infos.

Alm
Letzte Änderung: 21 Jan 2016 13:23 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2016 13:23 #415913
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 939
  • Dank erhalten: 502
  • fordfahrer am 21 Jan 2016 13:23
  • fordfahrers Avatar
Hi,
ja, es gibt nur den einen Eingang und man muss nach Vic Falls zurück. Nur um die Freude etwas zu dämpfen. Wir wollten bis jetzt zwei Mal in den NP und beide male war der wegen irgendetwas gesperrt. War allerdings beide Male im Februar. Das Hörensagen ist, das wohl häufig der ganze NP für die Jagd vom Staatschef und seinen Freunden benutzt wird und dann kommt man nicht rein.
Als Übernachtung kann ich nur immer wieder das Camp am Zambesi, also die Aussenstelle des Vic Falls Restcamps empfehlen, ruhig, sicher, keiner Overlander etc. Wir waren jedes Mal allein, schön am Fluss gelegen.
Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2016 13:49 #415918
  • Namib33
  • Namib33s Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 23
  • Namib33 am 21 Jan 2016 13:49
  • Namib33s Avatar
Hallo ALM, Hallo Christian,

schönen Dank für die Unterstützung.

Zurück nach VicFalls? Das ist ja wieder mal richtig Afrika!!!

Auf T4A sieht das so gut aus,
man kann kurz vor der Grenze ( Nähe Imbabala Zambezi Safari Lodge) wieder auf die Asphaltstrasse.
Von hier, wenn man wirklich soweit kommt, wieder zurück nach VicFalls?
Das gibt’s doch nicht, oder?

U.U. kann man auch auf einem der Stichwege zurück auf die Strasse.
Was meint Ihr?

Wie auch immer, eine echte Planung wird kaum möglich sein. Dann werden wir am Eingangs-Gate mal nachfragen (die wissen ja immer alles -)

Dake nochmals

Mit schönen Grüßen
Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2016 15:16 #415929
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1913
  • Dank erhalten: 1568
  • ALM am 21 Jan 2016 13:12
  • ALMs Avatar
Als die Stichstraßen waren bei uns bisher immer nur zugewuchterte Pisten, in deren unmittelbarer Umgebung -wohl auch augrund der dichten Bebuschung- wenig bis gar keine Tiersichtungen zu verzeichnen waren.

Julia, aber nicht so verkrampft sein... Auch wenn T4A eine Durchgangspiste anzeigt, bedeutet das ja nicht, dass die auch zu befahren ist. Ich gebe da mal zu bedenken, dass die von mir sogenannte Uferhauptpiste ihr Ende genau auf der Grenze ZIM/BOT hat und es dort keinen offiziellen Grenzübergangsposten gibt. Dementsprechend ist ein Überfahren auch nicht gestattet.

In diesem Zusammenhang verweise ich außerdem auf die bereits schon häufig geschilderte Tatsache, dass Selfdriver auf der Hunter Road bei auch unbeabsichtigtem Grenzübertritt (von BOT nach ZIM oder umgekehrt) immer mal wieder in Schwierigkeiten mit den Grenzsoldaten kamen.

Aber kurz um... Ihr fahrt einfach sehr früh zum Gate, fragt, was machbar ist und was nicht, genießt den Sonnenaufgang am Sambesiufer inklusive der millionenfachen Morgengeräusche und wenns dann langweilig zu drohen wird, eben wieder raus aus dem NP. Notfalls oder notgedrungen auch auf der gleichen Piste.

Hier mal ein paar Fotos als Vorgeschmack:
















Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Namib33
21 Jan 2016 15:38 #415934
  • Namib33
  • Namib33s Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 23
  • Namib33 am 21 Jan 2016 13:49
  • Namib33s Avatar
Hallo ALM,
besten Dank für Infos und Bilder.

Die Sache mit dem Grenzübertritt ist natürlich klar.
Ich will ja nicht über die grüne Grenze, wir sind ja nicht in Austria.
Die Piste (am Zambezi entlang) würde ja auch so ca. 700 Meter vor dem Zoll wieder auf die Strasse treffen.
Logo, T4A sagt nicht dass der Weg auch heute noch vorhanden sein muß.
Es gab ihn vermutlich mal.

Wir haben die Tage dieser Reise schon fest verplant, sonst würde ich glatt in dem Bereich etwas länger verweilen.
Gut erreichbar und weg von den Touris, Herz was willst Du mehr?

Ich bin mal gespannt was die Ranger am Gate zu bieten haben.
Da hatte ich auch schon sehr positiver Erfahrungen gemacht.
Aus „Unmöglich!“ wurde nach einem längeren Schwätzchen ein „ No Problem“.

Danke und Grüße von
Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jan 2016 13:34 #416875
  • Lagunara
  • Lagunaras Avatar
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 14
  • Lagunara am 28 Jan 2016 13:34
  • Lagunaras Avatar
Hallo,

ich hab da noch eine andere Idee für dich. Wie wäre es mit dem südlichen Teil des Parks der im Inland gelegen ist.
Ich bin im November bei einem großen Regenschauer hinein gefahren. Die Strecke führt an einem fossilen Flußlauf entlang. Nach dem Regen kamen riesige Herden aus den Wäldern auf die Ebene. Büffel (Herden bis 400 Tiere), Zebras, Elends etc. Habe dann bei Chamabonda gecamt. Dort ist ein Wasserloch und ein Hide. Bei Einbruch der Dunkelheit kamen die Elefanten. Über 200 hab ich gezählt bis ich die Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte. Die Löwen haben gebrüllt und auch die Hyänen sind zahlreich.
Ich habe nur am nächsten Morgen ein Auto gesehen, sonst war ich ganz alleine.
Am Weg zur Grenze konnte ich auch die Stichstraße nach Norden zur Teerstraße nehmen.

Viel Spaß
Lagu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Namib33