• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Zambezi National Park
07 Mär 2022 10:30 #638932
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 625
  • Dank erhalten: 246
  • Andre008 am 07 Mär 2022 10:30
  • Andre008s Avatar
Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage zum Zambezi National Park (der bei VicFalls). Lohnt sich ein Besuch für zwei Nächte bzw. kann man sich die Elefanten dort ähnlich vorstellen, wie am bzw. im Chobe bei Kasane?

Wir werden im September, also der trockenen Jahreszeit dort sein. Aktuell sind bei Ankunft und Abreise je zwei Nächte VicFalls sowie 10 Nächte Hwange geplant und es sind noch zwei Nächte übrig. Da sind wir gerade am überlegen ob wir die noch im Hwange oder im Zambezi NP verbringen sollten...

Vielen Dank & beste Grüße
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Mär 2022 11:19 #638937
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 07 Mär 2022 11:19
  • travelNAMIBIAs Avatar
kann man sich die Elefanten dort ähnlich vorstellen, wie am bzw. im Chobe bei Kasane?
Ja, auch die haben einen Rüssel, sind grau und haben 0 bis 2 Stoßzähne. Vier Beine sind unten auch dran. ;-)

Im Ernst: Im gesamten Kaza-Gebiet ziehen die Elefanten relativ frei umher. Es sind also überall "die Gleichen". Ich persönlich wüsste aber nicht, was ich im ZNP 2x2 Nächte machen würde, zumal ihr ja noch 10 Tage Hwange habt.

Viele Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andre008
07 Mär 2022 14:53 #638953
  • sternschnuppe
  • sternschnuppes Avatar
  • Beiträge: 350
  • Dank erhalten: 116
  • sternschnuppe am 07 Mär 2022 14:53
  • sternschnuppes Avatar
Hi Andre,

da wir nicht direkt in Vic Falls campen wollten, waren wir 2015 im Zambesi National Park zum campen und haben den Park am Fluss entlang abgefahren.
Unsere persönliche Erfahrung: zum campen (Kandahar Campsite) und picknicken am Fluss war es wunderschön und einsam. Wir haben in einem Tag allerdings nur 4 oder 5 Ellis gesehen - und sonst auch kaum andere Tiere.
Vergleichbar zur Chobe Riverfront ist es aus unserer Sicht gar nicht...Das Ufer ist teils steiler abfallend und vom Fahrweg aus auch öfters mal verbuscht....und somit aus unserer Sicht auch die Chance im Zambesi NP große Sichtung zu haben viel geringer....
Den Park selbst fanden wir trotzdem schön - nicht zuletzt, da es auch die traumhaften Picknickplätze am Fluss gibt.
2 Nächte würden wir nicht bleiben - aber 1 Camping-Nacht würden wir jederzeit wieder einplanen.

Viele Grüße
Schnuppe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Andre008
08 Mär 2022 11:53 #639026
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 625
  • Dank erhalten: 246
  • Andre008 am 07 Mär 2022 10:30
  • Andre008s Avatar
Hi Christian und Schnuppe,

Vielen Dank für eure Tipps! Werden den ZNP dann vermutlich auf eine Nacht reduzieren und eine Nacht im Hwange dranhängen. Die ZimParks Chalets sehen auch nicht all zu einladend aus... ;)

Beste Grüße
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2022 13:24 #639035
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2096
  • Dank erhalten: 1738
  • ALM am 08 Mär 2022 13:24
  • ALMs Avatar
Hi Andre,

wie Schnuppe schon richtig schrieb...
Im Zambesi NP gibt es ganz tolle Picknickplätze; früher durfte man dort sogar campen.
An steile Uferhänge kann ich mich aber nicht erinner. Vielleicht gibt es diese an den (ehemaligen) Anglerhütten gleich hinter dem Nationalparkgate. Denn je weiter man gen Westen fährt, umso flacher wird es zum Sambesi hin.
Und ja, Elis gibt es dort. Aber eine mit der Chobe Riverfront zu vergleichende Menge an Tieren eher nicht.
Der NP besticht meines Dafürhaltens durch seine loneliness.
Eine Nacht dort zu verbringen, ist ein Muß.

LG vom Alm
Letzte Änderung: 09 Mär 2022 07:24 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Andre008
08 Mär 2022 15:32 #639048
  • Giselbert
  • Giselberts Avatar
  • Beiträge: 573
  • Dank erhalten: 254
  • Giselbert am 08 Mär 2022 15:32
  • Giselberts Avatar
Ich habe zwei mal im Park übernachtet. Was Schnuppe schreibt kann ich bestätigen. Es ist schön einsam am Fluss und man trifft kaum jemanden. Wir waren jeweils Oktober November dort. Elis habe wir immer nur am Eingang gesehen. Beim ersten Mal hattenwir direkt am Camp eine kleine Büffelherde. Ansonsten haben wir kaum Tiere gesehen. Also eine Nacht reicht.
Giselbert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andre008
  • Seite:
  • 1
  • 2