THEMA: Schönes, armes Simbabwe // Reise April-Mai 2018
30 Jan 2021 17:47 #605528
  • Hermann
  • Hermanns Avatar
  • Beiträge: 1329
  • Dank erhalten: 157
  • Hermann am 30 Jan 2021 17:47
  • Hermanns Avatar
Hi Klaudi,
Dein Schreibstil ist echt klasse!!! macht immer wieder Spass zu lesen. :)
Du solltest Bücher schreiben.

LG Hermann
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
30 Jan 2021 19:08 #605539
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1306
  • Dank erhalten: 1990
  • loser am 30 Jan 2021 19:08
  • losers Avatar
danke den Klaudis für den schönen und informativen Bericht!!!
Die Natürlichkeit der Landschaft, die ihr im östlichen Bergland vermisst habt, war schon im Rhodesien größtenteils verschwunden, ausradiert. Der einzige Unterschied ist, dass weniger Leute waren. Die einheimischen Bäume waren schon damals fast überall weg, nur mehr in Enklaven wie Parks (Vumba Botanical Garden) und um Farmhäuser vorhanden…. die meistens gar nicht feudal waren. Es gab viele kahle Hänge und Aufforstungen mit Holzplantagen. Zuerst haben die Kolonisten mit Hartholzbedarf und danach Sappi, Mondi und/oder zimbabwische Konsorten dort wie anderswo im südlichen Afrika (Ostkap, KZN, Swaziland usw., usw.) ganze Arbeit geleistet :evil: . Beim Vergleich meiner alten Bilder mit euren sehe ich nur Unterschiede in der Fläche, aber keine prinzipiellen. Manche nannten/nennen das Fortschritt…………..
In den Tallagen war neben Bananen auch Kaffee und Tabak angebaut, letzteres wohl schon seit einiger Zeit nicht mehr. Tabak war in Rhodesien einer DER Devisenbringer, obwohl es dort flächenmäßig gar nicht so spektakulär ausgeschaut hat. Auch das ist jetzt nur mehr Geschichte.
Dafür ist der Gonarezhou-Nationalpark jetzt unvergleichlich schöner als damals. Das ist auch Fortschritt!! :)
Grüße, Werner
Letzte Änderung: 30 Jan 2021 19:12 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
30 Jan 2021 19:23 #605542
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6478
  • Dank erhalten: 12499
  • Champagner am 30 Jan 2021 19:23
  • Champagners Avatar
Guten Abend Klaudi,

ich hatte deinen Bericht schon angefangen zu lesen, aber dann wegen diverser anderer Projekte total aus den Augen verloren. Matte hat mich die Tage am Telefon wieder mit der Nase drauf gestoßen und jetzt hab ich mir's mal gemütlich gemacht und alles in Ruhe und voller Genuss durchgelesen (btw: du hast die ersten/das erste (?) Kapitel vergessen als Reisebericht zu kennzeichnen, wenn man mit Sonne liest, fehlt/fehlen es/sie).

Mal abgesehen davon, dass Teile eurer Tour bei uns bereits fertig geplant auf der Coronahalde liegen, hat mich dein Bericht auch einfach so total in den Bann gezogen: wunderschöne Fotos, Spannung :woohoo: (hätte natürlich nicht sein müssen :blink: ) und wirklich richtig, richtig gut geschrieben! :)

Vielen Dank für die informative und supergute Unterhaltung an diesem ziemlich trüben Januartag! :kiss:

Liebe Grüße von Bele

P.S. Wasissndas für ein Zebra? Bzw. was ist das für ein Muster?

Letzte Änderung: 30 Jan 2021 19:26 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
30 Jan 2021 20:37 #605556
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 145
  • Dank erhalten: 111
  • Enilorac65 am 30 Jan 2021 20:37
  • Enilorac65s Avatar
Hermann schrieb:
Hi Klaudi,
Dein Schreibstil ist echt klasse!!! macht immer wieder Spass zu lesen. :)
Du solltest Bücher schreiben.

LG Hermann

Das finde ich auch! Habe mich gerade über die Kuchengeschichte amüsiert:-)
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
01 Feb 2021 13:16 #605716
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 1209
  • Klaudi am 01 Feb 2021 13:16
  • Klaudis Avatar
Vielen Dank euch allen für das Interesse an diesem Bericht über Simbabwe.

@ Hermann
Danke für die Blumen, lieber Hermann.

@ loser
Hallo Werner,
das ist interessant. Ich habe leider keinen Vergleich zu früheren Zeiten. Aber das was du schreibst vom Raubbau ist ja leider überall passiert. Dass die Menschen nun damit weiter machen, ist nicht schön, aber verständlich, wenn man sich ihre wirtschaftliche Situation ansieht.

Was den Gonarezhou angeht, so hoffe ich sehr, dass sich die dort gemachten guten Anfänge weiter fortsetzen. Man kann nur hoffen, dass dann von dort aus ein Signal in andere Parks geht. Aber ob wir das noch erleben?

@ Champagner
Hallo Bele,
danke für den Hinweis, Teil 1 ist nun auch besonnt. Ich freue mich, dass du auch mit dabei bist. Du wirst sehen, Simbabwe ist ein tolles Land und ich drücke feste die Daumen, dass die Reise bald von der Halde runter kommt ;) .

Zum Zebra habe ich keine Ahnung. Ich vermute einfach eine Laune der Natur. Ähnliche Fehlbildungen haben wir übrigens noch mehrere Male gesehen dort.

@ Enilorac 65
Die Kuchengeschichte war auch für uns der Knaller und sie hat sich genauso abgespielt wie beschrieben. Solltest du jemals nach Simbabwe reisen und auch die Bvumba-Berge besuchen, solltest du bei Tony einkehren - man muss ihn gesehen und erlebt haben. :laugh:
Letzte Änderung: 01 Feb 2021 13:17 von Klaudi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Enilorac65, loser
01 Feb 2021 13:23 #605718
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 1209
  • Klaudi am 01 Feb 2021 13:16
  • Klaudis Avatar
Montag, 30. April 2018

Ruhetag! Und schnell erzählt: morgens machen wir eine fast dreistündige Wanderung auf den umliegenden Hügeln. Auf dem Gelände der Lodge gibt es mehrere bestens markierte Wanderwege, denen wir folgen. Die Hügel sind licht bewaldet, so dass wir stets genügend Schatten finden. Von verschiedenen Punkten aus hat man einen weiten Blick ins Tal des Odzi und in die umliegenden Berge.





























Nachmittags Wäsche waschen, noch ein paar Fotos vom Garten,









abends Dinner in der Lodge und danach früh ins Zelt, denn morgen wird ein langer Tag.

Eine Frage an die Experten hier im Forum. Kann jemand von euch etwas zu diesen riesig großen behaarten Raupen sagen?
Letzte Änderung: 01 Feb 2021 13:26 von Klaudi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manaslu, casimodo, aos, Giselbert, picco, KarstenB, urolly, Old Women, fiedlix, Enilorac65 und weitere 2