THEMA: Simbabwe - wie reist es sich im April 2019?
10 Mai 2019 07:26 #555911
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2477
  • Dank erhalten: 4283
  • GinaChris am 10 Mai 2019 07:26
  • GinaChriss Avatar
Hi Heidi,

für den Grenzübertritt nach Simbabwe im Mietwagen brauchst du:

2 Warndreiecke
Warnwesten (1 Stk pro Insasse)
Sticker des Herkunftslandes
Folgendes ist umstritten, ob noch gültig (vielleicht kann Ebi mehr dazu sagen):
Feuerlöscher 1l Inhalt
Reflektorstreifen: Weiß, vorne, beidseitig, 50x60mm / rot, hinten, beidseitig, 50x60mm
Saubere Lichter, Windschutzscheibe, und Nummerntafeln

Erlaubnisschreiben des Vermieters dass du den Wagen in Simbabwe fahren darfst
Auto Registrierung
Police clearance (fürs Auto!)

All das muss du von deinem Autovermieter bekommen!

An der Grenze:
bezahlst du fürs Auto road tax, carbon tax, third party (Versicherung), temporary import permit, exit pass.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Heidi60
10 Mai 2019 07:37 #555912
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 813
  • Dank erhalten: 1282
  • Maputo am 10 Mai 2019 07:37
  • Maputos Avatar
@ Heidi

Schon gut, dass du dir etwas Gedanken machst. Zimbabwe ist labil und kann schnell wieder kippen. Wenn du dann nirgends Benzin oder Diesel bekommst und stundenlang anstehen musst und es Unruhen gibt ist es eher mühsam (selber erlebt vor ein paar Monaten) .

Sicher sind die Leute sehr freundlich und das Land ist schön. Aber alles so "Rosarot" wie Ebi das beschreibt ist mir etwas zu dick aufgetragen. In den Parks wird sehr viel gewildert, weil die Leute manchmal schlicht zu wenig zu essen haben, die Infrastruktur ist an vielen Orten verfallen usw. Sicher kann du dort reisen, aber es braucht immer einen Plan B. Ich bereise ZIM regelmässig seit vielen Jahren und weiss in etwa was ich schreibe. lg Maputo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Heidi60
10 Mai 2019 08:38 #555920
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 371
  • Ebi am 10 Mai 2019 08:38
  • Ebis Avatar
Ich glaube, wenn wir es an der Wilderei festmachen müssten, wäre von Südafrika bis nach oben über den Äquator hinaus kein Reiseziel mehr mit ruhigem Gewissen anzusteuern. Dito, wenn man die Politik als Maßstab nimmt. Man kann ein Land ja nicht verändern, nur weil man mal als Tourist durchfährt. Natürlich kann sich alles flott ändern, Unruhen sind dann aber schon eher in den Großstädten, und die muss man ja dann nicht aufsuchen. Und wenn einem ein Punkt massiv widerstrebt, bleibt ja nichts, als das Land zu meiden. Unterm Strich tut man den Menschen dort damit aber sicher keinen Gefallen.

Feuerlöscher: wir wurden überhaupt nicht kontrolliert, deshalb kann ich dazu leider nichts sagen. Wir haben 2 dabei, weil sie das in anderen Ländern u:U. auch sehen möchten, nicht nur in Simbabwe. Würde mich aber schwer wundern, wenn sie beim Vermieter nicht ne Liste hätten bzw. dann darauf aufmerksam machen, wenn man das Papier für den Grenzübertritt haben möchte.

Grenze: ganz unorganisiert sind sie da nicht. Zumindest in Beitbridge war ne Tafel, wo gelistet war, wie man die Prozedur bewältigt.

Grüße
Ebi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heidi60
10 Mai 2019 11:02 #555945
  • Tasagalt
  • Tasagalts Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 56
  • Tasagalt am 10 Mai 2019 11:02
  • Tasagalts Avatar
Hallo Heidi,

wir haben ganz aktuell persönlichen Kontakt zu Reisenden, die vor Kurzem aus Zimbabwe zurück kamen. Ihre Aussagen/ Berichte bestätigen genau das, was Ebi schreibt.

- es gab Diesel ohne Wartezeit gegen US$
- Supermärkte waren gut gefüllt, Preise nicht überhöht
- sie würden bei Roadblocks nie aufgehalten, immer durchgewunken
- die Bevölkerung aufgeschlossen und nett

Wir waren 2017 in Zimbabwe und können sagen, dass es ein tolles Land ist! Ob und wieviel "Afrikaerfahrung" man braucht, um Zimbabwe zu bereisen, kann man pauschal nicht beantworten. Ich kenne eure Erwartungen und Ansprüche nicht. Mit Namibia ist es jedenfalls nicht zu vergleichen.

Liebe Grüße

Geli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heidi60
10 Mai 2019 13:18 #555958
  • cruise-the-planet
  • cruise-the-planets Avatar
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 31
  • cruise-the-planet am 10 Mai 2019 13:18
  • cruise-the-planets Avatar
Ebi schrieb:
Man fährt an die Grenze, kauft ein Visum, das wars.

Kommt auf die Nationalität an!




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Von Zürich nach Kapstadt: www.cruise-the-planet.ch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2019 00:13 #555991
  • Heidi60
  • Heidi60s Avatar
  • Beiträge: 6
  • Heidi60 am 11 Mai 2019 00:13
  • Heidi60s Avatar
Vielen Dank euch allen für die fundierten Ratschläge. Jetzt kann ich wieder gut schlafen und bleibe bei der ursprünglichen Planung. Lieber Ebi, die Botschaft hab ich kontaktiert wegen der Visa, aber wenns so auch geht......ists besser. Wir fahren von Johannesburg - Marula - Martins drift - Francistown - Nata - Pandamatenga - simbabwe dete - Victoriafalls - kasane. 4 Tage Look's lodge im forest reserve. Hier wissen wir noch nicht genau wie es weiter geht. Im Moremi Gebiet zu übernachten ist uns einfach zu teuer. Khwai ist schon ausgebucht. Ob die übernachtung in Makabe/Mogothl sinnvoll ist weiss ich nicht, wil mir nicht klar ist ob man von dort ins Moremigebiet reinfahren kann. ( auch wenn man frühmorgens wegfährt) dann wohl nach Nata zurück und von da nach Maun. Dann gehts weiter Nxai - Kubu Island ? - Khama - Pilanesbérg - München. Hoffentlich hab ich eure Geduld nicht erschöpft, aber wenn ihr noch Tipps habt........... Dankschön.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.