THEMA: Simbabwe...aktuelle, prekäre Situation
15 Okt 2018 16:25 #535659
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2531
  • Dank erhalten: 2028
  • Cruiser am 15 Okt 2018 16:25
  • Cruisers Avatar
...
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Okt 2018 17:52 #535673
  • fiedi01
  • fiedi01s Avatar
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 15
  • fiedi01 am 15 Okt 2018 17:52
  • fiedi01s Avatar
Hallo zusammen,

wir planen Anfang November 2018 von Windhoek über Botswana/Kasane nach Victoria Falls zu fahren, um von dort weiter über den Hwange NP, Bulawayo, Gweru, Great Zimbabwe, Mutare nach Mosambik zu reisen.

Wenn wir die letzten Berichte hier lesen, sind wir aber nicht mehr sicher, dass dies möglich ist, u.a. natürlich wegen der Versorgung mit Diesel bzw. Lebensmittel.

Da wir nichts vorgebucht haben, könnten wir auch noch umplanen.

Wie ist Eure Meinung? War in letzter Zeit jemand auf unserer geplanten Route unterwegs?

Vielen herzlichen Dank und viele Grüße

Alexandra und Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Okt 2018 18:26 #535676
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3125
  • Dank erhalten: 4392
  • freshy am 15 Okt 2018 18:26
  • freshys Avatar
Hallo ihr zwei,
was hilft es euch, wenn ich schreiben würde, dass ich vor 2 Monaten auf eurer Strecke unterwegs war, immer Diesel tanken konnte und die Regale in den Supermärkten voll waren?
Ich erinnere mich an die griechisch-türkischen Auseinandersetzungen 1975. Da standen wir mit ähnlichen Fragen vor der griechischen Grenze. Unsere Strategie: Wir fahren so weit ins Land, dass unser Sprit bis nach Jugoslawien zurück reicht. Was das Essen anging, haben wir darauf vertraut, dass in den kleinen Dörfern Brot, Oliven und Tomaten gekauft werden könnten.
Und dann kam unser Umkehrpunkt. Doch bevor wir die Autoschnauze gen Norden richteten, kam die gute Nachricht, die Zeit der Notrationen sei vorbei, die Tankstellen könnten wieder liefern. Ehrlich, wir hätten nichts riskiert, trotz unseres jugendlichen Alters. Wir sind halt Schisser!

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, kOa_Master, GinaChris
15 Okt 2018 19:27 #535688
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2110
  • Dank erhalten: 3532
  • GinaChris am 15 Okt 2018 19:27
  • GinaChriss Avatar
Ein paar Preisbeispiele aus Harare von heute,
gepostet auf John McDemotts (Afrika Korrespondent für The Economist) Twitter Account:

Kellogg's Coco Pops 500g US$ 19,56
Nivea Men Deo Spray 150ml US$ 19,25
Huggies Babywindeln 6-10kg 72 Stk US$ 49,20

twitter.com/johnpmcdermott

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, speed66, Logi, Maputo, mika1606
15 Okt 2018 19:40 #535690
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7951
  • Dank erhalten: 5998
  • Logi am 15 Okt 2018 19:40
  • Logis Avatar
GinaChris schrieb:
Ein paar Preisbeispiele aus Harare von heute,
gepostet auf John McDemotts (Afrika Korrespondent für The Economist) Twitter Account:

Kellogg's Coco Pops 500g US$ 19,56
Nivea Men Deo Spray 150ml US$ 19,25
Huggies Babywindeln 6-10kg 72 Stk US$ 49,20

twitter.com/johnpmcdermott

Das kann doch nur ein böses Ende nehmen.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Maputo, GinaChris
16 Okt 2018 05:58 #535719
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 765
  • Dank erhalten: 1196
  • Maputo am 16 Okt 2018 05:58
  • Maputos Avatar
In Zimbabwe ist alles am Boden

Die Infrastruktur, die Wirtschaft, der ganze Staat hoffnungslos durch Korruption unterhöhlt, die Menschen verzweifelt. Ich bekomme regelmässig SMS von Leuten die ich kenne..."we are hungry,... no food"... "horrible prices" ...usw...

Bin der gleichen Meinung wie Dreamliner. Alles ist ausser Kontrolle.

Das Land steht kurz vor der Implosion und kann ohne fremde Hilfe nicht mehr überleben. Auch mit fremder Hilfe wird es eine gigantische Herausforderung ZIM wieder auf die Beine zu stellen und es wird sehr viel Zeit brauchen, wenn es überhaupt je gelingt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cruiser, Logi, GinaChris