THEMA: Routenplanung Zimbabwe
07 Aug 2017 10:59 #484051
  • sternschnuppe
  • sternschnuppes Avatar
  • Beiträge: 346
  • Dank erhalten: 113
  • sternschnuppe am 07 Aug 2017 10:59
  • sternschnuppes Avatar
Hi,

wie schon von anderen FoMis beschrieben, bevor Ihr im Main Camp übernachtet (wir wären in diesem -aus unserer Sicht - großen unpersönlichen Camp die einzigen Camper gewesen) - übernachtet besser vor dem Hwange.
Empfehlenswert "Gwango" Campsite. (War in 2015 noch in der Endphase der Fertigstellung - fanden wir damals besser wie den Ivory Campsite). Ist eben Geschmacksache ;)

Der Gonarezhou ist sehr empfehlenswert - aber ein sehr großer Umweg - der auch aus meiner Sicht bei Eurer Route keinen Sinn macht.

Grüße
Schnuppe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois
07 Aug 2017 11:35 #484057
  • Can
  • Cans Avatar
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 352
  • Can am 07 Aug 2017 11:35
  • Cans Avatar
Hallo,
bei 5-6 Tagen "Luft" kann man den Gona mit einbauen. Hätte ich eure Tour vor mir, würde ich ihn allerdings nicht einbeziehen. Eher bei einer großen Zimbabwe Rundreise oder bei einem Besuch Ostzimbabwes in Verbindung mit Chimanimani, Vumba, Eastern Highlands.
Deine übrigen Tage würde ich auf eure Tour aufteilen und ggf. 1-2 Nächte im Zambezi NP bei Vic Falls am Fluss campen.
Steht man auch in der Wildnis und im "Out of Africa". Achtung - keine Infrastruktur im Park.
Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois
07 Aug 2017 19:41 #484149
  • Lois
  • Loiss Avatar
  • Life begins behind the tar road
  • Beiträge: 204
  • Dank erhalten: 131
  • Lois am 07 Aug 2017 19:41
  • Loiss Avatar
Hallo Mabe, Sternschnuppe und Can,

Vielen Dank für Eure Antworten.

@ Mabe:
Die Ivory Lodge habe ich inzwischen auch schon entdeckt, die gefällt uns schon mal sehr gut.

@ Sternschnuppe:
Denn Tipp mit der Gwango Campsite werde ich auch gleich mal aufgreifen und recherchieren.

@Can:
Genau auf einen Hinweis in dieser Art hatte ich gehofft. Wenn der Umweg keinen Sinn macht, dann bringen wir die Tage besser anderweitig unter.

Viele Grüße
Sandra :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Aug 2017 09:18 #484203
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 939
  • Dank erhalten: 502
  • fordfahrer am 08 Aug 2017 09:18
  • fordfahrers Avatar
Hi,
ich, im Gegenteil, würde den Kruger rausschmeissen, dafür aber den Gonarezhou, die Eastern Highlands und Mana Pools einbauen. Wenn Ihr schon so viel Zeit habt, dann würde ich sie auch ausgiebig in ZIM nutzen, billiger wird das nicht mehr und wer weiss, wie lange das noch geht. Zur Not kann man auch in den BW Parks etwas streichen, da mE das am Ende etwas viel Parks ist. Vielleicht auch einfach mal irgendwo ein bisschen abhängen, finde ich immer toll. Ich würde eine Woche GRZNP und eine Woche Mana einplanen. Geht aber in ZIM natürlich ganz schön ins Geld. Hwange kannst Du flexibel machen, da wird immer irgendwo Platz sein. Mit viel Zeit die Kariba Route fahren und vielleicht Matusadona und Chizarira einbauen.
Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois
08 Aug 2017 13:54 #484227
  • Can
  • Cans Avatar
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 352
  • Can am 07 Aug 2017 11:35
  • Cans Avatar
Hi Christian,
leider ist Zim derzeit nicht jedermanns Sache für eine längere Reise. Obwohl ich auch gern dort bin muss man feststellen, dass das Reisen dort doch nicht so easy ist wie in SA oder Nam. Was mich immer etwas stört ist die Tatsache, dass man außerhalb der NP`s selten schöne Campsites findet (verglichen mit SA/Nam) Somit schlägt die Übernachtung in den NP`s schon krass aufs Budget....
Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois
08 Aug 2017 14:12 #484228
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 939
  • Dank erhalten: 502
  • fordfahrer am 08 Aug 2017 09:18
  • fordfahrers Avatar
Hi Can,
ja, in NAM, RSA und BW kann man sich komplett an der normalen Bevölkerung vorbei an Campingplätzen und in NP's aufhalten und kommt, wenn man nicht anders will, nur in Berührung mit dem Servicesektor. Diese heile Welt gibt es in ZIM nicht. Das macht es für mich immer interessant und deswegen komme ich auch immer wieder dahin zurück. Auch wenn die diesjährige GRZNP Tour im Februar grenzwertig war und man mich schon bei der Einreise verhaften wollte ... . Man sollte sich schon mal auf das Ungeplante einlassen ;-). Aber mit so viel Zeit im Rücken würde ich das schon machen - 8 Wochen, das wäre ein Traum. Da hat man Zeit und kann das genießen. Wenn man Glück hat, kann man einen richtig geilen Park nur für sich alleine haben. So hatten wir das schon 3 Tage in Mana und diesmal 2 Tage im GRZNP. Das gibt es in NAM/RSA/BW nicht. Das ist jeden USD wert.

Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: fussohle, Lois