THEMA: Routenplanung Zimbabwe
06 Aug 2017 13:53 #483891
  • Lois
  • Loiss Avatar
  • Life begins behind the tar road
  • Beiträge: 204
  • Dank erhalten: 131
  • Lois am 06 Aug 2017 13:53
  • Loiss Avatar
Hallo Zusammen,

ich sitze inzwischen schon eine ganze Weile an der Routenplanung für unseren Urlaub (SA/ZIM/BOT/NAM) im Herbst nächsten Jahres. Soweit steht die Route schon, aber bei dem Zimbabwe-Teil bin ich mir noch nicht so ganz sicher (wir waren noch nie dort) und hoffe jetzt auf Eure Hilfe :)

Insgesamt haben wir für die gesamte Strecke (habe ich unten mal als Bild angehängt) 8 Wochen Zeit und dementsprechend kann ich noch einige Tage hin und her schieben. So sieht der Beginn der Routenplanung im Detail aus:

01. Hazyview
02. Krüger (Satara)
03. Krüger (Olifants)
04. Krüger (Olifants)
05. Krüger (Tsendze)
06. Krüger (Bateleur)
07. Krüger (Punda Maria)
08. Mapungubwe (Mazhou)
09. Mapungubwe (Mazhou)
10. Tuli (Molema)
11. Tuli (Molema)
12. Matobo
13. Matobo
14. Hwange (Main Camp)
15. Hwange (Sinamatella)
16. Hwange (Sinamatella)
17. Hwange (Robin's)
18. Victoria Falls

Nun wären meine Fragen:

1. Sind die geplanten Nächte für die einzelnen Stationen (in Zimbabwe) ausreichend oder zu viel?
2. Wäre es sinnvoll den Gonarezhou National Park zusätzlich einzuplanen und wenn ja, wie viele Tage sollten wir uns dafür Zeit nehmen? Was wir bisher von dem Park so gesehen haben gefällt uns nämlich sehr gut.
3. Oder hättet Ihr vielleicht ganz andere Ideen für die Strecke zwischen Tuli bis Vic Falls?



Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

PS: Wir sind mit einem 4x4 Dachzeltcamper unterwegs :)

Viele Grüße
Sandra
Letzte Änderung: 06 Aug 2017 13:57 von Lois.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Aug 2017 14:51 #483895
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 169
  • Brauni am 06 Aug 2017 14:51
  • Braunis Avatar
Hallo Sandra,
zum Tag 14 würde ich mir überlegen vor dem Hwange zu übernachten. Auf der Zufahrt zum Maincamp gibt es eine Lodge. Ihr kommt sicher erst nachmittags an und müsst für den Tag den Parkeintritt bezahlen.

Tuli nach Matopo über den kleinen Grenzübergang (Matisolje) ist zeitlich gewagt. Wir sind von Bulawajo (08/2016) morgens losgefahren und haben es erst zum Nachmittag nach Francistown geschafft. Die Strecke war teilweise nur langsam (30km/h) zu befahren. Zwischendurch ist es 2-spürig asphaltiert und vor Matopo asphaltiert singlelane.
Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois
06 Aug 2017 17:12 #483939
  • Can
  • Cans Avatar
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 352
  • Can am 06 Aug 2017 17:12
  • Cans Avatar
Hallo,
was ich jetzt nicht richtig verstehe ist deine Frage nach dem Gonarezhou NP. Der liegt doch vollkommen außerhalb deiner Route und würde ungefähr einen Tag hin, mind. 2 Tage bzw. Nächte im Park und ungefähr einen Tag bis Bightbridge inkl. Grenzübertritt bedeuten.
OK, du würdest den ganzen Weg Bulawayo, Franzistown bis Krüger einsparen.
Der Park ist aber schön und zu empfehlen.

Im übrigen heißt die kleine Lodge vorm Hwange Miombo Lodge.

Gruß
Letzte Änderung: 06 Aug 2017 17:13 von Can.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: fussohle, Lois
06 Aug 2017 20:19 #483980
  • Lois
  • Loiss Avatar
  • Life begins behind the tar road
  • Beiträge: 204
  • Dank erhalten: 131
  • Lois am 06 Aug 2017 13:53
  • Loiss Avatar
Hallo Joachim,

Danke für Deine Hinweise.
Für die Strecke zum Matobo muss ich mir dann evtl. einen Zwischenstopp überlegen
Da wir selbst noch nicht dort waren, fällt mir die Einschätzung der Strecken etwas schwer.
Die Lodge beim Hwange schaue ich mir gleich mal an :)

Viele Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Aug 2017 20:26 #483982
  • Lois
  • Loiss Avatar
  • Life begins behind the tar road
  • Beiträge: 204
  • Dank erhalten: 131
  • Lois am 06 Aug 2017 13:53
  • Loiss Avatar
Hallo Can,

Danke für Deine Antwort.
Die Überlegung war, anstatt direkt zum Matobo zu fahren, den Gonarezhou zusätzlich einzubauen. Die Frage war nur, ob sich der Umweg lohnt und wieviel Zeit ich dafür einplanen sollte. Ich habe noch insgesamt 5 - 6 Tage die ich verplanen kann, weiß aber noch nicht, wo ich sie am besten einsetzen kann.

Viele Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Aug 2017 21:44 #484009
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 914
  • Dank erhalten: 1550
  • Mabe am 06 Aug 2017 21:44
  • Mabes Avatar
Hi,
Vor dem Hwange könnte ich auch noch die Ivory Lodge empfehlen.

Wir waren auf der zugehörigen campsite, fanden aber die Lodge sehr hübsch -Stelzenbungalows, Pool, eigenes Wasserloch- und das Personal außerordentlich zuvorkommend.

Gruß
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lois