THEMA: Matusadona and Gache Gache Road 2017 nach Regen...
23 Jul 2017 21:27 #482298
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 557
  • Dank erhalten: 928
  • Max Power am 23 Jul 2017 21:27
  • Max  Powers Avatar
Hallo Fomis,

wir starten in 1 Woche auf Rundtour... Kasane - Hwange - Chizarira - Matusadona - Mana...

Was mir vor dem Flug noch sorgen macht ist die Straße nach Tashinga von Chifudze aus sowie die Abkürzung nach Kariba "Gache Gache Road". Hat wer Erfahrung zu einer der zwei Pisten NACH den Regenfällen 2017? Irgendwer gerade aus der Region zurück?

Ist Matusadona erreichbar?


Ich hab eine Karte angehängt.

Grund meiner sorge ist ein Post auf wildsabesi.com vom 02.05.2017:
MATUSADONA NATIONAL PARK: It is currently not possible (or advisable) to attempt to self-drive the back road into the Matusadona National Park on the southern shore of Lake Kariba (even in a 4x4). This route had been severely damaged in the 2017 rains and is best avoided. It should certainly NOT be undertaken by vehicles travelling alone.
All recent insight is welcome!



LG
Amos
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2017 14:44 #491656
  • cgmoggi
  • cgmoggis Avatar
  • Namibia Botswana süchtig seit 23 Jahren
  • Beiträge: 55
  • Dank erhalten: 108
  • cgmoggi am 07 Okt 2017 14:44
  • cgmoggis Avatar
Hallo Max oder Amos?
Und? Bist Du den Track nach Tashinga gefahren? Wie wars? Wir sind auf dem Weg nach Mana Pools und von dort in Richtung Hwange. Wir sind noch nicht sicher ob wir Matusadona und/oder Chizarira ansteuern wollen.

Gruess
Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2017 14:56 #491658
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 557
  • Dank erhalten: 928
  • Max Power am 23 Jul 2017 21:27
  • Max  Powers Avatar
Hallo, ja, die Info ist ca 1 Monat alt:

Die Straße von Hwange --> Kariba ist aktuell zu empfehlen mit Allrad. Sie ist in vielen Bereichen neu und gut gemacht. Ich würde sie sofort weiterempfehlen. Zudem gibt es keine Polizeikontrollen, viele nette Menschen und der Ausblick zum See ist auch nicht schlecht.
Und die Distanz ist viel kürzer als außen rum.

Im Detail:
Hwange --> Binga: Straße: 50% = neuer Teer, 50% noch Schlaglöcher
Binga --> Abzweigung Chizarira --> Abzweigung Nenyuka (Teerstraße von Süden): Hervorragende, neue PAD. 60-80 km/h Durchschnitt
ab hier bis Abfahrt Gache Gache ca 70-80 km: mäßige Piste, oft sandig, sehr kurvig: 40 km/h Durchschnitt
Tipp: Abzweigung nach Gache Gache und Cutline nach Kariba: Hervorragende und Nagelneue PAD auf 95% der Fahrt. Sie waren gerade am richten. Ein Genuss zum Fahren.

Also die Strecke ist aktuell ein echter Tipp um ohne Polizei nach Mana zu kommen.

ABER: Zufahrt nach Tashinga gesichtet und nicht gemacht. Mit vielen Lokals gesprochen: Aktuell nicht machbar/nur mit sehr viel Wille und hervorragendem Auto/Bodenfreiheit....

Zufahrt Chizarira: Wir waren 2 Nächte. Wir würden nicht nochmal hinfahren. Lohnt nicht. Aussicht nicht überragend. Tierdichte = keine. Straßen: 5 km/h Durchschnitt. SEHR viele Steine/Felsen. Infrastruktur= keine. Alle 2 Wochen Gäste.

Ich würde deutlich empfehlen: Stopp in Binga und Kariba. Theoretisch müsste ein Stopp langen. Die Zwei Stopps machen es angenehm.

Chizarira meiden, Matusadona vergessen bis die Straße gemacht wurde. Die Tage lieber im Hwange oder Mana verbringen. Ist deutlich besser investiert. Waren für uns eher verschenkte Tage.

Hoffe das hilft.
LG
Amos
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Letzte Änderung: 07 Okt 2017 14:58 von Max Power.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Okt 2017 11:51 #493616
  • cgmoggi
  • cgmoggis Avatar
  • Namibia Botswana süchtig seit 23 Jahren
  • Beiträge: 55
  • Dank erhalten: 108
  • cgmoggi am 07 Okt 2017 14:44
  • cgmoggis Avatar
Hallo Amos,
besten Dank für Deinen Input!! Wir konnten es noch lesen, bevor wir nach Zimbabwe fuhren, aber nicht mehr beantworten.

Wir sind nun in Kasane/Botswana und hier unser Eindruck von Zimbabwe:
Route: Chirundu-Mana Pools-Makuti-Karoi-Matusadona-Charara (Bumi) - Hwange-Pandamatenga
- Chrirundu Grenze: 90 minuten mit Hilfe eines Agents
- Strasse nach Mana Pools: sehr gut; ab Mangoro weniger als 2 Stunden
- Makuti Travel Lodge: guter Zwischenstop (sauber und gutes Essen, Infrastruktur "angeschlagen")
- Strasse bis Matusadona Turn-off: sehr gut
- "Strasse" nach Tashinga: fahrbar mit Landcruiser; 3h 40min; keine technische Hindernisse, aber langsam; Tashinga hat ausser den lokalen Elefanten, die jeden Tag zu Besuch kommen, fast keine Tiere; aber tolle Sonnenuntergänge...(für 3 Wochen Ferien lohnt es sich kaum, aber bei 14 Wochen schon)
- Fähre nach Charara(Bumi) fährt am Dienstag abend, nach Kariba am Mittwoch morgen; (95$ Auto, 4-8$ pP); es passen nur 2 grosse oder 4 kleine Autos auf Fähre
- Strasse Bumi-zurück auf Hauptstrasse: schlechte gravel road (30kmh average)
- Dann perfekte Strasse nach Hwange (der OK-shop in Hwange hat alles was man braucht)
- Grenze in Pandamatenga in 20 Minuten völlig problemlos überquert
- Nur eine Polizeikontrolle während 12 Tagen: völlig korrekt

Gruss
Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi