THEMA: Fahrt Victoria Falls nach Matusadona NP
02 Mai 2017 19:51 #473740
  • Freaky
  • Freakys Avatar
  • Beiträge: 22
  • Freaky am 02 Mai 2017 19:51
  • Freakys Avatar
Hallo,
wir stecken mitten in den letzten Reisevorbereitungen für unseren Trip durch Botswana/Simbabwe Ende Mai/Juni. Botswana ist schon so gut wie geklärt (waren wir schon mal) aber zu Simbabwe und speziell zu der Strecke von den Victoria Fällen zum Matusadona NP findet man nicht unbedingt viel.
Wir sind zu zweit (meine Frau und ich) in einem 4x4 allein unterwegs. Geplant ist nur Camping. Nach den Victoria Fällen wollten wir erst in den Matusadona NP dann vielleicht Mana Pools und abschliessend Hwange NP.
Die Straße nach Matusadona soll ja nicht berühmt sein, also relativ lange Fahrzeit. Im Internet habe ich auch auf dieser Strecke keine Tankstelle entdecken können. Kann mir hier einer weiterhelfen? Soviel Treibstoff kann man ja gar nicht mitnehmen.
Vielen Dank im Voraus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mai 2017 21:29 #473752
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2326
  • Dank erhalten: 1196
  • Jambotessy am 02 Mai 2017 21:29
  • Jambotessys Avatar
Hallo Freaky,

bei uns ist es zwar schon 4 Jahre her, aber viel wird sich nicht geändert haben. Wir sind bei Pandamatenga über die Grenze und weiter bis Binga gefahren. In Binga haben wir übernachtet und getankt. Man wollte uns nur 20 l Diesel verkaufen, aber ich habe so lange geredet, bis ich noch 20 l dazu bekommen habe. Wir hatten einen Hilux D mit Zusatztank + 3x Ersatzkannister (a 20l) mit dabei. Von Binga aus ging es Richtung Matusadona. Da unser Hilux aber bereits einen Schaden hatte, sind wir nur 1/3 der Strecke ab Eingang "hinunter" gefahren. Haben einfach gecampt auf einem Seitenweg und sind morgens wieder weiter bis Kariba. Diese Strecke war eigentlich nicht schlecht, nur ab und an etwas Wellblech. Mana Pools kann ich dir nur ans Herz legen, ein ganz toller Nationalpark. Von dort sind wir noch zu den Ruinen von Great Zimbabwe, Matopos und Hwange N.P. Unsere tour ging ab bis Windhoek und wir waren 5 Wochen unterwegs.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mai 2017 22:44 #473769
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 559
  • Dank erhalten: 929
  • Max Power am 02 Mai 2017 22:44
  • Max  Powers Avatar
Hey,

nur kurze Anmerkung:

Von wo startet ihr? Wieso erst Matusadona --> Mana --> Hwange? Irgendwie wäre ja Hwange am Anfang logischer?

Zur Tankstelle: Laut 4x4 Forum soll es in letzter Zeit in Hwange (Stadt!) sehr zuverlässig Diesel geben. Binga ist ja nicht so berühmt. Zur Not über Karoi fahren und nicht die Schneise über Gache Gache....
LG
Amos
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mai 2017 23:33 #473773
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 224
  • Martin F. am 02 Mai 2017 23:33
  • Martin F.s Avatar
Hallo Freaky!
Also ich bin das dreimal gefahren, letzten Herbst soll die Piste gegraddert worden sein, dürfte also jetzt gar nicht sooo schlecht sein. Das Drittel im Osten ist sowieso ganz gut, Hwange bis Binga ist ja Asphalt, dazwischen je nach Regenzeit davor manchmal etwas "anstrengend", aber nix wo man sich fürchten muß. Sprit? Weiß nicht was für ein Tankvolumen Du hast aber wenn Du in Binga tankst (2x20km Umweg aber dort 2-3 Tanken) und dann wieder in Karoi oder am Weg Richtung Mana Pools ist auch eine, dann sollte sich das ausgehen, zur Not mit ein paar Kanistern. Bei Diesel reichen ja irgendwelche Plastikkanister, die gibt's überall zu kaufen und kann man dann herschenken. Afrikanisch denken, nicht kompliziert ;-)
Nach Matusadona würde ich nur reinfahren, wenn Du zumindest zwei Nächte bleibst, die Anreise hinein in den Park ist lang und heftig, das steht sich überhaupt nicht dafür wenn man nur eine Nacht bleibt. Dann besser Chizarira, das ist näher an der Piste und nett auch als stopover.
Schöne Tour in jedem Fall!
Martin
facebook.com/martin.friedl.790
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mai 2017 06:52 #473776
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 169
  • Brauni am 03 Mai 2017 06:52
  • Braunis Avatar
Hallo Freaky,
wir sind die Strecke 08/16 gefahren. Ab Abzweig Binga waren durch den Regen kurze Abschnitte mal nicht so gut, ab und an ging es auch einmal neben der Piste durch den Busch.
Wenn sich das was Martin F. mit dem Graddern schreibt bewahrheitet ist die Strecke gut machbar.
Zum Chizarira noch eine Anmerkung. Wir waren dort und haben zwei Tage übernachtet. Von dem Abzweig der Hauptstrasse bis zum Wildhütercamp muß man rund 1 Stunde rechnen. Die Piste da rauf ist in einem schlechten Zustand. Die Campside am Mucheni Georg ist dafür aber eine Entschädigung. Der Park ist nicht stark besucht und wir waren nach 10Tage wieder die ersten Besucher (na ja fast. An diesem Tag ist auch "Reisender" aus dem Forum angereist.)
Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mai 2017 07:19 #473778
  • Freaky
  • Freakys Avatar
  • Beiträge: 22
  • Freaky am 02 Mai 2017 19:51
  • Freakys Avatar
Hallo,
vielen dank für die vielen Hinweise. Wir werden wahrscheinlich dann doch Matusadona auslassen und über Chizaira fahren. Wir bleiben 3 Wochen in Afrika und starten von Windhoek über Botswana (Kalahari, Moreme, Chobe) und dann der "kurze" Abstecher nach Simbabwe. Hwange NP kommt ebenfalls mit dran aber erst auf dem Rückweg nach Windhoek. Wir planen unseren Trip nicht so das wir einen festen Zeitplan haben. Wenn es irgendwo so schön ist das wir länger bleiben fällt was anders dafür weg. Man mkann in 3 Wochen nicht alles sehen. Müssen wir halt nochmal nach Afrika :laugh:
Lt. Buchung müssten wir einen Toyota Hilux Diesel bekommen. Aber da verlasse ich mich nicht drauf. Das letzte Mal war aus dem Diesel auch ein Benziner geworden.
Grüße Gunter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.