• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Regen/ Überschwemmungen Südost Zim?
24 Jan 2013 23:16 #272508
  • Afkpuz
  • Afkpuzs Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 8
  • Afkpuz am 24 Jan 2013 23:16
  • Afkpuzs Avatar
Guten Abend zusammen,

für zwei Freunde, die bald Richtung Gonarezhou NP aufbrechen wollen, frage ich ob jemand aus dem Forum aktuelle Infos über Regen und dieStrassenzustände in Südost Simbabwe, bzw. direkt im Park hat?

vielen Dank,

Denis
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2013 03:35 #272512
  • Helmar
  • Helmars Avatar
  • Beiträge: 667
  • Dank erhalten: 25
  • Helmar am 25 Jan 2013 03:35
  • Helmars Avatar
Hallo Denis,

die aktuellsten Infos ueber Mozambique findest Du im Moz-Forum, www.mozguide.com/index.php/forum/index , englisch, Mozman ist ein wandelndes Lexikon.

Gruss aus Durban
Helmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Afkpuz
26 Jan 2013 08:06 #272689
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24874
  • Dank erhalten: 19885
  • travelNAMIBIA am 26 Jan 2013 08:06
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Denis,

aktuelles dazu:
"Bei schweren Überschwemmungen im Mosambik sind bisher mindestens 36 Personen ums Leben gekommen. Mindestens 70.000 Menschen verloren nach Aussage der Vereinten Nationen ihre Häuser. Die Überschwemmungen breiten sich im Süden des Landes weiter aus. Internationale Hilfsorganisationen haben Soforthilfemaßnahmen eingeleitet. Die Hauptstraße von der Hauptstadt Maputo in den Norden des Landes wurde zerstört. Auch die Nachbarländer Simbabwe und Südafrika sind von Ausläufern der Fluten betroffen."
Quelel: www.hitradio.com.na/...chrichten-am-morgen/

Sonnige Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Afkpuz, Almut
26 Jan 2013 14:02 #272738
  • Helmar
  • Helmars Avatar
  • Beiträge: 667
  • Dank erhalten: 25
  • Helmar am 25 Jan 2013 03:35
  • Helmars Avatar
Dies ist ziemlich aktuell!

www.mozguide.com/ind...s-in-mozambique#9101

Helmar aus Durban
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2013 14:24 #272741
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4897
  • Erika am 26 Jan 2013 14:24
  • Erikas Avatar
Hallo zusammen

Betr. Mosambik kann ich auch noch meinen Senf dazu geben.

Sind momentan im Norden, in Pemba. Vorgestern Nachmittag beobachteten wir eine mächtige Windhose über dem Meer, welche das Wasser ganz hoch aufwirbelte. Wir assen gerade Calamari, als Sturm und Regen mit voller Wucht über und durch das Restaurant fegten und das Mobiliar und andere Dinge umschmiss und unser Essen vom Teller fegte :ohmy: .

Letzte Nacht zerstörte ein Sturm hier im Dive + Bushcamp alle Boote. Manche lagen zerschmettert am Strand und andere sind gesunken. Heute Morgen war grosses Aufräumen angesagt. Uns ist glücklicherweise nichts passiert, aber es war schon heftig.

Grüessli aus Pemba, wo nun wieder die Sonne durchblickt :)
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Letzte Änderung: 26 Jan 2013 14:25 von Erika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2013 09:46 #274328
  • foxi
  • foxis Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 4
  • foxi am 04 Feb 2013 09:46
  • foxis Avatar
Hallo Denis,

wir kommen gerade aus Zimbabwe , Mosambik u.ZA zurück (03.01. -25.01.2013)
Also der Gonarezhou NP ist wunderschön, doch hatten wir hier leider einige Probleme.

Wir sind von Südafrika über Beitbridge nach Zimbabwe gefahren (was übrigens nicht länger als je 1 Stunden pro Grenzland gedauert hat) . Es gibt 3 Eingänge (Rutenga --> Boli oder von Rutenga --> Fluss Runde oder von Chiredzi --> Fluss Runde.

Wir wollten, bzw. sind über die A 4 in Rutenga rechts reingefahren. In Boli (hier nur ein Hinweisschild) teilt sich der Park in die obere und untere Hälfte. Wir sind links in Richtung obere Hälfte gefahren und nach insgesamt 3 Std. am Parkeingang angekommen. Da wurden wir dann böse überrascht.
Um zur Rezeption zu gelangen, musst Du über den Fluß "Runde" der im Park liegt, fahren. Aber als wir angekommen sind hatte es schon längere Zeit geregnet und der Fluss war angestiegen und nicht mehr passierbar (trotz 4 x 4). Dann wollten wir außerhalb die Brücke benutzen, doch diese ist bereits seit dem Jahr 2000 kaputt und weggerissen.

Wir mussten dann die halbe Strecke wieder zurück und nach Chiredzi fahren, was wir "Gott sei Dank" nur mit unserem Navi und "Trucks for Afrika" gefunden haben (Keine Straßen, sondern nur Schlammpisten und Wege die in nichts führen). Von dort aus konnten wir dann in den Park, aber eben leider nur im oberen drittel. Wie gesagt mann kommt bei dem Wetter nicht mehr über den Fluss und daher auch nicht zu den "Kliffs".
Es sei denn, du fährst wieder zurück in Richtung Rutenga (1/2 Tag) und dann kannst du zu den Kliffs. In der Trockenzeit wird das alles kein Problem sein, aber plane jetzt jeden Eingang einzeln ein. Aber es lohnt sich. Übrigens waren zu unserer Zeit nur ca. 10 Personen im ganzen Park.

Noch ein Tip: für die NP (alle) musst du Essen selber mitbringen. Keine Restaurant u. keine Einkaufsmöglichkeiten. Aber ausserhalb kann man jetzt wieder alles kaufen, aber nur mit US Dollar.

LG
Foxi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Birgitt, Afkpuz
  • Seite:
  • 1
  • 2