THEMA: Schlaflos in Zimbabwe (4 W Zimbabwe und Südafrika)
28 Jun 2012 08:29 #241156
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 28 Jun 2012 08:29
  • Montangos Avatar
Dienstag, 5.6.2012 Kulturschock
Leshiba Wilderness- Krügerpark Shingwedzi Camp 260 km 6,5 h mit Tanken und Gamedrive im Krüger

Wir verlassen Leshiba um 6.45 Uhr und holpern den Berg wieder herunter.





Bis zum Punda Maria Gate geht es zügig voran. Die Strecke ist eher langweilig. Bereits um 10.30 Uhr sind wir am Gate zum Krügerpark.
Gleich nach ein paar km sehen wir eine kleine Elefantenherde am Wasserloch und wenig später eine Büffelherde.











An der Babalala Picknicksite machen wir eine kleine Mittagspause und beobachten zwei Elefanten am Wasserspeicher. Hier ist die Erde rot, dementsprechend sehen die Elefanten aus.





In Shingwedzi trauen wir unseren Augen nicht: Es sieht aus, wie auf einem Campingplatz in Holland. Ein Wohnwagen steht neben dem anderen. Damit nicht genug: jeder hat das volle Camperprogramm aufgebaut, Vorzelt, elektrischer Wasserkocher, Gestelle für Spülschüsseln aller Größen und natürlich ein bis zwei Windschutzzäune, die hier nicht gegen Wind schützen sollen, sondern den Platz gegen andere Camper abgrenzen.
Welch ein Kontrast zu den Campsites in Zimbabwe. Wir ergattern einen kleinen Platz zwischen einem Baum und einer Wohnwagenburg direkt am Zaun.
Weil wir bald wieder auf Gamedrive gehen wollen, lassen wir sicherheitshalber die Motorhaube auf.


Die Campsite hat einen netten Pool, aber es ist zu kalt zum Baden.


Dafür beobachten wir am Platz einige Vögel, die sofort auftauchen, wenn etwas Essbares ausgepackt wird.





Am Nachmittag sehen wir zu einigen Beobachtungsplätzen in der Nähe. Laut Beobachtungsbuch sind hier in den letzten Tagen mehrfach Löwen gesichtet worden. Wir haben heute leider kein Glück. Den Rückweg ins Camp wollen wir über eine kleine Brücke direkt unterhalb vom Camp fahren. Als wir auf die Brücke fahren, nähert sich ein Büffel. Wir bleiben stehen, um ihn zu beobachten. Wir wären wohl besser weitergefahren, denn der Büffel begibt sich mitten auf die Brücke und hält ein Nickerchen.



Als er auch nach 10 Minuten noch nicht ans weitergehen denkt, fahren wir möglichst nah an ihn ran, genervt hupt Frank ihn an. Nichts, der Büffel schläft. Er steht mitten auf der schmalen Brücke und wir ebenfalls.



Irgendwann geben wir auf, es ist schon spät und bei Torschluss müssen wir im Camp sein. Also zurück, wenden und den Umweg über die Hauptstraße fahren. Gerade noch rechtzeitig kommen wir am Tor an.
Wir grillen ein paar Bratwürste und machen dazu einen Nudelsalat.
Noch während wir essen, erscheint eine Hyäne hinter dem Zaun.



Einige Touristen füttern die Tiere trotz Verbot hier an, so dass die Hyäne ohne Scheu immer hin und her läuft, angestrahlt von unzähligen Taschenlampen.
Später am abend sehen wir noch eine Zibetkatze am Zaun. Da es schon spät ist, bleibt uns diesmal die Taschenlampenstrahlaktion der vielen Nachbarn erspart und wir können die Katze in Ruhe beobachten.



Anhang:
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 26 Okt 2015 18:46 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Butterblume, KarstenB, Esmeralda68
28 Jun 2012 13:10 #241234
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 28 Jun 2012 08:29
  • Montangos Avatar
Mittwoch, 6.6.2012 Unterwegs im Park
Krüger Park (Shingwedzi -Letaba) 120 km

Ohne Frühstück sind wir um 6.45 Uhr wieder auf dem Weg. Da uns die Teerstraße irgendwie unpassend erscheint, entscheiden wir uns die S50 Richtung Mopani zu fahren. Die Strecke ist landschaftlich sehr schön, immer wieder gibt es Ausblicke auf den Fluss. Leider lassen sich fast keine Tiere blicken und die Fahrt zieht sich. Schnell vermissen wir die Teerstrasse, auf der haben wir sogar mehr Tiere gesehen und die teilweise langen Etappen lassen sich bequem fahren. Nach den vielen Rappelstrecken die wir bereits hinter uns haben, ist eine ruhige Fahrt auch mal ganz schön.
Wir sehen ein paar Tiere: Giraffen, Zebras, Buschböcke und dann eine Gruppe Gnus und Kuhantilopen.












Auf halber Strecke nach Mopani fährt das Auto an seltsame Geräusche zu machen, irgendein Lager scheint zu kreischen. In Mooiplaas machen wir Frühstück und Frank schaut nach dem Auto. Genau ist nicht auszumachen, wo das Geräusch herkommt.
Zurück auf der Teerstraße steht ein Elefant direkt neben der Straße.





Auf der Brücke über den Letaba darf man aussteigen und die Aussicht geniessen.



Das Letabacamp ist nicht so gross wie Shingwedzi, die Stellplätze am Zaun sind teilweise recht klein, so dass die Wohnwagenburgen nicht überall sind. Wir finden wieder einen Platz am Zaun neben einem Zelt.



Von der Restaurantterrasse hat man einen schönen Blick auf den Fluss.





Direkt an unserer Campsite liegt ein Buschbock, der sich nicht im Geringsten durch uns stören läßt. Die Buschhörnchen sind da schon schneller verschwunden.









Am Nachmittag machen wir noch einen weiteren Gamedrive rund ums Camp, aber wir sehen vor allem Impalas und ein schönes Kudumännchen.





Auf dem Rückweg halten wir wieder auf der Brücke und beobachten Büffel und Wasserböcke beim Durchqueren des Flusses.





Am Rand der Brücke sitzt unbeweglich ein grosser Kingfisher.



Als wir ins Camp zurück kommen, steht ein Elefant nur ein paar Meter hinter dem Zaun.





Beim Grillen abends auf der Campsite dann dasselbe Spiel: eine Hyäne läuft am Zaun entlang und alle Taschenlampen leuchten hinterher.
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 26 Okt 2015 18:47 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Butterblume, kk0305, KarstenB
28 Jun 2012 14:17 #241245
  • mafrot
  • mafrots Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 43
  • mafrot am 28 Jun 2012 14:17
  • mafrots Avatar
Hallo Montango,

was hattet Ihr für Kamera Objektive mit ?

Echt sehr schöne Bilder (Exif-Daten gehen wohl beim einbinden verloren) - ich hoffe nicht, dass ich es überlesen habe, welche Kamera und welche Objektive ihr benutzt hattet.

Danke :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jun 2012 15:02 #241261
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1912
  • Dank erhalten: 2344
  • KarstenB am 28 Jun 2012 15:02
  • KarstenBs Avatar
Hallo Montango,
Am Rand der Brücke sitzt unbeweglich ein grosser Kingfisher.
In der Tat: ist ein Giant Kingfisher! (Falls es interessiert.

LG aus Hamburg,

Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jun 2012 15:57 #241277
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 28 Jun 2012 08:29
  • Montangos Avatar
KarstenB schrieb:
Hallo Montango,
Am Rand der Brücke sitzt unbeweglich ein grosser Kingfisher.
In der Tat: ist ein Giant Kingfisher! (Falls es interessiert.

LG aus Hamburg,

Karsten

Danke,

bei Vogelbestimmungen halte ich mich immer vornehm zurück :) bin leider nicht so der Ornithologe.
Zuhause kann ich Spatzen, Amseln, Meisen und Rotkehlchen unterscheiden ;)
Weißt Du auch die deutsche Bezeichnung ?
LG
Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jun 2012 16:07 #241281
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 28 Jun 2012 08:29
  • Montangos Avatar
mafrot schrieb:
Hallo Montango,

was hattet Ihr für Kamera Objektive mit ?

Echt sehr schöne Bilder (Exif-Daten gehen wohl beim einbinden verloren) - ich hoffe nicht, dass ich es überlesen habe, welche Kamera und welche Objektive ihr benutzt hattet.

Danke :)

Ich habe die Bilder alle als JPEG mit sehr geringer Qualität abgespeichert um einbinden. So werden aus 3 MB schnell nur noch 700 KB. Zum schnellen Anschauen in einem Reisebericht reicht das gerade noch aus.
Fotografiert habe ich mit Canon 550 D und teilweise mit meiner alten 350 D, sowie unterwegs in den Dörfern viel mit der Ixus 990 (die fällt nicht gleich so auf)

Als Objektive hatte ich dabei: Sigma 18-200 DC OS, Sigma 10-20 DC HSM, Sigma 150-500 APO HSM und Canon 18-55. Mein Makroobjektiv mußte aus Gewichtsgründen zuhause bleiben.
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.