THEMA: Schlaflos in Zimbabwe (4 W Zimbabwe und Südafrika)
11 Jun 2012 15:40 #238893
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2654
  • Butterblume am 11 Jun 2012 15:40
  • Butterblumes Avatar
Hallo Montango,

lieben Dank für die rasche Fortsetzung. Wir werden dort wohl nun etwa 3 Nächte einplanen. Sieht wirklich sehr ansprechend aus.
Am Parkeingang steht ein Schild, dass Wilderei ohne Warnung erschossen werden. Ian erzählt, dass pro Monat zwischen 20 und 25 Wilderer erschossen werden.
Nur allein in diesem Park???

Herzliche Grüße und Dank für die beeindruckenden Bilder
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jun 2012 15:54 #238895
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2307
  • Dank erhalten: 1164
  • Jambotessy am 11 Jun 2012 15:54
  • Jambotessys Avatar
Hallo Montango,

ich bin ganz gespannt, was ihr noch alles so erlebt habt!!!

Wir haben noch etwas Zeit bis es für uns Ende Sept. nach Zimbabwe geht, da verkürzt mit dein Bericht die Wartezeit.

Dein Hinweis "Fruchtfliegen" habe ich mir schon im Geist notiert ;) und dein Erlebnis, das an einer Polizeikontrolle anschließend das Auto nicht mehr anspringt hatten wir auch schon 2x (liegt sicher an Polizisten im allgemeinen :laugh: ), 1x haben sie uns freundlicher Weise sogar geholfen anzuschieben.

Hoffentlich geht es bald weiter!!!!!

Liebe Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jun 2012 17:35 #238906
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 11 Jun 2012 17:35
  • Montangos Avatar
Dienstag, 15.5.2012 Erster Eindruck von Hwange
Matobo- Hwange (Ngleshwa Campsite) 390 km 8,5 h incl.
Einkaufen in Bulawayo und Gamedrive vom Main Camp bis Ngleshwa

Wir verlassen die Big Cave Lodge um 7.30 Uhr und fahren zuerst nach Bulawayo zum Bradfield Shopping Center. Hier gibt es einen gut sortierten TM Markt und daneben einen guten Metzger.
Wir frischen unsere Bier und Wasservorräte auf und kaufen Wildfleisch, Rinderfilet , Wurst und Rumpsteaks. Alles wird für uns in Portionen eingeschweißt. Im Schnitt kostet das Fleisch ca. 10,00 $ pro Kilo.
Trotz diverser Roadblocks sind wir um 13.00 Uhr im Hwange Main Camp, zahlen den Parkeintritt (50,00 $ für 7 Tage) und machen uns gemütlich auf den Weg zu unserer gebuchten Site Ngleshwa.
Wir sehen einen Büffel,viele Giraffen,Kudus und natürlich Unmengen Impalas und ganz viele Elefanten.









Unser Campattendant Newman empfängt uns freundlich und bringt Holz und entzündet das Feuer für uns. Die Campsite ist wirklich schön und alles ist super sauber.



Am Abend verlassen zwei Ranger die Campsite. Die beiden ziehen jede Nacht aus, um jeweils in einem kleinen Zelt zu übernachten und auf Wilderer zu achten. Auch die beiden bestätigen etwas zögerlich, dass sie Wilderer sofort erschiessen. Zur Zeit sei es aber nicht so schlimm, da die Rhinos nicht in ihrem Gebiet sind.
Es gibt hervorragende Steaks, Kartoffelssalat und Tomatensalat mit Schafskäse.



Leider läuft die Wasserpumpe bis spät in die Nacht, um den Vorratstank der Site aufzufüllen. Trotzdem hören wir die ganze Nacht die Löwen brüllen.


Mittwoch, 16.5.2012 Die Nacht der Büffel (oder doch der Löwen ?)
Gamedrives nahe Ngleshwa

Am Morgen suchen wir die Löwen, haben aber kein Glück.



Auch die Ranger der nahegelegenen Wilderness Lodge sind nicht erfolgreicher als wir.
Wir sehen aber einige andere Tiere und frühstücken anschließend zufrieden in unserem Camp.





Die Picknicksites im Hwange dürfen tagsüber auch von anderen Gästen genutzt werden, am abend ist man dann aber alleine.
Es kommen ein paar Lodgeautos vorbei, deren Gäste kurz die Toiletten benutzen und vormittags unsere drei Mitbewohner aus Matobo. Wir kochen Kaffee und schwatzen ein wenig. Dann müssen die drei zurück zum Maincamp. Sie berichten, dass es auf dem Weg von Bulawayo an keinen Sprit gab. In Lupane gab es zwar Sprit , aber keinen Strom, so dass die Pumpe nicht lief. Frank bastelt ein wenig am Auto, es fehlen ein paar Schrauben am Rücklicht und ein Reifen verliert ganz leicht Luft.
Mittags kommen dann zwei Touristen mit einem Hilux und Dachzelt. Die beiden grüssen nicht, richten sich aber häuslich ein. Als Newman ihnen Feuerholz an die Grillstelle bringt, fragen wir ihn, ob die beiden vor haben hier zu übernachten. Newman sagt nein, sie wollen nur Feuer um etwas zu kochen. Komischerweise fahren sie dann aber doch sofort ab ohne das Feuer zu enzünden.
Wir vermuten, dass sie ihm Geld geboten haben, um hier übernachten zu können. Bei dem hohen Preis von 150,00 $ wollen wir aber wirklich keine weiteren Gäste, die nichts bezahlen.
Nach dem Abenddrive gibt es Gulasch mit Reis und Salat.



Wir geben Newman und den Rangern noch eine Menge frisches Gemüse.
Bei Sonnenuntergang zieht eine Herde Büffel zum Wasserloch vor dem Camp, bis zum Horizont reicht die endlose Schlange der Büffel.
Die Ranger berichten, dass dies eine Herde mit ca. 1000 Tieren ist.
In der Nacht hören wir wieder Löwengebrüll, wahrscheinlich einen Büffelkill und das Lachen der Hyänen. Wieder schlafen wir eher wenig und lauschen den Geräuschen. Zum Glück ist die Wasserpumpe aus.
Anhang:
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 26 Okt 2015 18:34 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, AfricaDirect, Topobär, Butterblume, Birgitt, TanjaH, Lil, Lagunara, kk0305 und weitere 2
11 Jun 2012 19:33 #238921
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1396
  • AfricaDirect am 11 Jun 2012 19:33
  • AfricaDirects Avatar
Hallo,

verfolge gespannt Euren Reisebericht (und vergesse darüber mal wieder, meinen eigenen weiterzuschreiben :unsure: ).

Ist echt spannend und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Schöne Grüße aus dem Frankenland,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jun 2012 20:07 #238929
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3175
  • Dank erhalten: 12486
  • casimodo am 11 Jun 2012 20:07
  • casimodos Avatar
Hallo Montango,

ich habe jedes Wort Deines sehr interessant geschriebenen Berichtes aufgesaugt.
Zimbabwe muß wunderschön sein, ich freue mich sehr auf Deine Fortsetzung.

Viele Grüße
Casimodo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jun 2012 22:49 #238950
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 2322
  • KarstenB am 11 Jun 2012 22:49
  • KarstenBs Avatar
Hallo Montango,

nach 15 Jahren endlich wieder in Zimbabwe! :) Dafür und für den Bericht und die Fotos ein herzliches Dankeschön!

LG aus Budapest,

Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.