• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Matusadona
28 Dez 2009 11:17 #124677
  • elefant
  • elefants Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 34
  • elefant am 28 Dez 2009 11:17
  • elefants Avatar
Hallo Simbabwe Fans,
wer war in letzter Zeit im Matusadona N.P.- mit 4x4 oder mit Boot- und hat Erfahrungen mit Wegen, Infrastruktur u.s.w. Wer weiß wer Boote verleiht in Sambia oder Simbabwe zum Besuch in Matusadona?
Hat jemand in letzter Zeit den Gonarezhou N.p: BESUCHTß
elefant
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Dez 2009 17:14 #124707
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 28 Dez 2009 17:14
  • Andreas Cierpkas Avatar
Haben im November zwei Schweizer getroffen die im Matusadona waren. Aus dem Overland-Forum weiß ich, dass die Strecke dorthin eine Höllenritt sein muss. Die Strecke soll in einem üblen Zustand sein.

Gonarezhou haben wir wegen dem Regen und der schlammigen Zufahrt aufgegeben. In Park soll es aber nicht so viele Tiere geben, denn es wurde von beiden Seiten (MOZ & ZIM) gnadenlos gewildert.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Dez 2009 18:13 #124716
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 483
  • Dank erhalten: 261
  • pollux am 28 Dez 2009 18:13
  • polluxs Avatar
Hallo elefant,

im Gonarezhou NP waren wir vom 2. bis 10. Oktober 2009. Wir fanden es toll. Frag, wenn Du etwas Spezielles wissen willst.

Gruß Beatrix
Südliches Afrika seit 1992: 43 Reisen, 1.205 Tage, 160.455 km, 487 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2009 07:57 #124748
  • DaktariSabine
  • DaktariSabines Avatar
  • Beiträge: 41
  • DaktariSabine am 29 Dez 2009 07:57
  • DaktariSabines Avatar
Guten Morgen Elefant,

tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte, ich war ein paar Tage unterwegs.

Zu Matusadona: Ich war zwar nicht direkt dort im Oktober, bin aber die Strecke Karoi-Chizarira-Kamativi-Hwange-Vic Falls gefahren. Ein gutes Stück dieser Strecke muss man auch zurücklegen, wenn man auf dem Landweg nach Matusadona unterwegs ist. Die Strecke ist in der Tat sehr schlecht. Man braucht sehr viel Geduld dafür. Von Karoi kommend sind nach dem Abbiegen von der Hauptstraße noch ca. 50 km geteert und in ganz ordentlichem Zustand, danach geht's aber gleich richtig los. Man muss mit allem rechnen: Sand, tiefem und losem Schotter, Felsen, die aus der Piste ragen und auf unvorsichtige Reifen und Ölwannen lauern, Schlamm, enorme Schlaglöcher, Waschbrett ... Was man sich nur ausmalen kann ist auch da, also bitte, bitte nicht eilig haben. 2.und 3. Gang, mehr ist nicht drin oder nur ganz kurzfristig.

In Gonarezhou war ich ebenfalls im Oktober. Die Straßen könnten wirklich besser sein, aber es lohnt sich allemal hinein zu fahren. Wir haben auch nicht nur die wunderschöne Landschaft sehr genossen, sondern auch viele Tiere gesehen. Elefanten, natürlich, die dort auch mal recht unwirsch sein können, Büffel, Kudus, Klipspringer, Grysböckchen, Mangusten, Wasserböcke, Zebras, um nur ein paar zu nennen, und jede Menge Vogelarten bis zum Umfallen!

Wenn Du mehr wissen möchtest, frag einfach!

Liebe Grüße und falls wir uns nicht mehr "sprechen", allen Zimbabwe-fans einen guten Rutsch!

Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2009 14:36 #124780
  • elefant
  • elefants Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 34
  • elefant am 28 Dez 2009 11:17
  • elefants Avatar
Vielen Dank für die Hinweise.
Dann werden wir wohl Matusadona wieder streichen.
Zu Gonarezhou:
Welche Zufahrt habt ihr denn genommen?
Welche campgrounds könnt ihr empfehlen? Gibt es dort Wasser und Feuerholz?
Macht es Sinn sich auf einen Teil des NP zu beschränken?
elefant
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2009 16:14 #124791
  • pme
  • pmes Avatar
  • Beiträge: 470
  • Dank erhalten: 31
  • pme am 29 Dez 2009 16:14
  • pmes Avatar
Hallo Elefant

War im Juni in Matus. Wir sind von Kariba in den Park gefahren und haben uns mit den Wildhütern und der Anti-Wilderei Unit unterhalten. Die Strasseverhältnisse sind ja schon beschrieben worden. Es ist aber so, dass die Wege im Park kontinulierich wieder hergestellt werden.

In Kariba sind einige Hausboote wieder in Betrieb und die Fähre von Kariba über den See ist ebenfalls wieder in Betrieb, wird jedoch zeitweise von der Krokodilfarm gechartert.

Im August 2010 werden wir nach 12 Nächten Mana Pools noch 4 Nächte auf einem Hausboot in Matusadona unterwegs sein (Boot und zu Fuss). Unsere Reservation hat Tailormade Safaris arrangiert:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beste Grüsse

Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2