THEMA: Traumroute durch MOZ?
11 Mär 2009 07:46 #93775
  • c.porosus
  • c.porosuss Avatar
  • xxxxxxxxxxx
  • Beiträge: 140
  • c.porosus am 11 Mär 2009 07:46
  • c.porosuss Avatar
Hallo Oribi,

wie Andreas schon schrieb, so kann auch ich die zwei Camps Deiner Wahl um Inhambane nicht empfehlen. Zum einen ist es da meist sehr stürmisch und der aufgewirbelte Sand kann schon lästig werden und zum anderen ist von den einstmals recht ansprechenden Camps nicht mehr viel übrig.
Ich empfehle, die ca. 10km vor Inhambane gelegene Abfahrt in Richtung Coconut-Bay zu nutzen und auf dem dort sehr schön gelegenen Camp Quartier zu beziehen. Von da kann man dann auch ganz einfach schöne Touren in die Umgebung(Tofo, Inhambane, Maxixe)machen.Entgegen vieler Aussagen, ist die Straße dorthin befestigt und läßt sich gut befahren.
Falls Ihr Euch dafür entscheiden könntet, meldet Euch doch bitte noch einmal.

Ansonsten finde ich Euren Routenplan super.:)

Viel Spaß noch.

Matthias
ccccccccccccc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2009 17:45 #100479
  • christian
  • christians Avatar
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 74
  • christian am 09 Mai 2009 17:45
  • christians Avatar
Hallo Oribi!

Ich möchte mal nachfragen wie denn der aktuelle Stand ist? Auch wir starten unsere
grosse Afrika-Tour zu Deiner Zeit. Wir fahren
von Jo-Burg bis Dar es Salaam. Allerdings fahren wir direkt über Pafuri nach Moz. Wir fliegen zwei Tage nach Himmelfahrt. Geht Ihr
nach Praia do Pomene? Hat hier jemand Erfahrung mit dem Camping dort. Wir würden dort gerne etwas länger bleiben.
Gorongoza werden wir ebenfalls ansteuern, vielleicht sehen wir uns...
Ist übrigens unsere 2te tour nach Moz.
Austausch auch gerne über PM.

Gruss Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2009 19:11 #100483
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1860
  • Dank erhalten: 1357
  • maddy am 09 Mai 2009 19:11
  • maddys Avatar
Hallo Oribi,

Zum Anfang deiner Reise:
Erste Uebernachtung in Badplaas (N4 East bis Wonderfontein, dann Carolina - Badplaas), nicht zu weit von Johannesburg aber weit genug www.foreverselfcateringresorts.co.za/ (auf diesem website findest auch die Unterkunft fuer Deine Rueckreise Panorama route Blyde Canyon)

Naechster Tag Via Amsterdam - Piet Retief - Pongola nach Sodwana Bay www.kznwildlife.com/...Sodwana/Camping.html

Erkundige dich in Sodwana ueber die Route nach Kosi Bay - man verfaehrt sich sehr leicht auf dem sandigen Kuesten track! www.kznwildlife.com/...ns/Kosi/Camping.html

Ueber den Mozambique Teil deiner Reise kann ich dir leider nichts sagen.

Rueckfahrt von KNP Satara: Orpen Gate - Klaserie - Abel Erasmus Pass - Blyde Canyon (Forever Resort) 2 Naechte wuerde ich auf jeden Fall dort bleiben, vor allem wenn du zu den verschiedenen Wasserfaellen, Aussichtspunkten etc fahren willst. (oder 2. Nacht in Graskop)

Rueckfahrt nach Johannesburg ueber Graskop - Sabie - Long Tom Pass - Lydenburg - Dullstroom - Belfast.

Wenn du einen normalen Nachtflug hast, wuerde ich nicht noch in Johannesburg uebernachten, sondern eher in Dullstroom www.dullstroom.co.za...modation/staying.php
von dort bist du in ca. 2 1/2 Stunden am Joburg Flughafen.

Viel Spass bei der Palnung eurer Reise!

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2009 14:09 #100596
  • oribi
  • oribis Avatar
  • Beiträge: 818
  • Dank erhalten: 4
  • oribi am 11 Mai 2009 14:09
  • oribis Avatar
So - wir haben nun \"unsere Traumroute\" durch Mosambik gefunden, zumindest soweit sie in 3,5 Wochen ab/ an JoBurg machbar und sinnvoll ist. (in 9 Tagen gehts los)
Hier der Link zu unserer Routenplanung:

http://www.oribi.de/Seiten/reiseberichte/2009_mosambik.html

Wir wären zwar gerne durch das Hinterland zurück gefahren, aber angesichts der damit verbundenen Strapazen und vor dem Hintergrund, dass es dort derzeit noch wenig zu entdecken gibt und wir ja mit zwei wirklich kleinen Kindern unterwegs sind, muss das nicht sein. Der ganze schöne Urlaubseffekt von der Küste und seinen Stränden wäre dahin.

Danke Euch für Eure Mithilfe zum Finden dieser Tour. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2009 16:19 #100602
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1860
  • Dank erhalten: 1357
  • maddy am 09 Mai 2009 19:11
  • maddys Avatar
Hallo Oribi,

Eine schoene Reise hast du dir hier zusammengestellt!

Nur noch eine Empfehlung zu den ersten paar Tagen, wenn ich darf:

Der erste Tag scheint mir zu kurz. Ich weiss dass ihr wahrscheinlich unausgeschlafen vom Flug ankommt, aber ihr landet ja wahrscheinlich um 6 oder 7 Uhr in der frueh. Aber trotzdem wuerde ich auf jeden Fall weiter als Bethal / Ermelo fahren. Mindestens bis Piet Retief! Ich weiss zwar nicht ob es dort einen Campingplatz gibt, aber es hat einige nette B&B's.

Tip: nimm die N4 wie oben beschrieben, ueber Wonderfontein - Carolina - Amsterdam - Piet Retief. Ist ein paar wenige km laenger, aber viel einfacher zu fahren mit weniger Lastwagen.

Dann muesst ihr nicht am naechsten Tag so weit fahren, der wird mit Mkuze Game reserve und baden in Sodwana noch lang genug!
Uebrigens, Mkuze GR hat im Osten auch ein Gate (Opansi), von da gehts dann ueber eine etwas holperige Strasse (keine Bange, die Schlagloecher dauern nur ein paar wenige km) direkt ueber Muzi Pans nach Mbazwana / Sodwana Bay. Das Gate ist nicht sooo neu, aber ich hab's noch auf keiner Karte gesehen.

Sodwana Bay: baden und schnorcheln am Jesser Point (main beach) am morgen besser - von etwa 3 Stunden vor bis 3 Stunden nach Ebbe. Ebbe ist am 23. May um 08h50.

Abstecher nach Rocktail Bay? Kanufahren auf dem Lake Sibaya? Bist du sicher dass das geht? Ich weiss dass diese trips von den Lodges organisiert werden, aber ich denke nur fuer ihre Gaeste? (Ich moechte nur nicht dass du dann enttaeuscht bist!)

Ich wuensche gute Reise! :)

Gruss aus Sodwana
Maddy
Das Wetter ist gut, aber morgens und abends schon ein bisschen frisch! (und im Highveld ist es nachts schon kalt!)
Meerestemperatur 24 Grad
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2009 21:00 #100628
  • oribi
  • oribis Avatar
  • Beiträge: 818
  • Dank erhalten: 4
  • oribi am 11 Mai 2009 14:09
  • oribis Avatar
Eine schoene Reise hast du dir hier zusammengestellt!
Nur noch eine Empfehlung zu den ersten paar Tagen, wenn ich darf:

Danke :) und ja, jederzeit gern.
... auf jeden Fall weiter als Bethal / Ermelo fahren. Mindestens bis Piet Retief...

naja - vor haben wir das auf jeden Fall, aber wir müssen entscheiden, wie lange wir und die Kids durchhalten. Da spielen viele Faktoren eine Rolle, die man gar nicht so einfach durchplanen kann. Am liebsten würde ich gleich bis Mkuze GR durchbrettern, aber das ist sicher utopisch.

Beispiel (wir landen übrigens kurz vor 9 Uhr):
2006 haben wir für einen Grundeinkauf noch 2 h gebraucht, letztes Jahr waren selbst 4 h zu schnell vergangen.

2006 haben wir 2,5 h um die Passformalitäten zu bewältigen; 2008 nur 30 min.

2006 haben wir eine 20 min. Fahrzeugeinweisung erhalten (Asco); bei Britz waren es 2008 ca. 2 h.

Im Idealfall könnte man quasi mittags Johannesburg verlassen;
wahrscheinlicher scheint mir 16 Uhr und dann bleiben nur noch 1-2 h für die Fahrt.

Deine vorgeschlagene Alternativstrecke schauen wir uns an (sie ist 75 km länger. Ich nehme an, Du bist diese Strecke selbst schon öfters und lieber gefahren, oder?
Abstecher nach Rocktail Bay? Kanufahren auf dem Lake Sibaya? Bist du sicher dass das geht? Ich weiss dass diese trips von den Lodges organisiert werden, aber ich denke nur fuer ihre Gaeste? (Ich moechte nur nicht dass du dann enttaeuscht bist!)

Ich vertraue Dir da voll; schließlich wohnst Du nebendran.
Es kann durchaus sein, dass nur Lodges dazu berechtigt sind. das wäre schade, aber notfalls auch kein Beinbruch, zumind. wenn man seelisch und moralisch darauf vorbereitet ist (was wir Dank Dir ja nun sind). ;)

Jetzt freuen wir uns auf 24°C Wassertemperatur. Das ist derzeit unsere Tageshöchstemperatur. ;)

Bis bald
Enrico & family
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.