THEMA: digitale Kompaktkamera - Entscheidungshilfe
13 Mai 2019 20:10 #556151
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 740
  • Dank erhalten: 839
  • yanjep am 13 Mai 2019 20:10
  • yanjeps Avatar
Von einem zu langen Zoom oder gar digitalem Zoom würde ich die Finger lassen. In der Theorie und auf dem Datenblatt sieht das schick aus, in der Praxis taugt es nur, wenn Du absolut anspruchslos bist und Dich an einer grisseligen Pixelmatsche erfreuen kannt, die mal ein Löwe war. Ich persönlich würde auch großen Wert darauf legen, dass der Fokus nicht ausschließlich automatisch funktioniert sondern dass der Fokuspunkt frei gesetzt werden kann. Sonst hast Du dank Automatik herrlich scharfe Zweige, Blätter und Gräser und ein leider unscharfes Tier dahinter oder dazwischen.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Mai 2019 22:16 #556159
  • Monokelkobra
  • Monokelkobras Avatar
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 156
  • Monokelkobra am 13 Mai 2019 22:16
  • Monokelkobras Avatar
Für reine Schnappschüsse reicht aus meiner Sicht ein möglichst aktuelles gutes Mobile Phone (bsp. Huawei P20 oder noch besser P30) bzw. eine günstige 250 Euro Digicam. Wer dann auch keine Fotos wie aus den National Geographic Magazinen erwartet wird damit ausreichend zufrieden sein. Wer mehr will muss aber auch mehr Zaster investieren, so ist dies nunmal leider. Die Fotografie ist ein unglaublich tolles, aber auch extrem teures Hobby wenn man ihm etwas ambitionierter nachgeht. Das geht schnell in die >6'000 Euro...gerne 8k oder locker 10k Euro und mehr für eine gute Ausrüstung sind absolut keine Seltenheit. Abgesehen davon dass man dann mehr Geld ausgibt, hat man dann auch mehr Gewicht und Equipment zu schleppen. Objektive können locker mal eben 900-2'500g schwer sein. Merkt man dann schon wenn der Body auch 700-1'000g wiegt, dann noch Stativ, Filter, Akkus, Wechselobjektiv etc.

Für meine Ausrüstung zum Beispiel hätte ich mir auch locker nen niegelnagel neuen Oper Corsa kaufen können, aber der macht eben nicht so viel Spass ;-)

Es ist eben alles eine Frage der Erwartungen, der Priorität und des Budgets. Wenn man vieles will aber nur schmales Budget hat, dann muss man seine Ansprüche halt dem Budget unterordnen. Hat man ausreichend finanziellen Spielraum, dann hat man halt viel mehr Möglichkeiten und weniger Grenzen. Ob dabei aber auch immer die besseren Fotos rauskommen wage ich stark zu bezweifeln, war schon oft überrascht was talentierte Menschen mit einem guten Gefühl für Stimmung und Komposition rausholen konnten, während die Technik fixierten noch immer nach den perfekten Einstellungen gesucht haben und am Ende mit einem "shitty" Pic da standen ;-)

Egal was du mit nimmst, Hauptsache du fotografierst und hast Spass ........alles andere ist Zweitrangig :-)

Cheers
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lachenmann-Namrodt
13 Mai 2019 22:38 #556160
  • Pete
  • Petes Avatar
  • Beiträge: 77
  • Dank erhalten: 15
  • Pete am 13 Mai 2019 22:38
  • Petes Avatar
Hallo Lachenmann-Namrodt,
Wenn Du eine Kamera für die Hosentasche suchst, solltest Du auch Sony DSC HX90V testen.
Preisgünstig, 30fach Zoom, mit gutem (ausziehbarem) Sucher.

Ich werde versuchen, ein Bild anzufügen das ich mit dieser Kamera gemacht habe.
Grüsse :-) Pete
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lachenmann-Namrodt
18 Mai 2019 15:56 #556676
  • Lachenmann-Namrodt
  • Lachenmann-Namrodts Avatar
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
  • Lachenmann-Namrodt am 18 Mai 2019 15:56
  • Lachenmann-Namrodts Avatar
Das Foto finde ich völlig OK!

Ich wollte mir heute eigentlich die TZ 101 kaufen und kam dann doch wieder ins Grübeln, ob mir nicht doch eine TZ 81 oder TZ 91 reichen würde.

Die junge Dame im Fachgeschäft meinte, so lange ich keine extremen Vergrößerungen anstrebe, reicht eine Kamera mit kleinem Sensor.

Jemand, den ich kenne und der sich mit dem Thema intensiver beschäftigt hat, sagte mir, dass ich einen Zoom mit einer Brennweite von mehr als 200mm Brennweite wohl vergessen kann. Da wird es in der Regel keine brauchbaren Ergebnisse mehr geben. Zoom sei etwas für größeres Equipment und gerne mit Stativ.

Doch der Falke ist mit einem kleinen Sensor und vermutlich großem Zoom und ohne Stativ aufgenommen worden
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Mai 2019 17:24 #556683
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 704
  • Dank erhalten: 1093
  • Yoda911 am 18 Mai 2019 17:24
  • Yoda911s Avatar
Ich habe nur gute Erfahrungen auch mit den extremen Zoom-Werten einer Bridge-Kamera: Das Foto hier ist freihändig aus dem Autofenster mit einer Bridge-Kamera (Panasonic FZ72, ist nicht mehr das neueste Modell) bei etwa 800 mm gemacht:
Letzte Änderung: 18 Mai 2019 17:25 von Yoda911.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lachenmann-Namrodt
18 Mai 2019 17:45 #556685
  • Lachenmann-Namrodt
  • Lachenmann-Namrodts Avatar
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
  • Lachenmann-Namrodt am 18 Mai 2019 15:56
  • Lachenmann-Namrodts Avatar
Sehr schön!

Auch ein kleiner Sensor!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.