THEMA: Panasonic Leica 100-400 mm f4.0-6.3
10 Dez 2018 18:12 #542178
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1309
  • Dank erhalten: 3527
  • Old Women am 10 Dez 2018 18:12
  • Old Womens Avatar
Hallo, ihr Lieben,

jetzt bräuchte ich einmal einen fachkundigen Rat bzgl. oben genannten Objektives.
In einigen Wochen steht unsere Costa Rica-Reise auf dem Programm. Im KTP habe ich dieses Jahr gemerkt, dass mein Teleobjektiv "Panasonic 100-300 mm" bei Vogelaufnahmen nicht immer meine Erwartungen ganz erfüllte. Nun meint mein Mann, ein neues Objektiv müsse her und ist am überlegen, oben genanntes anzuschaffen. Ich bin nun absoluter Laie, daher kann ich nicht beurteilen, wo die Unterschiede liegen.
Meine Frage lautet: hat jemand von euch Erfahrung mit dem oben genannten Objektiv, konkret: lohnt sich die Anschaffung oder sind die Unterschiede nur ganz, ganz minimal erkennbar? Die Kosten für das neue Leica Objektiv sind ja nicht gerade ein Pappenstiel.

Vielen Dank schon einmal im Voraus für fachkundige Antworten.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 10 Dez 2018 18:13 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2018 18:18 #542179
  • Gr
  • Grs Avatar
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 18
  • Gr am 10 Dez 2018 18:18
  • Grs Avatar
Hallo Beate,
ich habe mit dem 100-300 angefangen und 'neulich' dann das 100-400 gekauft. Das Objektiv ist fantastisch und jetzt klappen auch endlich Flugaufnahmen! Es ist jeden Euro wert.
Viele Grüße
Gr
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
10 Dez 2018 18:28 #542181
  • Monokelkobra
  • Monokelkobras Avatar
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 156
  • Monokelkobra am 10 Dez 2018 18:28
  • Monokelkobras Avatar
Theoretisch geht dies schon, allerdings wirst du eher dass Ende des Tele also ca. 300-400mm brauchen und da ist dieses Objektiv eher schwach auf der Brust da es nicht besonders Lichtstark ist.

Wenn du da dann noch etwas abblenden musst oder es früher Morgen oder Spätabends ist, dann must du massiv mit der ISO hoch (rauschen?!) damit du Verschlusszeiten hinbekommst die für die Situation noch geeignet sind. Die Frage ist halt auch denkst den tendenziell auch an Fotos im Flug oder eher sitzende Vögel ab Stativ bzw. Monopod?

Ohne jetzt deine Ausrüstung kritisieren oder schlecht reden zu wollen, es ist mittlerweile so vieles machbar, aber es hängt halt davon ab was du fotografieren willst, unter welchen Lichtbedingunge und aus welcher Entfernung. Wo man also ganz bestimmt niemals sparen sollte ist bei den Objektiven und beim Stativ - die Kamera selbst ist meist nicht der Flaschenhals im ganzen System. Meist sind es Objektiv oder die Person hinter der Kamera :laugh: :P

Beste Grüsse, viel Spass und gutes Gelingen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
10 Dez 2018 18:42 #542182
  • Monokelkobra
  • Monokelkobras Avatar
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 156
  • Monokelkobra am 10 Dez 2018 18:28
  • Monokelkobras Avatar
Was ich noch vergessen hatte, du meinest dass 100-300mm hatte die Erwartungen teilweise nicht erfüllt. Was exakt waren denn die Erwartungen bzw. in welchen Situationen hatte es euch denn im "Stich gelassen"? Leider erwähntest du dies nicht ..

Je nachdem wo das Problem gelegen ist, kann es sehr gut sein dass du mit dem neuen Objektiv nur Ausgaben aber NULL-KOMMA-NULL Nutzen hast. Denn im Grunde, soweit ich diese Objektive kenne, ist der einzige wirklich relevante Unterschied die Brennweite. Sprich du kannst mit dem neuen Objektiv aus der selben Distanz etwas näher ran an dein Objekt - that's it.

Solltest du aber bereits Mühe gehabt haben Vögel im Flug oder andere Viecher im "Galopp" bei moderater Distanz scharf auf's Bild zu bekommen, dann wird dies mit der neuen Linse eher nicht besser. Denn mehr Brennweite bedeutet gleichzeitig auch mehr Unruhe im Bild, höheres Verwacklungspotential etc.

Eventuell liegt ja das Manko gar nicht an der Linse? Vielleicht doch eher daran wie und mit welchen Einstellungen ihr fotografiert?

Nutzt ihr den Automatikmodus oder Programmfunktionen?

Cheers
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
10 Dez 2018 18:57 #542184
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1309
  • Dank erhalten: 3527
  • Old Women am 10 Dez 2018 18:12
  • Old Womens Avatar
Hallo, ihr Lieben,

@ "Gr": danke für deine Rückmeldung. Wir würden das Objektiv im Fachgeschäft vor Ort kaufen und ich werde mal fragen, ob Tiere in Bewegung auch besser damit gelingen.

@ "Monokelkobra":
Nutzt ihr den Automatikmodus oder Programmfunktionen?

Sowohl als auch!
Sprich du kannst mit dem neuen Objektiv aus der selben Distanz etwas näher ran an dein Objekt - that's it.

Das wäre schon sehr schön, gerade bei kleineren Objekten wie Vögel, Frösche, Spinnen etc.
Ich bin selbst nur Anfänger-Hobbyfotografin und fotografiere mit einer Lumix G81, also nichts Spektakuläres, aber für mich absolut okay, nur bei meinem Tele, da war ich nicht immer zufrieden. Ich muss mal sehen. Unser Fotogeschäft wird uns das Objektiv sicherlich auch einmal zum Ausprobieren vorm Geschäft mitgeben, aber ob ich dann in der Schnelle die Unterschiede feststellen kann? Bei Tieren im Flug habe ich bisher immer "versagt" :whistle: .

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 10 Dez 2018 18:58 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2018 19:09 #542185
  • jekabemu
  • jekabemus Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 20
  • jekabemu am 10 Dez 2018 19:09
  • jekabemus Avatar
Hi,

ich hatte auch mit dem 100-300er angefangen, vor meiner großen Namibia-Rundreise aber kalte Füße bekommen und mit das 100-400er gekauft. Ich kann nur sagen: Ich habs nicht bereut! Klar, es ist nicht ganz billig, aber für mich war es jeden Cent wert. Es liefert tolle Bilder und bei Tieraufnahmen kommt es häufig auf jeden mm an. Aber am Ende - wie das einige vorhergehende Antworten schon geschrieben haben - kommt es darauf was du fotografieren willst und vor allem was für Situationen dich da erwarten.

Nichtsdestotrotz fand ich, hat in vergleichbaren Situationen das 400er schönere Fotos geschossen. Muss aber jeder selbst entscheiden, ob es ihm den Aufpreis wert ist.

viele grüße Jens
31.10.2018-02.12.2018: Südafrika, Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women