THEMA: Durchquerung des Lower Zambezi NP möglich?
07 Feb 2024 09:57 #682048
  • Swakop52
  • Swakop52s Avatar
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 150
  • Swakop52 am 07 Feb 2024 09:57
  • Swakop52s Avatar
Schokostern schrieb:
Hallo Hajo ,
auf das "Steckenbleiben" haben wir dieses Jahr keine Lust :P :silly: .
Vielleicht eine dumme Frage , aber gibt es in den Furten Krokodile ? :woohoo:
Mit einem weiteren Fahrzeug würde ich die Strecke aber wirklich gern mal fahren :)

Gibt es dort im Spar auch Fleisch , dass du bedenkenlos ( Thema Anthrax) kaufen würdest,
oder kannst du auch einen Metzger empfehlen ?

Vielen Dank schon mal !
Herzliche Grüße
Uli

Uli, die Krokodile gibt es, am Luangwa River richtig große. Habe an den Furten nie eines gesehen. Häufig stehen da auch Einheimische, die für ein paar Kwacha durchwaten wollen. Sie kennen aber auch die Löcher. Wir würden jederzeit wieder alleine fahren. Da sind die Strecken in den oberen Teil des Parks je nach Jahres- und Regenzeit sehr viel kritischer zu sehen für eine Alleinfahrt. Der Wildreichtum auf der Strecke außerhalb des Parks war das Ausschlaggebende.

Wenn Du Angst hast vor Steckenbleiben, dann fahre die Asphaltstrecke über Chipata.

Fleisch: In einem Spar habe ich weniger Sorgen als bei manchem der einheimischen Schlachter. Dort weiß ich daß viel vom verkauften Fleisch gefroren aufgeschnitten und verpackt wird. Und außerdem: Wenn Du Dein Fleisch richtig garst. passiert Dir rein garnichts. Es ist ein Risiko, wenn Leute mit ihren aus der Zivilisation Europas unterentwickelten Immunsystemen mitten im Busch bluttriefende Steaks essen wollen. Der Spar gehört weißen Südafrikanern. Rede mit denen über Deine Ängste. Kannst Dir ja für den Notfall einige Dosen Gulasch und Corned Beef kaufen.

Grüße
Hajo
*Wer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten! (Konfuzius)
Letzte Änderung: 07 Feb 2024 10:42 von Swakop52.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: J.R., Schokostern
07 Feb 2024 13:39 #682060
  • J.R.
  • J.R.s Avatar
  • Beiträge: 166
  • Dank erhalten: 115
  • J.R. am 07 Feb 2024 13:39
  • J.R.s Avatar
Hallo Hajo, Hallo Uli,

hier möchte ich mich einmal kurz einklinken. Ich interessiere mich auch für die Strecke von Petauke zum South Luangwa.
Da wir unseren Wagen morgens in Lusaka bekommen und noch einkaufen müssen wollte ich (wir machen nur South Luangwa) lediglich bis zum Bridge Camp fahren. Ich glaube Chipata wäre kaum zu schaffen.
Ist die Strecke vom Bridge Camp nach Mfuwe über die Petauke Road an einem Tag zu schaffen und könnte man notfalls unterwegs wild campen? Wir fahren im September, glaubst du die Fuhrten haben dann noch Wasser oder sind schlammig?
Oder anders gefragt, wenn man in Mfuwe ist, könnte man in die Richtung auch Gamedrive machen (Nachtsafari?, ist ja für Selbstfahrer im SL nicht möglich)?

Danke für die Antwort
Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2024 14:07 #682062
  • Swakop52
  • Swakop52s Avatar
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 150
  • Swakop52 am 07 Feb 2024 09:57
  • Swakop52s Avatar
J.R. schrieb:
Hallo Hajo, Hallo Uli,

hier möchte ich mich einmal kurz einklinken. Ich interessiere mich auch für die Strecke von Petauke zum South Luangwa.
Da wir unseren Wagen morgens in Lusaka bekommen und noch einkaufen müssen wollte ich (wir machen nur South Luangwa) lediglich bis zum Bridge Camp fahren. Ich glaube Chipata wäre kaum zu schaffen.
Ist die Strecke vom Bridge Camp nach Mfuwe über die Petauke Road an einem Tag zu schaffen und könnte man notfalls unterwegs wild campen? Wir fahren im September, glaubst du die Fuhrten haben dann noch Wasser oder sind schlammig?
Oder anders gefragt, wenn man in Mfuwe ist, könnte man in die Richtung auch Gamedrive machen (Nachtsafari?, ist ja für Selbstfahrer im SL nicht möglich)?

Danke für die Antwort
Jürgen

Hallo Jürgen,
man müßte Hellseher sein um Dir Deine Fragen beantworten zu können. Keiner weiß wie es noch regnet, und keiner weiß ob und wie weggespülte Wege instand gesetzt werden. Für die Strecke würde ich mal 1,5 Tage entspannt ansetzen. Campingplätze habe ich keine gesehen, wild campen sollte kein großes Problem sein. Das würde ich aus Sicherheitsgründen dann eher weg von menschlichen Siedlungen machen. Es ist wohl machbar an einem Tag wenn Du früh losfährst und konstant "dran" bleibst.
Grüsse
Hajo
*Wer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten! (Konfuzius)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Schokostern
07 Feb 2024 18:24 #682073
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 1634
  • Mabe am 07 Feb 2024 18:24
  • Mabes Avatar
Hallo zusammen,
interessantes Thema!
Betrifft uns auch für Oktober/November

Die Durchquerung des LZNP ist auch im 4x4 community-forum Thema hier

Vielleicht dort auch mal reinschauen

Und es gab noch einen Faden...den find ich aber auf die Schnelle nicht


Salü
Mabe
Letzte Änderung: 07 Feb 2024 18:25 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.