• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Routenempfehlung
21 Okt 2021 13:11 #628557
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 21 Okt 2021 13:11
  • chrigus Avatar
Hallo Malte

Schau dir wegen den Strecken und Zeiten vielleicht auch mal die Sambia Karten an auf unserer Karten Seite an. Da sind auch recht verlässliche Angaben zu den Fahrzeiten. Wobei du in der Regenzeit eher mehr Zeit einplanen musst.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Letzte Änderung: 21 Okt 2021 13:13 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malte Vosteen
21 Okt 2021 13:34 #628560
  • Margrit
  • Margrits Avatar
  • Beiträge: 395
  • Dank erhalten: 148
  • Margrit am 21 Okt 2021 13:34
  • Margrits Avatar
ALM schrieb:
Guten Morgen,

ach Gott.... Was'ne Tortur.

Zwei Wochen zur Verfügung und halb Sambia abrocken.

Ich empfehle dringend, den Rotstift anzusetzen.

Und im Übrigen...

Tante Google meint es ja immer viel zu gut... Sogar mit der D769 hinlänglich als Cordon Road bekannt...
Daß diese so schick südwärts zur M10 führend von Google vorgeschlagen wird, ist wohl ehr als Treppenwitz oder vorgezogener Karnevalsscherz zu verstehen...

Gruß vom immer wieder verdutzt dreinschauenden

Alm

Das gleicht ja eher : auf der Flucht :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
21 Okt 2021 22:29 #628581
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2153
  • Dank erhalten: 1291
  • marimari am 21 Okt 2021 22:29
  • marimaris Avatar
Bwana Tucke-Tucke schrieb:
Direkter Weg Lusaka nur via Chipata nach South Luangwa fahrbar ( Petauke road in katastrophalem Zustand ) 9 1/2 Stunden reine gefährliche Fahrtzeit. Extrem viel LKW Verkehr.

Na ja, übertreiben kann man es auch/resp. die Bedingungen sind auch nicht immer gleich - über die Petauke Road muss man im Moment wirklich keinen schicken. Die war schon seit immer schlecht.
Die normale Teer-Strasse (neu ausgebaut, von EU Geldern finanziert) von Lusaka nach South Luangwa ist sicherlich ein Ritt, aber wie gesagt, bei gutem Wetter absolut machbar. Wenn's regnet ist es sicherlich anders. Todesangst hatte ich keine Minute lang B) . Der Verkehr war nicht 1/10 des Verkehrsaufkommens der Nairobi-Mombasa Strecke. Jene, welche die kennen, wissen von was ich spreche :sick:
Also, vor Ort schauen, wie die Bedingungen sind und was man sich zutraut. Bei der Brücke (plus/minus halbe Strecke) kann man sich entscheiden, ob man durchfährt oder müde ist. Wie erwähnt, auch wir sind keine Fernfahrer, trotzdem sind wir die Strecke 2x in einem Rutsch durchgefahren. Auf der Pioneer Camp Seite übernachten, früh raus, dann ist man zeitig im Wildlife Camp in SLNP. Dort kann man locker 5 Tage oder länger verweilen und sich von der Fahrt erholen.
Gruss Mari
Nächste Reiseziele:
26.12.2021-06.01.2022: Azoren, Madeira
ab 01.07: 2022: CH, Italien, Kroatien, Bosnien & H., Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien
Letzte Änderung: 21 Okt 2021 22:37 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malte Vosteen
22 Okt 2021 18:34 #628627
  • Abwehrspieler
  • Abwehrspielers Avatar
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 18
  • Abwehrspieler am 22 Okt 2021 18:34
  • Abwehrspielers Avatar
Hallo Malte
Um in den SLNP zu kommen muss Du nicht durch den NLNP fahren
,wir sind 2019 ,vom SLNP durch den Nsefusektor ,haben im Kalovia Campsite übernachtet und sind dann weiter Luambe NP bis zum Chifunda Bushcamp gefahren,dort haben wir 2 Nächte übernachtet und sind dann durch den NLNP gefahren,wenn man nicht im Park übernachtet,darf man nur eine Strcke benutzen,
Von Lusaka je nachdem wo du bist ,bis zum SLNP würde Ich Dir empfehlen entweder Pioneercamp,dann muss du nicht noch durch die Stadt am Morgen oder aber Eurekacamp.
Wir machen dies abhängig wann wir in Lusaka ankommen,Strecke bis zur Luangwabridge mit Teils grossen Schlaglöchern,nach der Brücke super ,wir machen immer einen Zwischenstopp in Chipata bei Kigellia Campsite ,
waren im September 2021 noch im SLNP im Wildlifecamp,auf dem Rückweg haben wir im Bridgecamp übernachtet was seit letztem Jahr unter neuer Sambianischer Leitung mit den fehlenden Touristen zu kämpfen hat.
Gruss Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malte Vosteen
23 Okt 2021 17:10 #628648
  • Malte Vosteen
  • Malte Vosteens Avatar
  • Beiträge: 2
  • Malte Vosteen am 23 Okt 2021 17:10
  • Malte Vosteens Avatar
Vielen Dank für das grundsätzliche Feedback zur Routenplanung. Ich werde mir mehr Zeit für Sambia nehmen.

@marimari: Vielen lieben Dank! Deine Nachricht ist sehr hilfreich.

@alm: Auch Dir vielen Dank! Du scheinst Dich gut auszukennen. Es wäre klasse, wenn Du mir eine alternative Route zur D769 vorschlagen könntest.

@Ytra: Mega Tipp mit den Flughunden! Ich werde den Kasanka NP besuchen, sofern ich dort eine Übernachtungsmöglichkeit finde.

@carsten: Danke für die hilfreichen Informationen! Ich hätte mich noch mehr gefreut, wenn Du dir deine Randbemerkungen gespart hättest. :-)

@chrigu: Die App habe ich herunter geladen und werde mir die Karte für Zambia noch vor der Reise kaufen. Ich finde es sehr cool, dass Ihr diese Karten erstellt! Vielen Dank!

@abwehrspieler: Herzlichen Dank!!!
Letzte Änderung: 23 Okt 2021 17:11 von Malte Vosteen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2