THEMA: 1 x Lake Tanganyika und wieder zurück
30 Mär 2020 14:11 #584877
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
So, jetzt geht es auch mal hier weiter ;)

09.11.18 Ndole Bay Lodge

Wir verbrachten den Tag auf, am und im Wasser. Ein gemütlicher Schlusstag am Lake Tanganyika.
Den Nsumbu NP besuchten wir nicht. Craig meinte wir würden höchstwahrscheinlich keine Sichtungen haben und der Weg dahin und die Wege im Park sind in desolatem Zustand.







Einfach mal den Blick auch in die Ferne schweifen lassen B)
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
30 Mär 2020 14:25 #584882
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
10.11.18 Ndole Bay Lodge --> Lumangwe Falls // Waterfall Road

(Wer braucht da die VicFalls :whistle: )

Nach Frühstück und Abschied nehmen fuhren wir Richtung Kampela da verzweigt sich die Piste und
wir schlugen uns am Lake Mweru Wantipa entlang Richtung Kaputa








in Kaputa empfehle ich die Bäckerei links aus der Richtung kommend. Die leckersten Muffins in Town :laugh:
auch haben wir noch etwas anderes Süsses gekauft (Name unbekannt eine Art brotähnlichen Kuchen)
auch sehr lecker. Bis und nach Kaputa kommt man an diversen Kontrollposten vorbei. Alle Militärs waren sehr freundlich, kurzer Schwatz, Formular ausfüllen und weiter. Auch landschaftlich war es sehr abwechslungsreich. Weiter fuhren wir zu den Kundabwika Fällen wo wir einen Zwischenstopp machten.






In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 30 Mär 2020 14:38 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Malbec
30 Mär 2020 14:27 #584883
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
weiter zu unserem Nachtlager an den Lumangwe Fällen





Ausblick vom Stellplatz auf die Fallkante

In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, Topobär, Malbec
30 Mär 2020 14:57 #584888
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
11.11.18 Lumangwe Falls --> Mumbuluma Falls

am Morgen stiegen wir zum Becken hinab







und bereiteten uns auf die Weiterfahrt vor, mit Tagesziel +/- Mansa. Über ein paar Kilometer Piste und Teer gelangten wir nach Kawambwa wo wir unser Diesel Vorrat ergänzten. Ganz nach dem Motto, wenn du tanken kannst, dann tanke! :woohoo:
Weiter sind wir auf Teer Richtung Mbereshi wo wir einen Abstecher zu den Ntumba Chushi Falls unternahmen. Auch ein schönes Fleckchen Erde







In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 30 Mär 2020 15:09 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Topobär, Malbec
30 Mär 2020 14:59 #584889
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
als Nachtlager haben wir die Mumbuluma Falls gewählt. Wo wir gegen zwei ankamen. Zum ersten Mal hatte es ausser uns noch andere Leute da (4 Stück). An den Wochenenden (das war es ja) kann es scheinbar schon eng werden, da auch die Locals ihre Naherholungsgebiete zu schätzen wissen. Nach ausgiebigem Bad im Fluss und Duschen unter den Fällen haben wir in der Nähe vom Info Center unser Lager bezogen.






In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, Topobär, picco, Malbec
07 Apr 2020 10:00 #585626
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 30 Mär 2020 14:11
  • Ytramixs Avatar
12.11.18 Mumbuluma Falls --> Nakapalayo Village (Chiundaponde)



Unser Frühstück wurde mit Fahne hissen begleitet. Da wir in Mansa unsere Vorräte nochmals auffrischen wollten mussten wir nicht so früh los (Öffnungszeiten der Läden) Unser Ziel war das Nakapalayo Village. Gleich vorab wir werden nicht tiefer zu den Bangweulusümpfe vordringen. Der Shoebill muss noch warten :whistle:
Die Fahrt zu dem Village war relativ eintönig und wir wurde von unzähligen Termitenhügeln begleitet.






Kurz vor dem Kasanka NP biegt man links ab und gelangt auf die Piste Richtung Livingstone Memorial und Chiundaponde. Den Abstecher zum Denkmal haben wir nicht gemacht. Im Wald kommt man immer wieder an kleinen Dörfern vorbei wo einem vorwiegend Jungs Caterpillars als Wegzehrung feilboten. Am späteren Nachmittag kamen wir in Nakapalayo Village an.

In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 07 Apr 2020 10:07 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Topobär, picco, Malbec