THEMA: 1 x Lake Tanganyika und wieder zurück
04 Feb 2020 22:00 #579332
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
So nun aber los, Lake Tanganyika wir kommen…… :woohoo: :woohoo:

Am 26.10.18 flogen wir mit Emirates ab Zürich über Dubai nach Lusaka
Ankunft am 27.10.18 in Lusaka wo Willson von Hemmingways uns bereits erwartete.

Unser «Zuhause» für die nächsten 3 Wochen stand schön unterm Baum geparkt und wartete auf
die Übergabe.

In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Malbec
05 Feb 2020 16:38 #579366
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
Die Übergabe des Wagens lief unkompliziert und koordiniert ab. So konnten wir ca. 1 Stunde nach verlassen des Flughafengebäudes auch den Flughafen Parkplatz verlassen und einkaufen gehen, bevor wir dann zu unserem ersten Nachtlager Pioneers Camp fuhren.



Den Barbershop habe ich ausgelassen wie man an meiner Mähne (Bild kommend) erkennen kann.
Pioneers Camp hatte auf uns einen guten Eindruck gemacht auch haben wir im Restaurant gut gespiesen.
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 05 Feb 2020 16:45 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
05 Feb 2020 16:50 #579368
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
28.10.18 Pioners Camp --> Petauke

Gestärkt, das Fahrzeug mit allem nötigen bepackt und ausgeschlafen konnten wir am
28.10.18 unser «Abenteuer» starten. Frühmorgens Aufbruch über Teerstrasse nach Petauke
wo wir unsere zweite Nacht vorgesehen hatten. Wir haben uns für die Campsite in der
Chimwemwe Lodge entschieden, als Stopover völlig ausreichend. Da wir von Botswana die «Problematik» mit frischem Brot kannten wollte ich Bella auf dieser Reise mit beinahe täglich frischem «Brot» beeindrucken und nutze noch das Tageslicht, um die erste Testreihe zu starten.



Das Resultat lies sich sehen und war lecker…….. Garniert mit Streichkäse oder Chilli/Knoblauch Öl einfach himmlisch :kiss:
und ideal für Zwischendurch.

In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Topobär, picco, tiggi, Malbec, Piepsi, mika1606
07 Feb 2020 11:14 #579476
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
29.10.18 Petauke --> WildLifeCamp (Old Petauke Road)

Am 29.10 sollte nun ein wenig Aktion aufkommen, Ziel war das Wildlife Camp welches wir bereits von daheim für
3 Nächte gebucht hatten. Am Vorabend haben wir uns in Petauke beim Lodge Personal und Zaungäste über das Wetter und den Strassenzustand der «Old Petauke Road» informiert. Die Meinungen gingen von nicht machbar über ich kenne einen der kennt einer der ist gerade über die Strasse gekommen ;)
Da es seit längerem nicht geregnet hatte, haben wir uns für diese Variante entschieden. Schöne Offroad - Strecke mit Dörfern im "Nowhere" und 2 – 3 etwas heiklere Stellen. Nach ca. 7 – 8 Stunden erreichten wir dann auch unser Ziel. Über Chipata ginge es wohl zügiger voran. Die Strecke diente uns auch als Test für unser, respektive MEIN weiters Offroad Highlight die 05 Escarpment Road dazu aber später.

Aber Moment da war doch noch was……..

Auf halber Strecke sahen wir nebst dem Flimmern der Hitze am Horizont noch etwas anderes
und zwar zwei Frauen auf Fahrrädern! Ich gab die Fahrspur frei aber beim Kreuzen wurden natürlich zwei, drei Worte gewechselt. Es handelte sich um zwei Engländerinnen auf dem Weg zum Kap. Respektive war es das Ziel der einen (bereits 7Monate unterwegs) die andere begleitete Ihre Freundin für 3 Wochen durch Sambia. Ihr strahlen für die gekühlte Cola, die wir ihnen gaben, werde wir wohl nimmer vergessen ;)



auch Tiersichtungen gabs



und Akrobatik :ohmy:





In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 30 Mär 2020 15:29 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, freshy, picco, Malbec
08 Feb 2020 13:39 #579539
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
Im Wildlife Camp bekamen wir eine wunderschöne Riverside Campsite.



Nach einer Abkühlung im Pool und an der Bar kam unser Nachbar und meinte unser Reifen verliere Luft.
Also nochmals Vollgas, um den Reifen zu wechseln bevor die Sonne untergeht. Wir wollen am nächsten morgen früh aufbrechen, um den SLNP zu besuchen. Auch habe ich dies bereits daheim so prognostiziert (Man kann nicht 2 x in Afrika unterwegs sein ohne einen Plattfuss) in Botswana ist uns nichts dergleichen passiert. Aber in Sambia respektive auf der Old Petauke Road haben wir die Lust verspürt den Luangwa etwas früher zu sehen und haben uns auf einem Uralttrack durch die Büsche geschlagen und dabei wohl eine Wurzel übersehen und somit einen schleichende Plattfuss eingefangen. :dry:


Aber alles halb so wild, flaches Gelände, keinen TseTse Fliegen oder andere wilde Tiere. Und bereits angenehmere
Temperaturen B)
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, aos, Topobär, freshy, tiggi, Malbec
10 Feb 2020 20:30 #579752
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 137
  • Ytramix am 04 Feb 2020 22:00
  • Ytramixs Avatar
30.10.18 SLNP

So, aber nun weiter mit dem Reisebericht. Wir sind ja immer noch weit weit weg vom Lake Tanganyika.

Frühmorgens ging es los Richtung SLNP. Wir hatten schöne Sichtungen.







In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Malbec
Powered by Kunena Forum