THEMA: Fragen zu Reiseroute Kafue Nord-Süd und SLNP
09 Jan 2017 14:24 #458399
  • kow
  • kows Avatar
  • Beiträge: 68
  • Dank erhalten: 39
  • kow am 09 Jan 2017 14:24
  • kows Avatar
Hallo Chips

Wir haben gerade deine Fragen zum Kafue gelesen.
Wir waren Ende Juli 2016 dort, und hatten keine Vorreservationen. Am 22. Juli sind wir von Livingstone bis zum Ndumdumwezi Gate gefahren.
Dort hat man uns ohne Probleme erlaubt vor dem Gate zu campieren(allerdings ohne sanitäre Anlagen).
Am nächsten Tag sind wir zur Nanzhila Lodge, wo uns die Besitzer sehr herzlich empfangen haben. Platz gabs dort genug zum Campen.
Einen halben Tag brauchten wir von dort bis zum Camping der Hippo Bay Lodge, deren Campingplatz etwas abseits liegt und eine schöne Aussicht auf den See hat (einchecken bei der Lodge).
Dort waren ebenfalls noch Plätze frei. Die Spinal Road war problemlos befahrbar, so dass wir auf der wastlichen Seite des Flusses nordwärts gefahren sind.
Einen halben Tag später trafen wir beim Kasabushi Camp ein. Dort hat es uns sehr gut gefallen. Die Plätze liegen unter grossen Schattenbäumen direkt am Fluss.
Andi der Eigentümer bietet auch Bootstouen an, die Flusslandschaft mit den grossen rundgeschliffenen Felsen ist mit einer vorgelagerten Insel wunderschön.
Das Camp liegt auf der Höhe der Kaingu Lodge (die ist auf der östlichen Seite des Flusses).
Nach der Überquerung der Teerstrasse weiter im Norden campierten wir auf dem Kwafala Camping Platz welcher auch am Fluss in der Nähe von Stromsschnellen liegt.
Wir wollten auch zum Lufupa Camp dort ist aber der Camping geschlossen.
Wir sind danach wieder südwärts gefahren und haben auf dem Mayukuyuku Camping übernachtet, wo sogar ein Elefant zu Besuch kam.
Beim Fahren sind die Tse Tse Fliegen allgegenwärtig, aber Gott sei Dank auf den Campingplätzzen eher selten.

Vielleicht hilft dir das beim Planen

Grüsse Iris und Walter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Reise_Meike, Chips
15 Jan 2017 21:01 #459338
  • Reise_Meike
  • Reise_Meikes Avatar
  • Beiträge: 270
  • Dank erhalten: 41
  • Reise_Meike am 15 Jan 2017 21:01
  • Reise_Meikes Avatar
Hallo,

Bei Anfrage beim Nanzhila Camp bzgl. Camping wurde wie folgt beantwortet von dort:

Many thanks for your email and although we do have a campsite, it is only offered on an exclusive booking basis – ie. one price for the whole campsite which is USD 200 per night excluding park fees and government camping levies for 1-20 people.

Es scheint mir, als gäbe es die Option nicht mehr, was wirklich sehr schade ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Chips
19 Sep 2017 16:39 #489860
  • Riedfrosch
  • Riedfroschs Avatar
  • Amphibienknutscher
  • Beiträge: 1324
  • Dank erhalten: 351
  • Riedfrosch am 19 Sep 2017 16:39
  • Riedfroschs Avatar
Reise_Meike schrieb:
Hallo,
Bei Anfrage beim Nanzhila Camp bzgl. Camping wurde wie folgt beantwortet von dort:
Many thanks for your email and although we do have a campsite, it is only offered on an exclusive booking basis – ie. one price for the whole campsite which is USD 200 per night excluding park fees and government camping levies for 1-20 people.
Es scheint mir, als gäbe es die Option nicht mehr, was wirklich sehr schade ist.

Ich konnte mir das nicht vorstellen, dass 2 Wochen nach unserem Aufenthalt in Nanzhila im August 2016, die Eigentümer die Campsite so verändert haben.
Da die Ablutions gerade frisch renoviert waren, insgesamt 5 Campsites zur Verfügung gestellt wurden (neue Anordnung) - kam mir das doch sehr merkwürdig vor. Insofern fand 2017 eine Überprüfung statt!
Ich kann die Mail, die Reisemeike hier zitiert nicht erklären, ich kann nur aus 2017 bestätigen, dass Nanzhila ganz normal weiter Campsites anbietet.

Siehe auch den Bericht von Lillytrotter
www.namibia-forum.ch...17.html?limitstart=0
direkt unter dem 1. Bild
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.