THEMA: Zambia has returned to hunting leopards & lions
20 Mai 2015 11:09 #385400
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2087
  • Swakop1952 am 20 Mai 2015 11:09
  • Swakop1952s Avatar
Ach Markus,
alles theoretisches Palaver.
Wenn es nach Dir ginge sollten sich alle ums Feuer setzen zum großen Palaver.
Da man damit auch in 20 Jahren nichts erreicht, hätten zwei afrikanische Generationen genügend Zeit alles abzuknallen und durch den Magentrakt zu schicken.
Diese theoretischen Diskussionen durch die europäische Brille sind einfach müßig.
Alles dreht sich doch nur noch um Geldgeilheit, Tierschutz ist sekundär. Wie weit willst Du mir Deiner rosa Brille kommen?
In Afrika ist alles, was verboten ist, sowieso erlaubt. Aber es bleibt manchmal noch etwas übrig wenn es absolut verboten ist.
Wird etwas erlaubt, gibt es sofort maßlosen Mißbrauch.
Also sollte es verboten werden daß wenigstens einige Tiere überleben können.
In Südafrika gab es den konsequenten Tierschutz in den Nationalparks nur bis 1994. Und der war richtig.
Problemtiere wurden ausschließlich durch die Behörde erlegt, nicht durch geldgeile Veranstalter mit ihren dazugehörigen Schmiergeldern.
Die Naivität von Gutmenschen und Geldgeilheit mancher Mitmenschen sind nicht kompatibel.
Ich habe keinen Bock weiter darüber zu diskutieren. Ich habe nichts gegen kontrollierte Jagd, aber Null-Toleranz für die Kommerzjagd, wie hier mit den Wildkatzen, Elefanten und Nashörnern praktiziert.
H.

P.S. Du weißt doch als Besucher garnicht, was wirklich im Kafue abläuft!
Letzte Änderung: 20 Mai 2015 11:14 von Swakop1952.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2015 11:43 #385404
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 447
  • rhh64 am 20 Mai 2015 11:43
  • rhh64s Avatar
Ich sage die Zukunft voraus: B)

Immer wenn Markus auftaucht, alles zerredet, relativiert und sich trollig verhält, eskaliert der Strang hier.

:whistle:
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2015 11:46 #385405
  • maggus
  • magguss Avatar
  • Beiträge: 740
  • Dank erhalten: 633
  • maggus am 20 Mai 2015 11:46
  • magguss Avatar
Hi Swakop,

sicherlich sind die Vorschläge die ich gebracht habe erst einmal Theorie, wobei ja die Vorschläge ja nicht auf meinem Mist gewachsen sind, sondern da haben sich viel schlauere Leute darüber Gedanken gemacht und einige dieser Theorien werden ja schon recht erfolgreich umgesetzt.

Die Korruption die in vielen Ländern herrscht, ist sicherlich nicht hilfreich, aber dies ist wiederum ein neues Thema und sollte sowieso bekämpft werden, da an dieser viele Projekte in Afrika generell scheitern!!!

Ich sehe es nicht so, dass, wenn etwas erlaubt ist, es sofort Missbrauch gibt!

Gegenbeispiel; Das Abschießen von Nashörnern in Parks ist verboten, hilft dieses Verbot momentan irgendwie? Auch ist der Handel mit Nashorn Produkten verboten, ist da irgendein Erfolg zu erkennen???

Auch wird hier immer wieder Jagd mit Wilderei verwechselt!!

Klare Quoten regeln hier die Geschichte, für jede Einfuhr einer Trophäe muss es eine Genehmigung geben, für Löwen sogar ein CITES Bescheinigung und diese bekommt man nicht gerade an jeder Ecke in beliebiger Menge!!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein wohlhabender Jäger aus USA es riskiert ein Tier zu schießen und es dann illegal zu importieren, wenn hierauf strenge Strafen mit Gefängnis stehen!!

Wenn jemand meint, mit einem generellen Jagdverbot seien die Tiere gerettet, dann hat dieser eine rosarote Brille auf, denn hierfür gibt es schon reichlich Gegenbeispiele!!!

Aber dennoch, nix für ungut, ich schätze dennoch dein Engagemant sehr.


Viele Grüße


Markus

Hi rrh64, ich möchte hier niemanden verletzen oder auch auf die Füße treten und versuche hier wirklich sachlich Argumente zu finden, die vielleicht nicht unbedingt Mainstream sind, aber vielleicht mal etwas zum nachdenken anregen können.

Wenn du dies als "trollige Verhalten" siehst, hm,.....

Dennoch Gruß

Markus
Letzte Änderung: 20 Mai 2015 11:54 von maggus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2015 14:40 #385424
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2087
  • Swakop1952 am 20 Mai 2015 11:09
  • Swakop1952s Avatar
Siehst Du Markus,
das genau ist die mißratene Sorte zweibeiniger Spezies, von denen ich geschrieben hatte:
www.edition.cnn.com/...rhinohunt5pStoryLink


Was willst Du beim Palaver am Feuer gegen solche Kreaturen unternehmen wollen?
Letzte Änderung: 20 Mai 2015 14:42 von Swakop1952.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Florence
20 Mai 2015 15:11 #385427
  • maggus
  • magguss Avatar
  • Beiträge: 740
  • Dank erhalten: 633
  • maggus am 20 Mai 2015 11:46
  • magguss Avatar
Hi Swakop,

auch hier sehe ich die Dinge wiederum differenziert, aber ich möchte die anderen Teilnehmer hier nicht weiter mit meiner Meinung belabern.

Wenn wir uns mal persönlich treffen, dann können wir gerne am Lagerfeuer nochmal darüber reden, ich gebe dann auch einen aus.


Gruß


Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rhh64
20 Mai 2015 16:48 #385438
  • leser
  • lesers Avatar
  • leser am 20 Mai 2015 16:48
  • lesers Avatar
Das Thema: Totales Jagdverbot vs. kontrollierte Jagd (als Einnahmequelle und zur Kontrolle von Überbeständen) verfolge ich seit bald 50 Jahren. Neue Für- und Widerargumente kann ich nicht erkennen, vor allem nicht dort, wo das zur quasi religiösen Glaubensfrage gemacht wird, das endet dann immer in der argumentativen Sackgasse. Gott sei Dank gibt es aber auch Leute mit Engagement, Sach- und Hausverstand und menschlichen Fähigkeiten, ihnen verdanken wir das, was es noch gibt.

In diesem Forum lese ich dazu seit etwa 3 Jahren und wie das manchmal auf mich wirkt, möchte ich hier mitteilen und ich formuliere das jetzt genauso polemisch, wie das hier manchmal praktiziert wird:

Zu diesem Thema und auch zu anderen Reisethemen wird oft argumentiert und diskutiert, als wäre Afrika ein Freizeitpark für Weiße, den die Afrikaner gefälligst so gestalten sollen, wie wir uns das wünschen, Motto: Afrika ist soooo schön, aber die Afrikaner stören. Dass den (eher manchen) Europäern der Naturschutz so wichtig ist, ist erst eine ziemlich junge Entwicklung und noch immer nicht umgesetzt. Davor haben die Kolonisten alles ausgerottet und umgelegt was ihnen im Weg war. Das war aber ein zivilisatorischer Akt zur Urbarmachung der Kontinente, Fortschritt hat eben seinen Preis. Und wenn heute ein Afrikaner eine Antilope schießt, weil er sein Fleisch nicht von Spar bekommt und im SUV gekühlt heimführen kann, dann ist er ein Barbar. Für mich ein verheerendes Bild das hier präsentiert und projiziert wird und man kann froh sei, dass alles in Deutsch abläuft.

Grüße und bitte nicht antworten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.