THEMA: Hemingways Car Hire
13 Apr 2015 08:30 #381412
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2033
  • Montango am 13 Apr 2015 08:30
  • Montangos Avatar
Hallo,

da hat Christian recht, bei nur drei Wochen würde ich mir die Anfahrt von Johannesburg sparen.

Wir planen gerade für nächstes Jahr und haben uns für die Anfahrt ab Johannesburg entschieden, wir haben aber 35 Tage Zeit.

Da werden wir ganz gemütlich einige Ziel in Botswana aufsuchen, die wir noch nicht kennen und den Rückweg über Malawi quer durch Moz nach Zimbabwe (Gonareshou) fahren.

In Sambia dann allerdings schwerpunktmäßig nur Lower Zambesi und South Luangwa.

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2015 11:32 #381437
  • Hiasibra
  • Hiasibras Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 11
  • Hiasibra am 13 Apr 2015 11:32
  • Hiasibras Avatar
Hallo ALM, Waldemar, Christian und Montango!

Vielen Dank für die ausführlichen Infos!

USD 225 sind beim derzeitigen Wechselkurs ein No-Go für mich. Eigentlich schade, denn z.b. mit British Airways sind die Verbindungen von Wien nach Livingstone hervorragend.

Ich denke auch, dass es bei der Wahl der Anmietstation darauf ankommt, wohin in Zambia man fahren möchte. Zunächst soll es bei uns nach Liuwa, Kafue NP und Sioma gehen. Ich denke, da ist die Anreise von Windhoek ok und ich kann beim Autovermieter meines Vertrauens um ca. 60% des Hemingways-Preises mieten.

Wenn es aber in die Luangwas, Bangweulu, Kasanke oder gar nach Malawi gehen soll, ist die Anreise von Windhoek oder auch JoBurg mE zu aufwendig. Vielleicht ist Voyager ja wirklich eine gute Alternative. Wisst ihr, welche 4x4 die vermieten?

Danke nochmal!
lg
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2015 11:41 #381440
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2107
  • Dank erhalten: 1797
  • ALM am 13 Apr 2015 11:41
  • ALMs Avatar
Servus.

Da mußt Du nachfragen. Ich erinnere mich, dass die Holländer einen etwas älteren Toyota hatten.

Und denke daran: Der Weg ist das Ziel. Sowohl von Windhuk als auch von J'burg bis zum South Luangwa NP gibt es tolle Plätzchen zu verweilen und erleben.

Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hiasibra
13 Apr 2015 14:07 #381473
  • waldemar66
  • waldemar66s Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 2
  • waldemar66 am 13 Apr 2015 14:07
  • waldemar66s Avatar
Hallo Alm,

danke der Nachfrage. Der Plan ist Livingstone- Mutinondo Wilderness, Kapisha Hot Springs, durch North Luangwa durch, einige Tage in South Luangwa -Wilderness camp, dann einige Tage in Malawi am Malawi See Domwe Island mit dem Kajak, Lower Zambezi und zurück nach Livingstone. Da hätte ich gleich eine Frage, vielleicht weiß es jemand. Lohnt sich überhaupt ein Aufenthalt in North Luangwa?. Einige sagen Traum, die anderen total leergewildert? Wie sieht es im Moment mit der Führe in Chifunda aus? Funktioniert sie oder muss man durch den Fluß? Die Lodge in Luambe N.P. soll im Sommer wieder aufmachen. Weiß jemand etwas sicheres?

Schönen Gruß und vielen Dank im Voraus

Waldemar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2015 17:03 #381498
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2107
  • Dank erhalten: 1797
  • ALM am 13 Apr 2015 11:41
  • ALMs Avatar
Hallo Waldemar,

die Personen, die wir im letzten Jahr in Sambia getroffen und mit denen wir über den North Luangwa NP gesprochen haben, waren in der Regel enttäuscht. Man darf lediglich die Hauptpiste (Durchgangsfahrt von der Great North Road Richtung Luangwa-Fluß) befahren. Das Buffalo Camp war auch nicht so der Renner gemäß deren Aussage und die Fahrt von Mfuwe hoch bzw. runter nach Mfuwe war sehr anstrengend.
Wenn im Luambe NP das Restcamp wieder öffnet könnte die lange Fahrt wenigstens unterbrochen werden. Denn ich kenne lediglich das Community Camp am Fähranleger und das Camp im Nsefu Sector war oder vielleicht ist ja immer noch geschlossen.
Einzige Alternative von der Great North Road runter an den Luangwa zu fahren ist die Escarpment Road 05. War aber im letzten Sommer auch nicht so ohne.

Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2015 20:12 #381545
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 1077
  • Dank erhalten: 662
  • Rajang am 13 Apr 2015 20:12
  • Rajangs Avatar
Hallo zusammen,
Wir mieten bei Bushlore in Johannesburg, fahren dann über Nata durch den Hwange nach Livingstone, dann Sout- und North Luangwe und lassen das Fahrzeug dann in Livingstone stehen. Fliegen ab LIV über JNB zurück nach Europa.
Kosten dieses one-ways sind etwa 150 Euro höher incl. Flug als die Rückfahrt nach JNB mit dem FZ mit mind. 2 Hotelnächten und Gebühren an der Grenze sowie Treibstoff.

Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hiasibra