THEMA: Routenplanung Sambia/Simbabwe/Botswana
23 Apr 2012 10:46 #233311
  • Otjikoko
  • Otjikokos Avatar
  • Beiträge: 2349
  • Dank erhalten: 410
  • Otjikoko am 23 Apr 2012 10:46
  • Otjikokos Avatar
Hallo miki,

in 3-4 Wochen - und noch dazu als Camping-Tour - , halte ich z.B. Botswana, Vic. Falls und Hangwe ODER Caprivi, Vic. Falls und Botswana für möglich. Wobei ich ich mit "Botswana" die von die angesprochenen Gegenden/Parks meine.

Die von dir angesprochene Gesamttour halte ich für stark überambitioniert und kann nur abraten.

Oder du fliegst nach Vic. Falls oder Livingstone und machst von da aus "nur" ZIM und/oder ZAM. Aber auch sicherlich nicht "alles". :-)

Wenn du in ZIM nur die Vic. Falls und Umgebung machen möchtest, rate ich dazu mit dem Shuttle von Kasane aus hin und zurück zu fahren und in einer günstigen Unterkunft oder im Bodenzelt dort zu übernachten. Das Auto könnt ihr so lange auf der Lodge in oder bei Kasane stehen lassen. Selbst fahren ist (nur für Vic. Falls) zu teuer.

Entwerfe doch mal eine ungefähre Route mit Angaben wie viele Nächte du wo genau übernachten willst und stelle Sie hier ein. Dann kann man dir genauere Tips und Verbesserungsvorschläge geben.


Lg, Otji!
Letzte Änderung: 23 Apr 2012 11:09 von Otjikoko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Apr 2012 15:39 #233373
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2034
  • Montango am 23 Apr 2012 15:39
  • Montangos Avatar
miki1908 schrieb:
hahahah - schön dass ich mich ja alle so gut kennt. Manchmal frage ich mich echt, ob das hier ein Psychologen-Forum ist. :lol:

Naja , Du stellst ja auch ziemlich unausgereifte Fragen in diversen Beiträgen.

Manchmal frage ich mich, ob das am Anfangsbuchstaben M im Namen liegt B) Die tauchen in letzter Zeit ja gehäuft auf ;)

Grüsse

Montango

..die überlegt, das M in einen anderen Buchstaben zu tauschen, Vorschläge werden gerne entgegen genommen :whistle:
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 23 Apr 2012 15:40 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Apr 2012 22:05 #233438
  • Birgitt
  • Birgitts Avatar
  • Der Erde eine Stimme geben
  • Beiträge: 1667
  • Dank erhalten: 1626
  • Birgitt am 23 Apr 2012 22:05
  • Birgitts Avatar
Hallo, Miki

wie wäre es denn, wenn du von Windhoek kommend gleich Richtung Botswana fährst, dann läge Nxai Pan auf deinem Weg.
Dann bei Pandematenga über die Grenze nach Zimbabwe in den Hwange, dann weiter in den Matusadonna N.P., da biste am Kariba See, dann nach Mana Pools, dann in Kariba über die Grenze nach Sambia ( kannste den Staudamm angucken ) ,Richtung Livingston-Vic Falls,
dann mit der Fähre ( Kazungula ) rüber nach Botswana. Von Kasane aus kannst du in den Chobe fahren. Du wirst ja sehen, wieviele Tage du noch über hast.
Da machst du ne Tagestour an die Chobe Riverfront und fährst bei Ngoma über die Grenze nach Namibia und zurück nach Windhoek.
Ich glaube nicht, dass du noch Zeit hast durch den Chobe nach Moremi zu fahren.
Viel Spaß noch bei der Planung

Birgitt

PS: wann wollt ihr denn fahren? 2012 oder 2013?
Der Erde eine Stimme geben

REISEBERICHT 4 1/2 WOCHEN BOTS UND NAM
REISEFOTOS UND KURZER BERICHT: UGANDA IM LAND DER KOCHBANANEN

REISEBERICHT : ZIMBABWE - NOVEMBER 2012

REISEBERICHT : ZIMBABWE - NOVEMBER 2013

2014 Griechenland
2015 Austria und Griechenland
2016 Costa Rica und Panama
2017 Bretagne und Griechenland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2012 17:04 #239398
  • Paul2007
  • Paul2007s Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 25
  • Paul2007 am 15 Jun 2012 17:04
  • Paul2007s Avatar
Hallo,

Auch wir planen für 2013 einen 4wöchigen Urlaub in Sambia, Botswana und Namibia und haben daher mit Interesse die gestellten Fragen sowie die guten Tipps gelesen.
Das merkwürdige Verhalten von miki1908 erschließt sich uns nicht.
Da wir bereits einige Afrika-Erfahrungen haben, fanden wir die Antworten insbesondere zum Thema Umfang der Reise und zurück zulegende Strecke als absolut zutreffend. Weshalb miki1908 eine unangemessene Schärfe in die "Diskussion" brachte, bleibt unklar. Sieht aus meiner Sicht so aus, als ob keine Vorerfahrung vorhanden sind.
Hoffentlich werden die freundlichen Helfer nicht durch solche Ignorenten verprellt. Ich fand alle Anregungen und Tipps prima, da sie sich mit meinen Erfahrungen decken.
Freundliche Grüße allen Helfenden sende Paul aus dem Spanienurlaub.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.