THEMA: Sambia- und Malawi-Kenner gefragt
18 Jun 2011 07:54 #191524
  • girwal
  • girwals Avatar
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 54
  • girwal am 18 Jun 2011 07:54
  • girwals Avatar
Hallo Sambia- und Malawi-Kenner

Am 16.09.2011 landen wir (meine Frau und ich)in Lusaka und starten (mit einem Landcruiser mit Dachzelt von Limo Hire)unseren 33-Tage Trip durch Sambia und Malawi.
Aufgrund von intensiven "Erfahrungen" aus Namibia und Botswana haben wir folgenden Reiseplan erdacht:
Tag 1: Ankunft Lusaka / Fahrzeugübernahme / Einkauf / ---> Camping
(Pioneer Campsite oder Fringilla-Farm Camping)
Tag 2: ---> Kafue NP
(Mc Brides Camp)
Tag 3: Walking Safari / Pirschfahrt
(Mc Brides Camp)
Tag 4: Pirschfahrt / ---> Lufupa
(Lufupa River Camp)
Tag 5: Bootsfahrt / Pirschfahrt
(Lufupa River Camp)
Tag 6: ---> Puku / Pirschfahrt
(Puku Pan Lodge Camping)
Tag 7: Walking Safari / Bootsfahrt
(Puku Pan Lodge Camping)
Tag 8: ---> Nanzhila Plains / Pirschfahrt
(Nanzhila Plains Safari Camp)
Tag 9: ---> Kalomo ---> Lusaka
(Village Rest Chalets & Campsite oder Eureka Camping Park)
Tag 10: Reservetag / Einkauf
(Village Rest Chalets & Campsite)
Tag 11: Fahrtag ---> Kasanka NP
(Ponton Camping)
Tag 12: Pirschfahrten
(Ponton Camping)
Tag 13: ---> Mutinondo Wilderness / Wanderung
(Mutinondo Wilderness Camping)
Tag 14: ---> Escarpment ---> Mfuwe
(the Wildlife Camp oder Croc Valley Camp)
Tag 15: Ausruhen / Pirschfahrt / Night Drive
(The Wildlife Camp)
Tag 16: Pirschfahrten
(The Wildlife Camp)
Tag 17: ---> Nsefu Sector ---> Luambe NP / Night Drive
(Luangwa Wilderness Lodge)
Tag 18: Reservetag (für bisher Unvorhergesehenes)
(???)
Tag 19: ---> Lundasi ---> Malawi ---> Viphya Forest Reserve
(Luwawa Forest Lodge)
Tag 20: ---> Mzuzu / Einkauf ---> Vwaza
(Kazuni Camp)
Tag 21: Game Walk ---> Nyika
(Chelinda Camp oder Chalet)
Tag 22: Wanderungen (Jalawa Rock + ev. Casaramba)
(Chelinda Camp)
Tag 23: ---> Mzuzu ---> Chinteche
(Camping Chinteche Inn oder Makuzi Lodge oder Nkwhazi Lodge)
Tag 24: Baden / Relaxen / Vogelpirsch
(Camping Chinteche Inn)
Tag 25: ---> Kasungu NP
(Lifupa Camp)
Tag 26: Bush Walk / Pirschfahrt
(Lifupa Camp)
Tag 27: ---> Lilongwe ---> Liwonde NP
(Mvuu Camp oder Nkalango Safari Camp)
Tag 28: Pirschfahrten / ev. Bootsfahrt
(Mvuu Camp)
Tag 29: ---> Cape Maclear
(Chembe Eagle's Nest)
Tag 30: Baden / Schnorcheln / Relaxen
(Chembe Eagle's Nest)
Tag 31: ---> Lilongwe ---> Sambia ---> Petauke
(Chimwemwe Lodge)
Tag 32: ---> Lusaka / Fahrzeugabgabe
(Pioneer Campsite)
Tag 33: Rückflug Lusaka-Jo'burg-Zürich
(Nachtflug)

Nun ist Eure Meinung zu obigem Programm gefragt, liebe Sambia- und Malawi-Experten:
a) Was ist unmöglich daran?
b) Welches Highlight fehlt?
c) Was kann verbessert werden?

Ich bin sehr gespannt auf Eure Rückmeldungen, auch wenn diese nur einzelne Tage, Orte oder Aktivitäten betreffen.

Girwal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jun 2011 10:07 #191540
  • JABULANI
  • JABULANIs Avatar
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 34
  • JABULANI am 18 Jun 2011 10:07
  • JABULANIs Avatar
Eine imposante Planung : -O

... ich plane schon seit ewig nichts mehr, lasse mich lieber treiben. Mein Erfahrung mit Sambia, Malawi und Afrika generell…

Von A-B dauert oft länger als geplant. Wie sind die Strassen nach der Regenzeit? Ich will ein Tag länger an einem schöne Ort bleiben...weniger ist oft viel mehr und bitte für mich nie eine Buchung!!! ...das sichert die nötige Flexibilität… den oft kommt es in Afrika anders als geplant : -)


Die ganze Bar kam mir hoch (Charles Bukowski)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal
18 Jun 2011 11:09 #191543
  • mafrot
  • mafrots Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 43
  • mafrot am 18 Jun 2011 11:09
  • mafrots Avatar
Auch unsere Erfahrung - lieber ein wenig mehr zeitlichen Spielraum und geniessen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal
18 Jun 2011 11:22 #191546
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 18 Jun 2011 11:22
  • Andreas Cierpkas Avatar
Ich würde den Süden des Kafue auslassen. Wenn du aus dem tierreichen Norden kommst, wirst die enttäuscht sein. Die angrenzenden Jagdgebiete machen das Wild sehr scheu!

Es ist auch so, dass du von Kasanka sehr wahrscheinlich nicht in einem Tag bis nach Mfuwe kommen wirst. Du kannst vor dem Park campen und dann am nächsten Tag durch den SLNP fahren. Wi rhaben im Track & Trails Camp geschlafen und waren zufrieden damit.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du den Liwonde NP vergessen kannst. Es gibt ein paar Elefanten, Büffel und Säbelantilopen. Die Nashörner sind in einem Gehege und du darft nur mit dem Jeep der Mvuu Lodge hinein. Die im Hupe angegebenen Löwen gibt es nicht mehr!

Die gesparten Tage würde ich lieber länger im McBridge und anderen Parks verbringen. Kasanka liegt auch extrem abseits der Route und die Fahrt durch das Escapement und den SLNP sind 4x4 Enthusiasten vorbehalten. Ihr solltet also Erfahrung um Durchqueren von Fluessen und tiefen Sandpassagen haben.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal
18 Jun 2011 15:06 #191581
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 18 Jun 2011 15:06
  • beates Avatar
Hallo,

da muss ich Andreas aber widersprechen. Wir waren letztes Jahr im Oktober u.a. im Liwonde NP und das war ein absolutes Highlight. Natürlich gabs keine Löwen und es stimmt, dass die Nashörner in einem (allerdings sehr sehr grossen) Gehege sind, aber wir haben in diesem Park so viele Tiere gesehen, wie ansonsten in ganz Malawi nicht. Besser war nur noch der South Luangwa.

Im South Luangwa hatten wir im Wildlife Camp übernachtet. Wir haben uns dann die anderen Camps angeschaut und festgestellt, dass wir die beste Auswahl getroffen hatten.

Ob Euer Tag 31 so klappen wird, wage ich zu bezweifeln. Vom Eagles Nests bis Petauke dürfte doch etwas weit werden, noch dazu ist ja der Grenzübertritt dazwischen.

Gruss Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal
18 Jun 2011 16:00 #191583
  • K.Roo
  • K.Roos Avatar
  • Der Augenblick ist das Leben
  • Beiträge: 1920
  • Dank erhalten: 1683
  • K.Roo am 18 Jun 2011 16:00
  • K.Roos Avatar
Andreas Cierpka schrieb:
.

Die gesparten Tage würde ich lieber länger im McBridge und anderen Parks verbringen. Kasanka liegt auch extrem abseits der Route und die Fahrt durch das Escapement und den SLNP sind 4x4 Enthusiasten vorbehalten. Ihr solltet also Erfahrung um Durchqueren von Fluessen und tiefen Sandpassagen haben.

Hallo

Bin im Oktober 10 die Escarpment von Mfuwe aus nach Mutinondo, also genau entgegengesetzt gefahren.
Es war nur eine Flussdurchquerung zu meistern, aber die war mit Sandsäcken befestigt , und somit gut machbar !!!
Hab den Namen des Flusses leider vergessen !!!

Die Escarpment runter zu fahren ist entspannter als hoch zufahren, aber auf grund der Steilheit ist hohe Konzentration gefragt,bei Regen absolut NICHT zu empfehlen...

Ich für mich kann sagen, dass die ESCARPMENT ein Hightlight war ;)

LG Bloke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal