THEMA: Aachenquasselrunde - mit Carsten Möhle am 26.1
22 Okt 2017 23:28 #493745
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2091
  • Dank erhalten: 1991
  • Sasa am 22 Okt 2017 23:28
  • Sasas Avatar
Hallo liebe Westformis,
Carsten hat sich Bereit erklärt am Freitag den 26.1.2018 in Stolberg einen Vortrag zu halten. Je nach Interessenlage werde ich den Raum buchen. Entweder den bereits bekannten Nebenraum der Pizzeria und Eisdiele oder das Pfarrheim. Lokal werde ich auch noch Werbung machen.
Wer würde denn kommen? Ich stelle mal Vortragsthemen von Carsten zur Auswahl. Wenn jemand bestimmte Präferenzen hat, dann melden. Bis Mitte November muss Carsten das Thema bekannt gegeben werden. Klar ist sowieso: Egal welches Thema, ein Vortrag von Carsten ist immer ein Event und hochgradig unterhaltsam.

Viele Grüße
Sasa

Namibia als Comedy Vortrag: "Congo Möhle auf der Suche nach dem heiligen Kraal"
Eine fulminante Lagerfeuergeschichte: Witzige Fotos von Tieren, geheimnisvolle Landschaften in Namibia, eine abstruse Story und vielleicht entdecken wir sogar den Sinn des Lebens.
Dauer: 45 bis 60 Minuten

Allradabenteuer Namibia
Aufregende Fahrten ins Diamanten-Sperrgebiet und ins Kaokoveld. Dieser Bildervortrag beleuchtet verschiedene Allradfahrtechniken und gibt Tipps und Hinweise für Selbstfahrer im südlichen Afrika.
Schwerpunkt sind Dünenfahrten durchs sandige Diamantensperrgebiet in Namibia, Fahrtechniken im steinigen Kaokoveld und ein Getriebewechsel in der Khowaribschlucht.
Dauer 75 bis 90 Minuten

Gewisse Ungewissheiten - Der Hererokrieg 1904
Ungewiße Gewißheiten oder gewisse Ungewißheiten. In diesem Vortrag wird versucht aufzuzeigen was war. Ursachen und kurzer Verlauf des Aufstandes, Schlacht am Waterberg / Gefecht bei Ohamakari und das jeweilige Gedenken, sowie die Folgen im Schutzgebiet.
Brandaktuell, da die Bundesregierung diesen Aufstand seit Mitte 2015 als Völkermord anerkannt hat und zur Zeit in Gespräche mit Regierungsvertretern über die neuen Sprachregelungen und Bewertungen dieser gemeinsamen deutschen - südwestafrikanischen Geschichte verhandelt wird.
Dieser Vortrag eignet sich hervorragend als Einstieg zur schwierigen Diskussionen über Erinnerungskulturen - und Orte, Verantwortung und wie man zwischen unterschiedlichen Kulturen miteinander umgehen sollte.
Dauer 60 Minuten

Reisende Bereiste - Mit einem Buschmanndorf auf Safari
Die lebenden Museen in Namibia werden jährlich von 1000en Touristen besucht, doch wohin geht die Reise für die Naturvölker?
Zwar gibt es immer gute Gründe, sich nicht auf den Weg zu machen. Vor allem die Gefahren und Anstrengungen des Unterwegsseins haben die Menschen immer wieder vom Aufbruch abgeschreckt. Dennoch zieht sich das Reisemotiv machtvoll durch die Vorstellungen aller Zeiten und Völker, von den schamanischen Riten vieler Stammesgesellschaften über das Gilgamesch-Epos und die Odyssee bis zu den Phantasie-Wanderungen unserer romantischen Dichter.
Dass Reisen den Menschen mit dem Versprechen verkauft werden, sie würden in den "schönsten Wochen des Jahres" paradiesische Lebensbedingungen vorfinden, ist nicht gerade eine neue Erkenntnis. Aber Buschmannparadiesdarstellern, die höchstens mal Verwandte besuchen, eine 80 Tage Fußreise um ihre kleine Welt in 10 Fahrtagen zuzumuten, ködert man mit den sehnsüchtigen Verlockungen der Fremde und der Möglichkeit, Ihre Kultur und ihr Projekt Lebendes Museum in anderen Teilen Namibias vorzustellen und Ihre selbst hergestellten Jagdwaffen und Schmuckstücke auf fremden Märkten verkaufen zu können.
Die Kalahari - Buschleute haben noch nie einen Berg, noch nie Buschmannfelszeichnungen gesehen und können sich ein Meer gar nicht vorstellen. Doch sie alle haben die schier grenzenlose kindliche Neugier in ihrem Reisegepäck, wollen das Gefühl der Freiheit, des Genusses, der erhöhten Lebensintensität auskosten. „Urlauben“ wäre dafür ein sehr deutsches Tätigkeitswort. Deutsche mühen sich um Horizonterweiterung, haken Reiseziele ab, leben Vollkasko in der Gegenwart der Reisegepäckversicherung, ziehen wegen Kakerlaken vor Gericht und glauben: Touristen, das sind immer die anderen.
In diesem Vortrag erfahren Sie viel über die moderne Welt der Buschleute und wieviel Spaß ein Perspektivenwechsel machen kann.
Dauer: 45 - 90 Minuten
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2017 12:09 #493814
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 810
  • Dank erhalten: 3219
  • H.Badger am 23 Okt 2017 12:09
  • H.Badgers Avatar
Liebe Sasa,

schön, dass du den Westen mit realem Forenleben versorgst!
Ich würde gern teilnehmen - es kommt aber sehr auf die Uhrzeit an, ob es möglich sein wird. Freitag ist schließlich Arbeitstag...
Und außer das erste Thema finde ich auch alle Themen interessant. Ganz abgesehen davon, dass es immer nett ist, mit Gleich- oder Ähnlichgesinnten eine schöne Zeit zu verbringen.

LG
Sascha
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2017 17:51 #493868
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2091
  • Dank erhalten: 1991
  • Sasa am 22 Okt 2017 23:28
  • Sasas Avatar
Lieber Sascha, wird natürlich abends sein. Ich habe noch nichts fest mit Carsten abgesprochen, aber ich denke so an 19.30 Uhr. Ab 18.00 Uhr eintrudeln evtl. Was essen und dann der Vortrag.
Würde mich sehr über Dich/Euch freuen.
LG an die Badgerfrauen
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2017 22:44 #493919
  • Gerd1942
  • Gerd1942s Avatar
  • Sag' was Du denkst, aber bedenke, wie Du es sagst
  • Beiträge: 5538
  • Dank erhalten: 2661
  • Gerd1942 am 23 Okt 2017 22:44
  • Gerd1942s Avatar
Danke, liebe Sasa, der Termin ist notiert.
Liebe Grüße "§von um die Ecke"
Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Okt 2017 22:53 #493920
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4654
  • Dank erhalten: 4097
  • BikeAfrica am 23 Okt 2017 22:53
  • BikeAfricas Avatar
... ich hätte ja grundsätzlich auch Interesse, aber an einem Arbeitstag noch diese Strecke zu fahren, dürfte zeitlich knapp werden. Wenn dann noch Schnee und glatte Straßen hinzukommen, wird es kaum machbar sein.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Okt 2017 12:09 #494324
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2091
  • Dank erhalten: 1991
  • Sasa am 22 Okt 2017 23:28
  • Sasas Avatar
Schade Wolfgang, wenn Du es Dir aber anders überlegst, das Sofa ist Dir Gewiss ;)
Viele Grüße und bis in drei Wochen beim Nordtreffen.
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.