THEMA: Entschädigung Flugverschiebung Air Namibia
18 Aug 2019 16:06 #565033
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1527
  • Dank erhalten: 7141
  • Tinochika am 18 Aug 2019 16:06
  • Tinochikas Avatar
Seyko schrieb:
Dazu habe gelernt dass die Gepäckregeln die bei Buchung gültig waren, bei einer Änderung ihre Gültigkeit verlieren.

Stimmt so nicht.

Wenn auf Deinem Ticket ein bestimmtes Gewicht für das Gepäck steht ist das auch nach Änderungen gültig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 16:15 #565035
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 892
  • Dank erhalten: 853
  • Seyko am 18 Aug 2019 16:15
  • Seykos Avatar
Nein, ist es laut Condor und Air Namibia nicht.

ich hatte gebucht mit 2x23 kg (schriftlich klar definiert). 14 Tage vor Abflug wurde die Regelung geändert auf 1x30 kg.
Ich musste für das 2. Gepäckstück 140 USD zahlen.

Sie haben sich folgendermassen rausgeredet:
1. Condor sagte mir sie können nichts dafür, wenn Air Namibia die Regeln ändert - ich müsse mich an Air Namibia wenden.
2. Air Namibia sagt dass sie keine Verantwortung tragen für das, was mir Condor (schriftlich) bei der Buchung verspricht. Ich müsse zahlen und mir das Geld von Condor wiederholen.

Das perfide ist noch, dass es sich um einen shard Code handelt und wie ich gelernt habe, ist immer der verantwortlich, der den Flug durchführt.
Der Verarsche ist Tür und Tor geöffnet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 16:23 #565036
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1527
  • Dank erhalten: 7141
  • Tinochika am 18 Aug 2019 16:06
  • Tinochikas Avatar
Wenn Du bei Air Namibia direkt gebucht hättest und nicht den CodeShare mit Condor,
hättest Du 2x23 Kg mitnehmen dürfen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 16:33 #565037
  • S_JJ
  • S_JJs Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 18
  • S_JJ am 18 Aug 2019 16:33
  • S_JJs Avatar
Logi schrieb:
Seyko schrieb:
Gebucht über Condor....

In diesem Fall ist Condor der Vertragspartner.

LG
Logi
Leider nein. Immer die ausführende Fluggesellschaft. Somit sind auch bei Seyko die EU-Rechte nicht anwendbar. Aber das Montrealer Übereinkommen. Da gibt es zwar keine pauschalen Kompensationen für persönliche Unannehmlichkeiten (Stress, Urlaubstag futsch etc), aber immerhin wird finanzieller und belegbarer Schaden ersetzt (z.B. Hotelzimmer selbst bezahlt). Zumindest in der Theorie ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 16:36 #565038
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 892
  • Dank erhalten: 853
  • Seyko am 18 Aug 2019 16:15
  • Seykos Avatar
Das mag sein. Für mich ist das Haarspalterei und darauf habe ich als Kunde keine Lust.

Ich buche dann einfach da, wo sich die Gepäckbeförderungsregeln nicht öfter ändern, wo niemand randalierende Abgeschobne mitnimmt und wo der Service passt.

Danach ist dann Air Nam ibia einfach raus.
Ist ja nicht schlimm - sie werden es verkraften und der Markt regelt sowas von alleine. Dumm wird es für die Airline erst dann wenn es mehr so Typen wie mich gibt. Solange die Flieger voll sind ist die Air Namibia Welt in Ordnung :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 18:39 #565048
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 350
  • Dank erhalten: 732
  • MichaelAC am 18 Aug 2019 18:39
  • MichaelACs Avatar
Hallo.
1. Wer in Europa landet oder startet, unterliegt den EU-Entschädigungsregelungen.
2. Entschädigungspflichtig ist die Ticket-ausstellende Gesellschaft.

zu 1: Alle Flüge von Air Namibia, die in FRA starten oder landen oder landen, fallen darunter.
zu 2: Wenn Condor das Ticket ausstellt, ist Condor dein Vertragspartner. Dass die Condor-Hotline den Auftrag hat, etwas anderes zu sagen, ist aus vielen Foren bekannt und dient zum abwimmeln von berechtigten Ansprüchen.

Wer sich selbst nicht zutraut (oder die Zeit, Nerven oder Geld für Anwalt nicht hat oder aufbringen will), wende sich an eine der vielen Portale, die dies gegen 25-35% Erfolgsprämie machen.

Geändert 18.8. 20:39: Sorry, das war dann wohl nur gesundes (bzw. ungesundes) Halbwissen.
==> Siehe #565062 und vor allem #565059

Ich entschuldige mich für mein forsches Statement und habe was gelernt !
Viele Grüße, Michael
Letzte Änderung: 18 Aug 2019 20:42 von MichaelAC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi