THEMA: Entschädigung Flugverschiebung Air Namibia
18 Aug 2019 14:56 #565026
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 828
  • Dank erhalten: 1628
  • Yoda911 am 18 Aug 2019 14:56
  • Yoda911s Avatar
Ich habe mal eine Frage zur Entschädigung bei den ganzen aktuellen Verschiebungen (Ich fürchte, das stand hier schon mal, ich hab's aber nicht gefunden).
Auch wir sind am 13.08. von 21:35 auf den gleichen Tag 8:00 Uhr verschoben worden (mit neuer Flugnummer: SW285 gecancelt, neu SW 283). Der Grund war laut E-Mail von Air Namibia ziemlich nichtssagend: "due to operational reasons".
Da wir erst an dem Abflugtag von Mount Etjo anfahren wollten, mussten wir umplanen / umbuchen und einen Tag früher nach Windhoek fahren.
Ergebnis:
- 1 Tag Mount Etjo Lodge Diner Bed & Breakfast (vier Personen) verfallen lassen
- 1 Tag Mietwagen verfallen lassen
- 1 Tag Urlaub weniger (da wir den ganzen Tag im Flugzeug saßen, statt erst ab 21:35 Uhr)
- 1 Nacht neu zusätzlich Odenkaremba Lodge beim Flughafen gebucht

Die 'normale' EU-Entschädigung gibt es ja nur wenn es eine europäische Fluggesellschaft ist oder wenn man innerhalb der EU losgeflogen ist. Beides ist bei uns nicht der Fall. Gibt es Erfahrungen / Erkenntnisse, was man wo in unserem Fall versuchen sollte?

Danke im Voraus
Christoph

Wir haben übrigens mitgekriegt, dass Leute, welche die Verschiebung NICHT mitgekriegt haben, relativ harmlos auf den NÄCHSTEN Morgen verschoben wurden und eine Übernachtung bekommen haben. Wenn wir uns also doof gestellt hätten und NICHT alles selbst umorganisiert hätten, wären wir einfach einen halben Tag später nach Hause gekommen als geplant und hätten so gut wie keinen Schaden gehabt, weil dann weder die Übernachtung noch der Tag in Mount Etjo noch der Mietwagentag verfallen wären !?
Letzte Änderung: 18 Aug 2019 14:59 von Yoda911.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 15:28 #565027
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 676
  • Dank erhalten: 448
  • Makra am 18 Aug 2019 15:28
  • Makras Avatar
Hallo Christoph,

nach meinen Erfahrungen hast du keinen Anspruch auf Erstattung deiner Kosten. Eine seriöse Airline würde sich vermutlich schon um des Rufes willen großzügig zeigen. Aber das was bei Air Namibia gerade abgeht, macht mir diesbezüglich wenig Hoffnung.
Liebe Grüße
Makra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 15:43 #565028
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1500
  • Dank erhalten: 6959
  • Tinochika am 18 Aug 2019 15:43
  • Tinochikas Avatar
Hallo,

Entschädigungen werden nur aufgrund des internationalen Fluggastrechtes bezahlt.
Zusätzlich hat das Europäische Recht noch andere weitgreifendere Regelungen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Fluggesellschaft auf der Welt wegen seines Rufes Geld zahlt.

Falls es zu Flugzeitänderungen kommt, kümmert sich die Fluggesellschaft am Flughafen um Abhilfe.

Viele Grüße
Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 15:55 #565030
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 844
  • Seyko am 18 Aug 2019 15:55
  • Seykos Avatar
Wir hatten die Situation im Mai.

Unser Nachtflug von Windhoek nach Frankfurt wurde gestrichen. wir haben davon erst am Flughafen erfahren. Ersatzflug war am nächsten Morgen um 8.00. Air Namibia hat uns dann in ein Hotel in Windhoek gebracht und uns eine Übernachtung mit Abendessen und einem alkoholfreien Getränk bezahlt.

Wir mussten uns neue Bahntickets kaufen (170 EUR), hatten keinen Housesitter und Katzensitter mehr und kamen gerade so mit viel Glück noch in er Nacht um 01.30 Uhr zuhause an, da uns Freunde in der Nacht am Bahnhof abgeholt haben und uns nach Hause brachten.

Gebucht über Condor, zieht sich dort niemand den Schuh an. Air Namibia interessiert sich einen Scheiss für irgendwas. Wir haben in Windhoek eine Bestätigung über den gestrichenen Flug erhalten. Alles blabla ohne Aussicht auf Erfolg.

Uns hat Air Namibia zu 100% als Kunden verloren. Das ständige Theater, in Kombination mit defektem Entertainmentsystem, einem randalierenden abgeschobenen Namibier auf dem Hinflug (der Gute hat 2 Stunden ohne Unterlass geschrien und wurde von 4 Bundespolizisten im Schwitzkasten 4 Reihen hinter mir gebändigt) und einem Service der bei anderen Airlines deutlich besser geht, ist es nicht wert sich diesem Ärger auszusetzen.

Künftig würden wir mit Gabelflug reisen. Dazu habe gelernt dass die Gepäckregeln die bei Buchung gültig waren, bei einer Änderung ihre Gültigkeit verlieren. hat mich 140 USD extra gekostet. Ich bin von der Firma bedient und werde die Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 15:59 #565031
  • S_JJ
  • S_JJs Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 18
  • S_JJ am 18 Aug 2019 15:59
  • S_JJs Avatar
Hallo Christoph,

Namibia ist beim Montrealer Abkommen dabei: passagierrechte.org/...r_.C3.9Cbereinkommen

Viele Grüße
Simone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 16:06 #565032
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13186
  • Dank erhalten: 9721
  • Logi am 18 Aug 2019 16:06
  • Logis Avatar
Seyko schrieb:
Gebucht über Condor....

In diesem Fall ist Condor der Vertragspartner.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.