THEMA: Umsteigezeit in Windhoek
20 Feb 2019 21:56 #548971
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 13296
  • Dank erhalten: 9843
  • Logi am 20 Feb 2019 21:56
  • Logis Avatar
Haegi schrieb:
Also wo hole ich dann den Koffer vom 1. Flug ab? Vor oder nach der Einreisekontrolle?

Bei 2 Tickets unterschiedlicher Fluggesellschaften ist der Fall folgendermaßen:

- Ihr steigt in Windhoek von Vic Falls kommend aus, reiht Euch in die Schlange der Einreisewilligen mit Eurem ausgefüllten Einreiseformular ein. Passkontrolle abstempeln, wie alle anderen auch.

- danach Koffer vom Band holen => Ausgang

- durch die Halle bis zum Schalter von Condor, dort erneut mit Gepäck für den Flug nach Deutschland einchecken

- Pass bereit halten, Security => und wieder aus Namibia ausreisen

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: yanjep, Haegi
20 Feb 2019 23:12 #548979
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 978
  • Dank erhalten: 1135
  • yanjep am 20 Feb 2019 23:12
  • yanjeps Avatar
Ich würde mal schauen, wie viele Flieger um die Zeit noch in Windhoek landen und wie viele Passagiere in den Flieger von den Viktoria Falls nach Windhoek passen. Wenn es ein kleiner Flieger mit wenigen Passagieren und die Immigration nicht mit vielen anderen ankommenden Passagieren ausgelastet ist, kann es klappen. Allerdings schließen die Gates meist eine halbe Stunde vor Abflug, das müßt ihr einkalkulieren. Und am Gepäckband dauert es auch etwas, bis die Koffer ausgeladen sind (die Gepäckausgabe ist immer nach der Immigration). Wie gesagt, wenn euer Flieger ein Buschhopser und der Flughafen wenig ausgelastet ist um die Zeit habt ihr Chancen. Mir persönlich wäre die Umsteigezeit zu knapp.

Yanjep
Letzte Änderung: 20 Feb 2019 23:16 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2019 00:11 #548980
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 460
  • Makra am 21 Feb 2019 00:11
  • Makras Avatar
Mir wäre die Zeit ebenfalls zu knapp, denn selbst wenn es ein kleines Flugzeug ist, kann es unerwartete Probleme geben. Das müsst ihr wirklich selbst entscheiden, ob ihr für die Kosten eines ggf verpassten Fluges selbst aufkommen könnt/wollt. Da es sich um einen kurzfristigen Oneway Flug handelt, liegt der auch nicht in der Kategorie "günstig". Und Condor selbst ist auch nicht unbedingt für Großzügigkeit bekannt.
Liebe Grüße
Makra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2019 09:17 #548998
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1042
  • Dank erhalten: 1150
  • Markus615 am 21 Feb 2019 09:17
  • Markus615s Avatar
Hallo Makra,
Makra schrieb:
Mir wäre die Zeit ebenfalls zu knapp, denn selbst wenn es ein kleines Flugzeug ist, kann es unerwartete Probleme geben.

selbst ohne unerwarteter Probleme ist die Zeit sehr knapp bemessen. Wenn es Probleme geben sollte, dann wird der Flug verpasst…

Die Gründe sind ja ganz einfach… 1:50 h vor dem geplanten Abflug landet die Maschine in der man sitzt, wenn diese absolut pünktlich ist. Danach läuft man ca. 5 Minuten über das Rollfeld (hoffentlich ganz vorne) und damit bleiben 1:45 h übrig…
Jetzt reist man erst einmal nach Namibia ein und das kann von 15 Minuten bis sehr lange dauern ;) man jetzt mit etwas Glück noch 1:30 h übrig…
Jetzt wartet man auf sein Gepäck (ich grundsätzlich bei Air Namibia mindestens eine halbe Stunde egal in welcher Klasse ich fliege) bleiben noch 60 Minuten übrig.
Raus durch den Zoll und rüber zum Checkin ca. 5-10 Minuten (Irgendjemand muss genau jetzt auf die Toilette, wenn er noch nicht war, als man auf das Gepäck gewartet hat)… ;)
Bleiben ca. 50 Minuten ABER 30 Minuten vorher MUSS das Gepäck aufgeben worden sein, der Schalter schließt dann (es sei denn da stehen noch einige an, dann kann der auch mal länger offen sein, gewartet wird aber in der Regel nicht, wenn alle die da waren durch sind)… :silly:
Ein "Sicherheitspolster" von 20 Minuten ist so gut wie gar nichts… es kann aber durchaus gut gehen und super funktionieren…
Makra schrieb:
Das müsst ihr wirklich selbst entscheiden, ob ihr für die Kosten eines ggf verpassten Fluges selbst aufkommen könnt/wollt. Da es sich um einen kurzfristigen Oneway Flug handelt, liegt der auch nicht in der Kategorie "günstig".

Das wird in jedem Fall passieren, wenn es nur eine kleine Störung gibt. Ich bin schon häufiger mal verspätet gestartet (und damit auch gelandet)… da ich mein Glück kenne mache ich sonst solche "Spielchen" nicht. Es gibt da Ausnahmen, aber dann habe ich alle Flüge auf demselben Ticket, wobei ich da auch darauf achte, dass ich die Wahrscheinlichkeit "hängen" zu bleiben auch minimiere. Lieber sitze ich mal geplant ein paar Stunden länger am Flughafen als ungeplant irgendwo fest zu hängen.
Makra schrieb:
Und Condor selbst ist auch nicht unbedingt für Großzügigkeit bekannt.

Keine Ahnung, bin mit denen noch nie geflogen... ;)
Ich finde aber auch schon "sportlich" was so manche Airline für Umstiegszeiten auf einem Ticket anbietet… ich habe gerade erst einen Flug (auf einem Ticket) mit 50 Minuten Zwischenstopp in Düsseldorf gebucht und deswegen mal bei der Airline nachgefragt, ob es die gleiche Maschine ist, die in Düsseldorf landet und von dort aus weiter fliegt… Die Antwort ist: Beide Flugstrecken werden durch die selbe Maschinen …. durchgeführt… (ich habe mich nicht verschrieben, so kam die Antwort per Mail) . Ich bin also genau so schlau wie vorher auch… :lol:
Wenn das schief geht, dann übernachte ich halt in Düsseldorf, muss die Übernachtung in dem Fall ja nicht bezahlen und den Flug am nächsten Tag auch nicht... :silly:

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
21 Feb 2019 11:45 #549011
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 13296
  • Dank erhalten: 9843
  • Logi am 20 Feb 2019 21:56
  • Logis Avatar
Hallo Haegi,

nochmal ich zu dem Thema:

um die Umsteigezeit ein klein wenig zu verkürzen, wäre es smart sich schon vorher die Einreiseformulare für Namibia für die Immigration zu besorgen und natürlich auch vorher auszufüllen. Nur für den Fall, dass es im Flieger mal wieder keine geben sollte.

Mit den ausgefüllten Formularen könnt Ihr dann sofort bis zum Schalter durch rennen. Am Gepäckband würde ich mich trennen und der 2. kann schon mal zum Condorschalter mit den Tickets und dem Handgepäck durchflitzen und sich anstellen. ;)

Die Einreiseformulare gibt es normalerweise beim Tourismus Board Namibia in Frankfurt: www.namibia-tourism.com/

Sollten die zufälligerweise gerade mal keine vorrätig haben, schreib mir eine PN, ich habe einen ganzen Schwung zu Hause.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2019 16:39 #549048
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 350
  • Dank erhalten: 732
  • MichaelAC am 21 Feb 2019 16:39
  • MichaelACs Avatar
Hallo Haegi.

Ich würde die Flüge nach Windhoek neu buchen (früher) ... und die Mehrkosten als Lehrgeld abschreiben.
Ich sehe nicht, wie man Immigration, Gepäck, Gepäck neu aufgeben, Sicherheitskontrolle in 1:50 Std schaffen kann. Oder korrekt(er): Mir wäre die Wahrscheinlichkeit, dies zu schaffen, zu gering.

Das Neubuchen des Tickets nach Windhoek ist ganz sicher ein deutlich kleinerer Geldbetrag als die Übernachtungskosten in Windhoek plus neue Condor-Tickets.
Viele Grüße, Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.