THEMA: Condor oder Air Namibia?
22 Jul 2018 20:34 #526835
  • Hiluchs
  • Hiluchss Avatar
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 35
  • Hiluchs am 22 Jul 2018 20:34
  • Hiluchss Avatar
Hallo Leute,
ich bin verwirrt:

Habe über das Reisebüro einen Flug reservieren lassen.

Hin, Samstags, 20:25 Uhr (angeblich Condor)
Zurück, Freitags 21:35 Uhr (angeblich Air Namibia)

Jetzt lese ich, dass es teils Buchungen über Condor gibt, die von Air Namibia durchgeführt werden und wahrscheinlich auch umgekehrt. Auch Air Namibia fliegt offenbar die Strecke FRA-WDH am Samstagabend, allerdings um 20:10 Uhr.

Ist es vielleicht so, dass es in Wahrheit nur einen Flug gibt und wenn ja, von welcher Fluggesellschaft oder fliegen die tatsächlich quasi im Konvoi? Hat man mit Air Namibia Geschwindigkeitsvorteile bei der Passabfertigung, weil Staatsfluglinie?
Letzte Änderung: 22 Jul 2018 21:31 von Hiluchs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, chamäleon2011, Logi
22 Jul 2018 21:58 #526845
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 350
  • Dank erhalten: 732
  • MichaelAC am 22 Jul 2018 21:58
  • MichaelACs Avatar
Hallo Hiluchs,

wie du dem sehr langen Thread über die finanziellen Probleme von Air Namibia entnehmen kannst, werden die ja immer schlimmer.
Darum wird jeder zweite Flug durch Vorausfliegen von Condor durchgeführt, um Sprit zu sparen. Für das eigentlich bessere, weil noch Sprit sparendere, Abschleppen wurde leider keine Genehmigung für den Überflug von Europa erteilt. Unverständlich und eine krasse Benachteiligung, wo es doch in Europa für den Segelflug einwandfrei funktioniert.

Auch bei den Sitzplatzreservierungen hat Air Namibia neue Geldquellen aufgetan. So wurde für Flüge "operated by Air Namibia" eine Kick-Back-Lizenz mit diversen Afrika-Foren abgeschlossen und es ist erforderlich, mindestens 5-mal in mindestens 2 verschiedenen Foren zu posten, wie man bei Air Namibia Sitzplätze reservieren kann. Erst dann erfolgt die Freigabe in der Hotline. (Wobei dies noch nicht automatisiert wurde, es gibt anscheinend immer wieder Probleme, auch wenn man die 5 Mindestpostings gemacht hat.)
Viele Grüße, Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: swisschees, Sanne, Lotusblume, chamäleon2011, Logi, LolaKatze, Miiia
22 Jul 2018 22:15 #526847
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 980
  • Dank erhalten: 1136
  • yanjep am 22 Jul 2018 22:15
  • yanjeps Avatar
Codeshare-Flüge sind so ungewöhnlich nun auch wieder nicht. Es ist kein Hexenwerk rauszufinden, welche Linie den Flug durchführt. Allerdings (jedenfalls war es bei unserer Landung im Main 2018 in Windhoek so) landen Air Namibia und Condor nahezu zeitgleich in Windhoek. Und es gibt null komma gar keinen Vorteil, mit der "Staatsairline" Air Namibia zu fliegen; wir hatten das Glück, daß der Air Namibia Flieger zuerst gelandet ist und die Passagiere dann auch als erste an den Schaltern waren. Die Damen und Herren an der Immi pflegen ihre traditionelle Muffeligkeit, egal mit welcher Linie man fliegt :whistle:

Yanjep
Letzte Änderung: 22 Jul 2018 22:16 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2018 23:30 #526852
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 471
  • Makra am 22 Jul 2018 23:30
  • Makras Avatar
A-Wolf schrieb:
..... wenn du im Flieger nicht in der „Geiz ist Geil“ Klasse sitzt .....

Ganz schön überheblich ...... ! :whistle:
Liebe Grüße
Makra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy
23 Jul 2018 07:58 #526866
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1953
  • Dank erhalten: 1524
  • dergnagflow am 23 Jul 2018 07:58
  • dergnagflows Avatar
AirNamibia hat bei den drei Malen, als ich mit ihnen geflogen bin (letztmalig 2015) auch die hintere Türe zum Aussteigen geöffnet. Da war ganz hinten sitzen eine gute Alternative.

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2018 07:58 #526867
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 828
  • Dank erhalten: 1631
  • Yoda911 am 23 Jul 2018 07:58
  • Yoda911s Avatar
Mit „überheblich“ war wohl die Einstufung der Economy als Geiz-ist-geil-Klasse gemeint. War auch mein erster Gedanke. Es müssen sich viele Namibia-Urlauber ihre Traumreise jahrelang ansparen und fliegen unbequem nicht weil sie geizig sind, sondern weil sie sich nichts Teureres (und dann bei der Immigration Schnelleres) leisten können.
Es ist völlig o.k., wenn man sich Business leisten kann und will, in der Quersubvention der Fluglinie werden dadurch die anderen Plätze evtl. sogar etwas günstiger, aber man „hebt sich“ eben schon ein bisschen „über“ die Passagiere auf den billigen Plätzen, wenn man die geizig nennt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, holgiduke, Pallas8330, Makra