THEMA: Lustige Anekdoten in Afrika
01 Mai 2022 10:04 #642787
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3584
  • Dank erhalten: 15034
  • casimodo am 01 Mai 2022 10:04
  • casimodos Avatar
cooler thread B)

Es begab sich 2013 in Namibia. Wir waren mit unserem Bushcamper nach einem ungeplanten Krankenhausbesuch in Windhoek wieder auf dem Weg nach Etosha West.

In Outjo tanken wir an einer etwas heruntergekommenen Tankstelle noch einmal voll. Bei ca 420 Nam$ springt der Zähler auf Null zurück und dann ist bei 35 Nam $ Schluss.

Ich frage den zahnlückigen Tankwart „what happened ? It cant'be just 35 Nam $ ?“.

Zahnlücke antwortet stolz und selbstbewusst „the tank is fuuuuuul !!! You have tooo paay 35 Doooolaaar!! !

Ich: „that can't be true ! It must be more „

Zahnlücke : „ The tank is fuuuuuul misteeer !“

Kerstin gibt ihm einen Hunderter und wir schauen uns schulterzuckend an. Hier in Namibia soll man ja immer sooo aufpassen, dass man an der Tanke nicht beschissen wird ;-)

Wir fragen ihn nochmal, ob er keine Probleme bekäme ? Er reagiert nicht ! Dann gibt ihm Kerstin "aus Versehen" 50 Trinkgeld ! Er schaut den Schein an, als ob ihm Satan persönlich erschienen wäre: „Noonooo, thaats toooo muuuuch“. Über die 10 freut er sich sehr und lacht sich über den Irrtum tot ! „50 ? Noonooo...“. Kopfschüttelnd verlassen wir die Tanke mit ca 50 Liter Sprit für 35 Nam$“.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Flipper, Logi
01 Mai 2022 11:14 #642790
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2440
  • Dank erhalten: 1366
  • Jambotessy am 01 Mai 2022 11:14
  • Jambotessys Avatar
Hallo zusammen,

da fällt mir glatt noch etwas lustiges ein:

Irgendwann im Mamili N.P. Wir verbrachten ein paar tolle Tage mit Betty und Gino aus Österreich in dem tollen Park. Morgens ganz früh wurde es Zeit für ein größeres "Geschäft". Bewaffnet mit Hacke und Toilettenpapier machte ich mich auf um dieses abseits, hinter einem dichten Gebüsch zu verrichten. Ich hörte Geräusche und war der Meinung, es sei mein Mann, der ebenfalls "beschäftigt" sei. Ich unterhielt mich sogar mit ihm, eigentlich sprach ja nur ich :laugh: , denn als ich später hinter den Busch sah, war da nicht mein Mann, sondern ein großer Elefant der genüsslich Blätter rupfte.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 18 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika/ 17x mit dem Dachzelt. 1x ohne Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, picco, Logi, Malbec
01 Mai 2022 12:09 #642791
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 468
  • Malbec am 01 Mai 2022 12:09
  • Malbecs Avatar
:laugh: Besser ein Elefant als ein Baboon
Letzte Änderung: 01 Mai 2022 12:46 von Malbec.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2022 13:01 #642795
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6323
  • Dank erhalten: 6543
  • BikeAfrica am 01 Mai 2022 13:01
  • BikeAfricas Avatar
Mit Elefanten habe ich auch noch 'ne Geschichte …

Ich war mit Reisepartner per Rad in Malawi unterwegs und wir besuchten den Liwonde Nationalpark. Erstaunlicherweise durften wir mit den Rädern rein und bis zum ersten Camp fahren. Das Camp durften wir dann aus Sicherheitsgründen nicht mehr verlassen (so muss man dann halt die angebotenen Touren buchen). An dem Tag, als wir den Park wieder verlassen wollten, durften wir dann wieder mit dem Rad raus. ;-)

Man gab uns noch als Tipp auf den Weg, dass wir aufpassen sollten, da auf der Strecke zum Parkeingang Elefanten gesehen worden seien. Wir haben uns absichtlich laut unterhalten, damit uns die Elefanten rechtzeitig hören sollten und wir sie zumindest nicht überraschen würden. Soweit die Theorie …
Weil uns nichts Sinnvolleres einfiel, zitierten wir lautstark Gedichte von Heinz Erhardt.

Und dann, irgendwo etwa 20 Meter vor uns, traten drei Elefanten aus dem Gebüsch von links direkt auf die Piste. Wir blieben sofort stehen und vergaßen umgehend den Text. Auch die Elefanten blieben kurz stehen. Nach zwei Sekunden Bedenkzeit setzen sie ihren Weg rechts durch den Wald im Trab fort und liefen davon.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Logi
01 Mai 2022 14:25 #642798
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2384
  • Dank erhalten: 2668
  • La Leona am 01 Mai 2022 14:25
  • La Leonas Avatar
Da hätt ich noch eine frische Anekdote:
Am vorletzten Tag unserer Reise diesen Monat durch Namibias Süden war vereinbart um 16 Uhr zum privaten game drive aufzubrechen. Als Thomas schon um 15 Uhr vor unserem Häuschen eintrifft vergleichen wir kurz unsere Uhren und vereinbaren dann dass er, wenn es auf seinem Handy 17 Uhr anzeigt, er wieder kommt. Viel mehr konnte ich in afrikaans nicht mit ihm reden. Etwas verwirrt schicke ich sogleich eine whatsapp an unseren namibischen Freund: "ähm sag mal, ist es jetzt 15.10 oder 16.10 Uhr?"
Er antwortet umgehend: "Du hast deine Nachricht um 16.10 Uhr abgeschickt".

Somit waren wir knappe drei Wochen in Namibia unterwegs und uns ist nie und nirgends aufgefallen dass wir immer eine Stunde zu spät dran sind. Freuten uns immer so zeitig loszulassen und Zeit im neuen camp anzukommen....
Ich bin Thomas noch heute dankbar, denn ohne ihn hätten wir sehrwahrscheinlich am nächsten Tag eine böse Überraschung erlebt, Verspätung der Wagenrückgabe und Stress für den Abflug.
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
01 Mai 2022 14:53 #642799
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11392
  • Dank erhalten: 8312
  • Logi am 01 Mai 2022 14:53
  • Logis Avatar
BikeAfrica schrieb:
...durch den Wald im Trab fort und liefen davon.

Tagchen Wolfgang,

Elefanten traben nicht, sie tölten (beispielsweise wie die Islandpferde). B)
Für eine 2-Bein gestützte Gangart sind sie zu schwer.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica