THEMA: Einteilung Risikovarianten Gebiet
09 Dez 2021 12:54 #632019
  • Poldi
  • Poldis Avatar
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 61
  • Poldi am 09 Dez 2021 12:54
  • Poldis Avatar
Hallo miteinander,
ich habe jetzt nichts passendes gefunden daher frag ich einfach einmal nach eurer Hilfe.
Ich bin am 29. November aus Namibia wieder in Deutschland angekommen. Natürlich mit Quarantäne.
Jetzt telefonier ich mich von Ordnungsamt zu Gesundheitsamt, wieder Ordnungsamt und letztendlich zum Bundesministerium für Gesundheit um eine Quarantäne Bescheinigung zu bekommen.
Vielleicht ist es für den einen oder anderen nicht notwendig, ich benötige dies aber für meinen Arbeitgeber.
Dieser muss ja meinen Arbeitsausfall durch die angeordnete Quarantäne irgendwo wieder einfordern. Ich kann keinen unbezahlten Urlaub zu nehmen.
Jetzt wurde mir gesagt, dass Namibia bevor es zum VVG wurde eh schon HochRisikogebiet war und ich auf meinen Kosten wohl sitzen bleibe. Stimmt das? Ich hab immer nur nach den niedrigen Insidenzen geschaut und war froh aus unserem Risikogebiet Deutschalnd zu entfliehen. Beim Auswärtigen Amt komme ich immer nur auf die aktuelle Seite und kann nicht zurück blättern auf Anfang November.
Falls dies nicht Stoff für ein neues Thema ist bitte löschen oder verschieben...ich hab kein passendes Thema dazu gefunden.
Vielen Dank für eure Hilfe
Letzte Änderung: 09 Dez 2021 12:55 von Poldi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2021 13:14 #632021
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 434
  • Dank erhalten: 427
  • Hippie am 09 Dez 2021 13:14
  • Hippies Avatar
Hallo,
in welchem Bundesland wohnst du denn? Anscheinend sind die Regelungen anders. Zuständig ist das Gesundheitsamt. Und da du dich ja registriert hast, sollten die sich auch melden. Eine Bescheinigung braucht man ja nicht, da die Regeln klar definiert (Virusvariantengebiet: Quarantäne ob geimpft oder nicht) sind.
In Bayern ist die Regelung im Moment so: 14 Tage Quarantäne, am 5. Tag PCR-Test und am 13. Tag PCR-Test nach Einreise. Hierzu erhält man vom Gesundheitsamt ein Schreiben, somit sind die PCR-Tests kostenlos.
Grüße Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Poldi
09 Dez 2021 13:21 #632022
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 09 Dez 2021 13:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Jetzt wurde mir gesagt, dass Namibia bevor es zum VVG wurde eh schon HochRisikogebiet war und ich auf meinen Kosten wohl sitzen bleibe. Stimmt das?
Nein, Namibia war die letzten Monate gar kein Risikogebiet, d. h. es gab keinerlei Beschränkungen für vollständig geimpfte Rückreisende.

Seit 12.9.2021 war Namibia kein Hochrisikogebiet mehr: www.rki.de/DE/Conten...blob=publicationFile

Viele Grüße
Christian
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Letzte Änderung: 09 Dez 2021 13:24 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Poldi
09 Dez 2021 13:22 #632023
  • Poldi
  • Poldis Avatar
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 61
  • Poldi am 09 Dez 2021 12:54
  • Poldis Avatar
Hallo Wolfgang,
ich wohne in BaWü. Das Gesundheitsamt hat sich bis heute nicht gemeldet. Für eine Bescheinigung seien Sie nicht zuständig da ich ja nicht erkrankt bin. Mir geht es in erster Linie auch um die Entschädigung bzw. den Arbeitsausfall. Hat das schon einmal jemand eingereich?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2021 13:28 #632024
  • Kaeptn Haddock
  • Kaeptn Haddocks Avatar
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 190
  • Kaeptn Haddock am 09 Dez 2021 13:28
  • Kaeptn Haddocks Avatar
Poldi schrieb:
... Jetzt wurde mir gesagt, dass Namibia bevor es zum VVG wurde eh schon HochRisikogebiet war und ich auf meinen Kosten wohl sitzen bleibe. Stimmt das? Ich hab immer nur nach den niedrigen Insidenzen geschaut und war froh aus unserem Risikogebiet Deutschalnd zu entfliehen. Beim Auswärtigen Amt komme ich immer nur auf die aktuelle Seite und kann nicht zurück blättern auf Anfang November.
Falls dies nicht Stoff für ein neues Thema ist bitte löschen oder verschieben...ich hab kein passendes Thema dazu gefunden.
Vielen Dank für eure Hilfe

Hallo Poldi

Habe Dir hier mal den Link zum Archiv des RKI mit den Ländereinstufungen angehängt
www.rki.de/DE/Conten...ogebiete/DE-Tab.html

Da kannst Du schauen ab wann Namibia wie eingestuft war. Wenn Namibia vor Abreise nicht klassifiziert war sollte eine dann zwischendurch neu verhängte Quarantänepflicht eigentlich entschädigungsfähig sein.
Zuständig dafür müsste aber Dein lokales Gesundheitsamt sein, bei dem wirst Du ja wohl auch entsprechend gemeldet sein.

Zeit zum Telefonieren hast Du jetzt ja zumindestens.

Viele Grüße, Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Poldi
09 Dez 2021 13:39 #632026
  • Poldi
  • Poldis Avatar
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 61
  • Poldi am 09 Dez 2021 12:54
  • Poldis Avatar
Hallo Burkhard, ja Zeit hab ich gerade....das Wohnzimmer ist schon mal gestrichen :)
Beim Gesundheitsamt hab ich schon angerufen die meinten da sind Sie nicht zuständig, ich soll beim Ordnungsamt anrufen.
Von da wurde ich aber ans Gesundheitsamt verwiesen. :silly:
Darauf hab ich ja beim Gesundheitsministerium angerufen und die Dame sagte mir das mit dem Hochrisikogebiet und das dann wohl Entschädigungen sehr schwierig seien da vor touristischen Reisen dann ja immer gewarnt wird.....also zumindest wenn man das im Kleingedruckten zwischen den Zeilen lesen kann.
Danke aber für die Liste des RKI. Hab ich irgendwie nicht gefunden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaeptn Haddock