THEMA: Völlig off topic ...
15 Jun 2021 20:27 #618496
  • Loona
  • Loonas Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 80
  • Loona am 15 Jun 2021 20:27
  • Loonas Avatar
Hallo Wolfgang,

so ist es leider. Früher haben mich die Geschichten über seine Reisen nicht interessiert. Jetzt ist es halt zu spät.
Glücklicherweise habe ich viele Film- und Fotoaufnahmen davon.

Viele Grüße,

Kati
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jun 2021 10:30 #618528
  • Eulenspiegel
  • Eulenspiegels Avatar
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 68
  • Eulenspiegel am 16 Jun 2021 10:30
  • Eulenspiegels Avatar
Hallo Wolfgang,
in Deine Anfrage habe ich mich nur durch Zufall reingeklickt, bin in der Zeile verrutscht.
Diese Geschichte finde ich aber hochinteressant. Ich kann zu Deiner Anfrage die Sprache betreffend keine Auskunft geben, bin aber im Besitz einer wunderbaren Geschichte vom Bismarck-Archipel.
Meine Vorfahren besaßen in Ostthüringen zu dieser Zeit eine angesehene Fleischerei, deren Wurstspezialitäten über einen Hamburger Großhändler in "alle Welt" ging. Vor allem in die deutschen Kolonien.
Neben der Bezahlung für die Fleischwaren erhielten die Fleischer in unregelmäßigen Abständen auch "Erlebnisberichte" aus den Kolonien. Geschrieben wurden diese von den vor Ort für den Großhändler tätigen Agenten/ Kaufleuten.
Aus der Südsee liegt mir ein 15- seitiger, mit "Südseeleben - Ein Tag aus dem Leben eines deutschen Kaufmanns in der Südsee" überschriebener Bericht vor. Mit Schreibmaschine auf Durchschlagpapier geschrieben. Er ist hochinteressant und vermittelt einen guten Eindruck in das Denken und Handeln der dort tätigen Deutschen. Wenn Du Interesse hast, schick mir eine PN. Dann versuche ich einen Scan und versende es per Mail.
Gruß Till
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, Logi, brisen
16 Jun 2021 15:16 #618560
  • brisen
  • brisens Avatar
  • Beiträge: 246
  • Dank erhalten: 325
  • brisen am 16 Jun 2021 15:16
  • brisens Avatar
Hallo Wolfgang
ein sehr interessantes Thema hast du hier aufgeworfen. Ich wusste nicht, dass in der Südsee deutsch gesprochen wird. Da musste ich gleich im www surfen und habe folgende Infos gefunden.
www.germanistik.unib...erman/index_ger.html
Wenn jemand Bescheid wissen sollte, ob und wann die Treffen stattfinden, dann bestimmt Prof. Maitz. Seine e-Mail-Adresse findest du beim Link unter dem Forschungsteam.
Ich werde auf alle Fälle deine Reisevorbereitungen interessiert verfolgen und bin schon auf einen kurzen Bericht nach deiner Reise gespannt.
Viel Erfolg bei den Recherchen.
P.S. vermutlich kennst du den Link zur Uni Bern schon ;)
Letzte Änderung: 16 Jun 2021 15:20 von brisen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
16 Jun 2021 19:43 #618584
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6388
  • Dank erhalten: 6594
  • BikeAfrica am 16 Jun 2021 19:43
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Till,

die Sache mit dem Bericht klingt interessant. Ich habe Dir per PN meine Mailadresse geschickt.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jun 2021 20:13 #618585
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6388
  • Dank erhalten: 6594
  • BikeAfrica am 16 Jun 2021 19:43
  • BikeAfricas Avatar
brisen schrieb:
ein sehr interessantes Thema hast du hier aufgeworfen. Ich wusste nicht, dass in der Südsee deutsch gesprochen wird. Da musste ich gleich im www surfen und habe folgende Infos gefunden.
www.germanistik.unib...erman/index_ger.html

Danke für den Link. Den kannte ich noch nicht.
Ich bin auch nur per Zufall auf die Sprache gestoßen, als ich in der Mediathek mal eine Doku über den Bismarck-Archipel gestoßen bin. Da ging ein guter Teil auch über die Sprache und einen Forscher, der versucht hat, die Sprache möglichst gut für die Nachwelt zu dokumentieren. Man versteht die Sprache auch, aber es klingt halt mit der entsprechenden Satzstellung und Grammatik bisschen ungewohnt.

Es gibt auch seltsame Bräuche (z.B. bei Totenfeiern) und Geisterglauben sowie Muschelgeld mit einem festen Wechselkurs zur offiziellen Währung. Das Muschelgeld darf auch jeder legal selbst herstellen. Und es gibt sehenswerte und oft unbewohnte Inseln dort. Das alles zusammen klang einfach interessant und spannend.
Ich werde auf alle Fälle deine Reisevorbereitungen interessiert verfolgen und bin schon auf einen kurzen Bericht nach deiner Reise gespannt.
Viel Erfolg bei den Recherchen.

Es gibt noch keine konkreten Planungen und ich warte damit, bis die Turbulenzen der jetzigen verrückten Zeit ein wenig abgeklungen sind.
Ideal wäre eine Kombination aus Radtour und der Möglichkeit, ein Seekajak zu leihen und das dann noch mit diesem Treffen in Vunapope zu kombinieren.

Aber ich habe noch so viele Reiseideen … in diesem Leben schaffe ich die gar nicht mehr alle.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 16 Jun 2021 20:33 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jun 2021 23:10 #618604
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6388
  • Dank erhalten: 6594
  • BikeAfrica am 16 Jun 2021 19:43
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Kati,
Loona schrieb:
so ist es leider. Früher haben mich die Geschichten über seine Reisen nicht interessiert. Jetzt ist es halt zu spät.
Glücklicherweise habe ich viele Film- und Fotoaufnahmen davon.

das ist halt nur die eine Sache. Die Erzählungen gibt es halt nicht mehr und auch nicht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Wenn Du Glück hast, gibt es wenigstens noch Tagebücher. Irgendwie finde zumindest ich es spannend, Geschichten aus der Zeit zu lesen, bevor man jeden Fliegenschiss vorab im Internet nachlesen konnte.

Mein (ehemaliger) Nachbar wird bald 96. Er ist wohl der letzte seiner Familie, der noch die Geschichte seiner Vorfahrin kennt, die 1872 als Frau alleine nach Namibia auswanderte. Ich habe damals ihr Grab in Okahandja besucht und für ihn fotografiert. Vor 150 Jahren war ihre Reise noch ein echtes Wagnis. Da wusste man nicht, was einen erwartete. In den 1970er Jahren war auch noch vieles nicht bekannt, wenn man loszog. Heute sind viele Reisen fast auf die Minute durchgeplant. Es hat sich viel verändert …

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 16 Jun 2021 23:28 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.