THEMA: Ganz spontan durch Surinam (Reisebericht)
21 Mär 2021 22:19 #610456
  • Goldmull
  • Goldmulls Avatar
  • Beiträge: 793
  • Dank erhalten: 173
  • Goldmull am 21 Mär 2021 22:19
  • Goldmulls Avatar
Hallo Wolfgang,

wir genießen deinen tollen Bericht und die schönen Fotos und reisen gerne mit - aber überdacht.
Wir freuen uns auf jede Fortsetzung!

LG, Gerd + Ulla
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
22 Mär 2021 10:33 #610487
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6379
  • Dank erhalten: 6579
  • BikeAfrica am 22 Mär 2021 10:33
  • BikeAfricas Avatar
Goldmull schrieb:
wir genießen deinen tollen Bericht und die schönen Fotos und reisen gerne mit - aber überdacht.
Wir freuen uns auf jede Fortsetzung!

Vielen Dank fürs Feedback.
Regen ist im Grunde kein Problem bei hohen Temperaturen. Zum Teil ist es sogar erfrischend. Wir sind da auch zeitweise mit freiem Oberkörper gefahren.

Am Fahrrad ist es halt immer eine Schweinerei.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldmull
22 Mär 2021 12:52 #610505
  • adriana
  • adrianas Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 569
  • adriana am 22 Mär 2021 12:52
  • adrianas Avatar
Hallo Wolfgang,

ein Reisebericht von dir, freue mich!!
In Südamerika war ich schon ein paar Mal, aber nicht so nördlich.
Mir wäre noch ein Grund eigefallen, warum man Surinam bereisen soll: der Name der Hauptstadt kling irgendwie schön (Paramaribo!...).

BikeAfrica schrieb:
Thomas antwortete:
„Es hätte schlimmer kommen können. Es hätte auch Scheiße regnen können“.
Aber dein Fahrrad sieht irgendwie genau so aus...

Tritt in die Pedale, aber kräftig bitte, denn ich sitze neben Kiboko im Fahrradanhänger. :woohoo:
Bin nicht unspörtlich, aber beim Fahrrad muss ich passen!

LG, Adriana
Letzte Änderung: 22 Mär 2021 12:52 von adriana.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
22 Mär 2021 13:19 #610512
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6379
  • Dank erhalten: 6579
  • BikeAfrica am 22 Mär 2021 10:33
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Adriana,

ich freue mich, dass auch Du hier meinen Bericht liest.
adriana schrieb:
BikeAfrica schrieb:
Thomas antwortete:
„Es hätte schlimmer kommen können. Es hätte auch Scheiße regnen können“.
Aber dein Fahrrad sieht irgendwie genau so aus...

Dein Kommentar ist fast so gut wie der Spruch von Thomas.
Er hat bei jeder Gelegenheit solche trockenen Sprüche rausgehauen. Ein bisschen kann ich das ja auch, aber an ihm kann ich mich nicht messen. Selbst Picco hätte es schwer.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: adriana
22 Mär 2021 17:18 #610524
  • Goldmull
  • Goldmulls Avatar
  • Beiträge: 793
  • Dank erhalten: 173
  • Goldmull am 21 Mär 2021 22:19
  • Goldmulls Avatar
Hi Wolfgang,
wir denken dabei mehr an die Kameras! Aber die Feuchtigkeit ist bei den sehr hohen Werten
ein Problem für elektronische Geräte. Wie hast du das gelöst?

LG, Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2021 18:37 #610532
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6379
  • Dank erhalten: 6579
  • BikeAfrica am 22 Mär 2021 10:33
  • BikeAfricas Avatar
Goldmull schrieb:
wir denken dabei mehr an die Kameras! Aber die Feuchtigkeit ist bei den sehr hohen Werten
ein Problem für elektronische Geräte. Wie hast du das gelöst?

Es gingen diverse Kameras auf meinen Reisen unterwegs kaputt. Ich hatte meistens zwei dabei für den Fall der Fälle.
Und seit der Zeit der Digitalfotografie waren das keine extrem hochwertigen Kameras. Die sind noch anfälliger als die mechanischen.

Meine uralte mechanische Nikon FM2 funktioniert noch immer. Die können meine Erben noch weiter vererben.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldmull